Gespräch mit Dr. med. Eberhard J . Wormer über Arthrose: "Stress, Bewegungsmangel und ein ungesunder Lebensstil sind die Grundübel"

„Bewegung, Bewegung, Bewegung! Bewegungsmangel ist einer der stärksten Risikofaktoren für Arthrose. (…) Darüber hinaus gibt es weitere Möglichkeiten: gesunde Ernährung, Stressabbau sowie die Anwendung von gelenkschützenden und knorpelregenerierenden Stoffen.“ Dr. med. Eberhard J. Wormer, u. a. Autor des Kompakt-Ratgebers Arthrose. Vorbeugung und Selbsthilfe bei Gelenkschmerzen, spricht im Interview über die Ursachen des Knorpelschwunds und die wichtigsten Voraussetzungen, um die Gelenke gesund zu erhalten.

Was genau versteht man eigentlich unter Arthrose?

Dr. med. Eberhard J. Wormer: Arthrose ist eine degenerative Gelenkerkrankung, die durch „Abnutzung“ entsteht. Arthrose führt zum stetig zunehmenden Verlust von Gelenkknorpel: Knorpelschwund. Am Ende steht der totale Verlust von Gelenkknorpel und seiner reibungsmindernden, stoßdämpfenden Eigenschaften. Im Gelenk trifft dann Knochen auf Knochen.

Warum ist Ihrer Meinung nach Arthrose noch immer nicht wirklich heilbar?

Dr. med. Eberhard J. Wormer: Was benutzt wird, nutzt sich ab. Verschwundenen Knorpel vollständig zu ersetzen, wäre eine Heilung. Da dies nicht gelingt, bleibt die Arthrose nicht wirklich heilbar. Wenn eine Erkrankung durch unvermeidliche Abnutzung entsteht, gibt es eigentlich nur die Möglichkeit der Vorbeugung – oder wie bei Arthrose den kompletten Gelenkersatz.

Wann man Arthrose nicht heilen kann, so kann man sie doch zumindest lindern. Was empfehlen Sie Betroffenen zu allererst?

Dr. med. Eberhard J. Wormer: Bewegung, Bewegung, Bewegung! Bewegungsmangel ist einer der stärksten Risikofaktoren für Arthrose. Um heftigen akuten Gelenkschmerz zu lindern, können Sie maximal vier bis fünf Tage ein Schmerzmittel einsetzen (zum Beispiel ‚Ibuprofen‘). Sie können dann relativ schmerzfrei beweglich bleiben. Darüber hinaus gibt es weitere Möglichkeiten: gesunde Ernährung, Stressabbau sowie die Anwendung von gelenkschützenden und knorpelregenerierenden Stoffen.

Was fördert den Beginn dieser schmerzhaften Gelenkserkrankungen ganz besonders und sollte man daher besser meiden?

Dr. med. Eberhard J. Wormer: Stress, Bewegungsmangel und ein ungesunder Lebensstil sind die Grundübel. Das sollten Sie meiden. Typische Auslöser sind auch falsches Heben und Tragen, monotone Bewegungen und chronische Gelenkbelastungen.

Kann man Arthrose als Volkskrankheit bezeichnen? Und nimmt die Zahl der Athrosepatienten in unserer modernen Gesellschaft eher zu?

Dr. med. Eberhard J. Wormer: Bis zum 65. Lebensjahr hat jeder Dritte mit Arthrose zu tun, im höheren Lebensalter sind es zwei Drittel. Da Arthrose jeden Menschen betrifft, nimmt die Erkrankungshäufigkeit zu, wenn die Bevölkerung älter wird.

Seit 2013 werden in Deutschland immer mehr künstliche Kniegelenke eingesetzt. Wie erklären Sie sich diesen Trend?

Dr. med. Eberhard J. Wormer: Weil sich viele Betroffene hierzulande einen operativen Gelenkersatz leisten können. Das sagen zumindest die Orthopäden – und wundern sich.

Sie haben ein neues Buch zu diesem Thema geschrieben. Können Sie uns kurz den Aufbau Ihres Kompakt-Ratgebers beschreiben?

Dr. med. