Seite 2 von 2 ErsteErste 12
Ergebnis 31 bis 48 von 48
Like Tree1Likes

Thema: Angst vor Unbekannten

  1. #31
    Gascogne Gast

  2. #32
    Schlumpf81 ist offline Erfahrener Benutzer
    Registriert seit
    25.06.2010
    Beiträge
    391

    Standard

    Ja ich find am Tod nix schlimmes. Dafür glaube ich zusehr an Gott. Ich glaub was mir ehr zu schaffen macht. Das irgendwann das Gemüdliche leben in Luxus ( Was das für jeden einzelnen heissen mag. ) Unbequem und anstrenfend wird. ir hier in Europa habens doch sehr sehr gut. Selbst die pleitegeier. Vielleicht macht mir auch whr angst überflüssig zu werden. Ich hab 3 jungs und immer wurde mir voegelebt wenn es dann ne frau zu einem sogne gibt dann ist das verhältnis schlecht. Quasie immer schlechtes schwiegertochter schwiegermutterverhältnis. Muss nicht so sein. Aber ich kennen wo es anders wäre. Und selbst ich kriege es nicht hin mit meiner Schwiegermutter, dabei bin ich daran am arbeiten seit ich 16 bin. Keine Changse.
    Der Irrtum eines Augenblickes kann der Kummer eines ganzen Lebens sein. ( Ernst Wiechert)

  3. #33
    Schlumpf81 ist offline Erfahrener Benutzer
    Registriert seit
    25.06.2010
    Beiträge
    391

    Standard

    Sorry da passt man so auf die Rechtschreibung auf und wenn das Handy dann abschickt steht so viel falsch da.
    Der Irrtum eines Augenblickes kann der Kummer eines ganzen Lebens sein. ( Ernst Wiechert)

  4. #34
    Britt Gast

    Standard

    Was ist stimmt denn zwischen Dir und Schwiegermutter nicht?

  5. #35
    Schlumpf81 ist offline Erfahrener Benutzer
    Registriert seit
    25.06.2010
    Beiträge
    391

    Standard

    Ach ich bin ihr zu dick . Ich rauche nicht mit ihr. Warum auch rauche nie. Und trink kein alkohol mit ihr..
    Der Schwiegervater ist auch so.

    Sie lässtert bei fremden wie ich meine kinder erziehe.

    Zb Taufe. Der kleine 5 monate alt .schlechtes wetter Also 20 personen un der wohnung. Hab ich den kleinen kange auf dem arm so kann er all die fremden menschen gut anschauen. Ich soll ihn doch nicht die ganze zeit tragen . Ich verHhätchel ihn. Ihre Tochter hat auch ein baby auch das 3 kind. Die ganze ss geraucht kind kreidebleich immer abgeschoben das ust in ordnung. Dann muss man ja abstillen. d Genau ich bin ja nicht so gut wie ihre tochter die gar nicht erst stillt da ja zu lässtig. letzte woche hab ich den kleinen auf dem boden da er robben will da fing er an zu schimpfen . Da sprang schwiemutter auf hob das kind hoch hier der kleine der liegt hier auf dem boden. Das geht nicht. Ich will es ihr bald nicht mehr recht machen da wird man doch irre bei.
    Der Irrtum eines Augenblickes kann der Kummer eines ganzen Lebens sein. ( Ernst Wiechert)

  6. #36
    Britt Gast

    Standard

    Ganz klar: Hör auf, es ihr recht machen zu wollen, Schlumpfi.

    Sie spricht die Sprache Deines obersten Richters, diese Position gestehst Du ihr doch wohl nicht zu!? Und sage auch freundlich, aber deutlich Deinem Mann, dass Du SchwieMu zwar respektierst, aber von nun an nicht mehr versuchen wirst., Dich bei ihr lieb Kind zu machen. Und dass Du von ihm erwartetst, dass er zu DIR und Euren Kindern und zu Eurer Erziehung steht.

    Punkt. Und dran halten.

