Wie man Kinder mutig und unabhängig macht: Die US-Experten Dr. Reid Wilson und Lynn Lyons haben eine außergewöhnliche Methode entwickelt, um Ängste zu überwinden

Der Ratgeber „Mein ängstliches Kind“ hilft Familien dabei, angstfördernde Muster zu erkennen und positive Veränderungen herbeizuführen. Ängstliche Kinder und ihre Eltern lernen neue Denk- und Verhaltensweisen, um den Sorgenkreislauf zu durchbrechen.

Wenn Ängste den Alltag beherrschen

Sich Sorgen um die eigenen Kinder zu machen, ist typisch für alle Eltern. Und dass Kinder vor allem Möglichen Angst haben, ist auch normal – bis zu einem gewissen Grad. Was aber macht man mit einem Kind, das jeden Morgen Bauchschmerzen hat, wenn es zur Schule gehen soll? Wenn es alles und jeden als Bedrohung empfindet, jegliche Aktivität verweigert oder Zwänge und Wutausbrüche den Alltag beherrschen? Ängste von Kindern und Jugendlichen sind nicht erst seit Corona ein Thema, doch haben sich diese seitdem geradezu epidemisch verbreitet. Beim Versuch zu helfen, verstärken leider viele Eltern und Experten sogar noch das Abwehr- und Vermeidungsverhalten der betroffenen Kinder.

Dr. Reid Wilson und Lynn Lyons, LICSW beschäftigen sich seit Jahrzehnten erfolgreich mit der Behandlung von Angststörungen. In ihrem Buch, das in englischer Sprache bereits über 90.000-mal in den USA verkauft wurde, stellen sie ihre unkonventionelle und bewährte Methode vor, um Kindern und Teenagern zu helfen, Ängste, Sorgen und Phobien zu überwinden und letztlich widerstandsfähiger, unabhängiger und glücklicher zu werden.

Die Ausbreitung der Angst

In einer Zeit voller Krisen und Katastrophen sind Ängste weit verbreitet. Umfragen zeigen, dass bis zu 20 Prozent aller Kinder eine Angststörung haben, und es werden mehr. Aber auch ohne eine derartige Diagnose machen so gut wie alle Heranwachsenden Angsterfahrungen. Bestimmte Faktoren – genetische Disposition, Temperament und stressige Situationen – erhöhen das Risiko, Ängste zu entwickeln. Untersuchungen haben gezeigt, dass Kinder sogar von ihren Eltern lernen können, sich ständig Sorgen zu machen, obwohl diese eigentlich nur versuchen zu helfen.

Die üblichen Reaktionen auf besorgte und verängstigte Kinder – etwa Zuspruch und Kompromisse – können dazu führen, dass diese noch ängstlicher zu werden. Wenn Kinder nicht lernen, Unsicherheit und Unbehagen auszuhalten, sondern die Erfahrung machen, dass ihre übersteigerte Ängstlichkeit akzeptiert wird, setzt ausweichendes Verhalten ein, was wunderbar funktioniert – aus Sicht der Angst. Vermeidung mag kurzfristig die perfekte Lösung sein, langfristig aber wird die Angst schlimmer, und neue Probleme tauchen auf: Denn unbehandelte Ängste bei Kindern machen den Weg frei für Depressionen bei Jugendlichen und Erwachsenen.

Selbstständigkeit bedeutet, beherzt zu handeln

Im ihrem Buch erklären der Psychologe Dr. Reid Wilson und die Psychotherapeutin Lynn Lyons die Problematik gängiger Ansätze und zeigen, wie Eltern dem Vermeidungsverhalten begegnen können: „Kinder und Jugendliche müssen ihre Zweifel eigenständig überwinden, denn dahinter wartet eine Zukunft voller Abenteuer. Kinder brauchen einen Plan. Und dann müssen sie eigene Pläne entwickeln.“

Sie zeigen auf, wie Sorgen die Kontrolle über das Leben des Kindes (und das der Eltern!) gewinnen und wie Familien unbewusst Muster übernehmen, welche die Sorgen noch verstärken. Dagegen führen sie konkrete Tipps und Übungen ins Feld, damit Kinder lernen, auch unangenehme Gefühle wie Wut und Trauer auszuhalten. Denn die Aufgabe der Eltern besteht nach Ansicht der Experten darin, eine Atmosphäre zu schaffen, die Kinder ermutigt, Entscheidungen zu treffen, eine eigene Meinung und einen eigenen Standpunkt zu entwickeln und selbstständig zu werden. Damit ängstliche Kinder selbstständig werden können, müssen sie sich eine besondere Fähigkeit aneignen: die Bereitschaft, „beherzt“ zu handeln, d. h. eine vermeintlich heikle Situation anzugehen, statt ihr auszuweichen.

Buch-Tipp:
Dr. Reid Wilson und Lynn Lyons: Mein ängstliches Kind. In 7 Schritten den Sorgenkreislauf durchbrechen und mutige, unabhängige Kinder erziehen. Die bewährte Methode der Angst-Experten. Inkl. Downloadlink zu „Casey’s Guide“ für Kinder und Jugendliche. Mankau Verlag, 1. Auflage Oktober 2023, Klappenbroschur 13,5 x 21,5 cm, 238 S. und PDF-E-Book „Casey‘s Guide für Kinder und Jugendliche“, 151 S., ISBN 978-3-86374-697-1, 22,00 Euro (D) | 22,70 Euro (A)

Link-Empfehlungen:
Mehr Informationen zum Buch „Mein ängstliches Kind“
Zur Leseprobe im PDF-Format
Mehr über Autor Dr. Reid Wilson
Mehr über Autorin Lynn Lyons, LICSW
Unsere sozialen Netzwerke − für Fragen, Kritik, Anregungen


Passende Artikel