    Sag Dir, wenn nötig 20 mal am Tag:

    Ich bin ein Mensch mit Würde, und niemand - ich wiederhole: NIEMAND - hat das Recht, dauernd in meinem Vorgärtchen herumzustampfen.
    Geändert von Britt (02.08.2012 um 12:11 Uhr) Grund: Vorhin zu schnell geschrieben, Fehlerbeseitigung nötig

  7. #37
    Schlumpf81 ist offline Erfahrener Benutzer
    Registriert seit
    25.06.2010
    Beiträge
    391

    Standard

    Danke Britt .Mein Mann und ich sind uns da einig. Er sagt immer bei dennen ist Hopfen und Malz verlohren.
    Der Irrtum eines Augenblickes kann der Kummer eines ganzen Lebens sein. ( Ernst Wiechert)

  8. #38
    Schlumpf81 ist offline Erfahrener Benutzer
    Registriert seit
    25.06.2010
    Beiträge
    391

    Standard

    :-)
    Der Irrtum eines Augenblickes kann der Kummer eines ganzen Lebens sein. ( Ernst Wiechert)

  9. #39
    Britt Gast

    Standard

    Schieb sie liebevoll aus Deinem Vorgärtchen hinaus. :-)

    Viel Glück, und erzähl mal, obs nun besser klappt.

  10. #40
    Sandava ist offline Erfahrener Benutzer
    Registriert seit
    12.03.2012
    Ort
    Bärlin
    Beiträge
    1.664

    Standard Angst? Habe eine Bachblüte dafür gefunden: Aspen

    Zitat Zitat von Schlumpf81 Beitrag anzeigen
    Hallo Ihr Lieben
    Nun hat es mich wieder erwischt. Die Angst vor dem Unbekannten.
    Hei Schlumpf,
    habe heute in der Bibliothek ein Buch über Bachblüten entdeckt, habe die Bachblüten schon länger, nur nicht so genau betrachtet.

    Da fand ich das Kapitel Ängste.
    bei Ängste die unbekannt oder ein ungutes Gefühl sind, kann man die Bachblüte ASPEN nehmen.
    bei panischer Angst gibt´s ROCK ROSE
    bei Angst vor konkreten Dingen wie Zahnarzt z.B. : MIMULUS
    CHERRY Plum unterstützt Menschen, die vor den eigenen Gefühlen Angst haben

    Hoffe, etwas Unterstützung gegeben zu haben,
    die Bachblüten gibt´s in verschiedenen Apotheken allein erhältlich. Mal fragen, ob sie sie bestellen.

    Lieben Gruß und Licht und Liebe, gegen die Angst
    Gruß Sandava ♥

  11. #41
    Britt Gast

    Standard

    Liebe Sandava, Du meinst es so gut, aber Blüten gegen Ängste und andere Gefühle scheinen mir als Lösung nicht recht geeignet; meinst Du nicht auch, dass es damit wieder nur ein Zudecken sein kann?

    Da ist es doch eher angesagt, Herrn Winter zu folgen und unseren ersten Kindheitsjahren und den weiteren Dingen im Leben, die uns diese hinderlichen Emotionen beschert haben, auf die Spur zu kommen, demit wir unsere Gefühle aus unserer eigenen Kraft heraus ändern können.

    Solange Du die Blüten als vorübergehende Hilfe und Unterstützung empfiehlst, ist es auch für mich okay; auf Dauer jedoch liefe es wieder auf ein sich dahinter Verkriechen hinaus, aus meiner Sicht.

    Ganz lieben Gruß,
    Britt

  12. #42
    harry ist offline Erfahrener Benutzer
    Registriert seit
    13.07.2009
    Beiträge
    433

    Standard

    Ich halte die Bachblüten für eine sehr wertvolle Hilfe, ähnlich wie ein Homöopathikum, nicht auf der materiellen, sondern auf der Informationsebene.

  13. #43
    Sandava ist offline Erfahrener Benutzer
    Registriert seit
    12.03.2012
    Ort
    Bärlin
    Beiträge
    1.664

    Standard Edwards Bachblüten nicht unterschätzen

    Zitat Zitat von harry Beitrag anzeigen
    Ich halte die Bachblüten für eine sehr wertvolle Hilfe, ähnlich wie ein Homöopathikum, nicht auf der materiellen, sondern auf der Informationsebene.
    Liebe Britt,
    ich glaube, man sollte die Bachblüten nicht unterschätzen, habe mal eine Beziehung, wo ich nach einer Trennung nur noch an IHN denken musste, damit beendet, und mich aus dem Loch geholt. Die sind echt Unterstützend in einer Situation. Man kann stellvertretend aufscrhreiben, was hoch kommt an Emotionen, also auch es bearbeiten, und gleichzeitig die Tropfen nehmen. Habe in dem Buch gelesen, dass Edward Bach selbst Zustände hatte und diese mit den Blüten heilen konnte. Was ist denn so schlimm, wenn die Ängste verschwinden.

    Habe zum Beispiel Frauen-Bauchschmerzen und habe eben 3 Tropfen Rescue genommen, muss die Schmerzen doch nicht aushalten. Sie lindern die Schmerzen und holen aus einem Loch raus, sie stopfen Löcher vom energetischen her. Sie sind von der Erde wie Edelsteine, und wenn es so etwas gibt, nehme ich sie auch, es gibt auch Orchideen-Essenzen und so. Aura-Soma holt auch Dinge hervor und bearbeitet sie.

    Mir helfen diese Dinge und ich wende sie an. Ich muss nicht alle Schmerzen erleben, kann sie auch wie mit einem kleinen Pflasterchen beheben. Man selbst kann so schwer eine Situation die man fühlt verändern mit Erlebnisse hochkommen lassen. Das steht dann so vor einem. Und die Bachblüten sind sanfte Seelentröster. Manchmal verstärkt sich dann erstmal das Gefühl. Dann kann man weiterhin die Tropfen nehmen bis es sich verflüchtigt hat.

    Echt, deckelt man dann etwas zu?

    Sie sind halt Seelentröster, etwas von Außen einnehmen, damit sich das Gefühl verändert. Man nimmt doch auch Arzneimittel um eine Situation zu verändern. Die dürfte man dann ja auch nicht nehmen. Bachblüten sind nur sanfter. Und von Mutter Erde.

    Lieben Gruß und frau kanns ja mal ausprobieren oder so
    Gruß Sandava *

  14. #44
    Gascogne Gast

    Standard

    Warum nicht einfach mal einen Termin beim Winter machen, Sandava ? Wegen der Angst vor "Unbekanntem"?

  15. #45
    Sandava ist offline Erfahrener Benutzer
    Registriert seit
    12.03.2012
    Ort
    Bärlin
    Beiträge
    1.664

    Standard

    Hei Gasc,
    Schlumpf hat doch die Angst, hab es gestern nur im Buch gefunden und ihr geschrieben...
    LG Sandava

  16. #46
    Britt Gast

    Standard

    Hallo Sandava,

    ich bin halt eher auf der Spur, die Kräfte in unserem Inneren zum Zug kommen zu lassen; die Gefahr, sich hinter "Mittelchen", egal wie sie heißen, zu verschanzen, ist immer gegenwärtig.

    Was hatten wir da nicht alles schon: Zigaretten, Alkohol, Einkaufen, Spiele, Internet, Nahrungsmittel (!) ...

    Wohlgemerkt, es geht dabei darum, diese Tropfen nicht als "kurzen Ausweg" zu (be-)nutzen und dann nichts mehr zu tun - dann ähnelt es allzusehr dem Essen, das wir vor unseren Mangel setzen.

    Als Ergänzung, als kurzfristige Brücke zum Wohlfühlen und mit viel Vorsicht eingesetzt, mögen die Blüten okay sein; langfristig - nein, eher nicht.

    LG Britt

  17. #47
    Sandava ist offline Erfahrener Benutzer
    Registriert seit
    12.03.2012
    Ort
    Bärlin
    Beiträge
    1.664

    Standard

    Zitat Zitat von Britt Beitrag anzeigen
    Als Ergänzung, als kurzfristige Brücke zum Wohlfühlen und mit viel Vorsicht eingesetzt, mögen die Blüten okay sein;
    Ich dachte, die Bachblüten geben ein Optimalzustand im Körper wieder, um dass wir uns von der Seele her wieder angleichen können, ist der Zustand dann erreicht, kann man das Mittel ja wieder absetzen. Man wird sozusagen eingependelt auf dem Optimalzustand. Wird aus einem Loch heraus geholt.

    LG Sandava *

  18. #48
    Schlumpf81 ist offline Erfahrener Benutzer
    Registriert seit
    25.06.2010
    Beiträge
    391

    Standard

    Ich danke euch für die Tips. Ich möchte Ungern etwas nehmen solang ich Stille.


    Heute hab ich kein Angstgefühl ehr allles egal, schöner Tag. Ich hoff das hält noch an.
    Der Irrtum eines Augenblickes kann der Kummer eines ganzen Lebens sein. ( Ernst Wiechert)

Seite 2 von 2 ErsteErste 12

Berechtigungen

  • Neue Themen erstellen: Nein
  • Themen beantworten: Nein
  • Anhänge hochladen: Nein
  • Beiträge bearbeiten: Nein
  •  
Befreie dich selbst | Autor M. Exl | Das Reiki Portal |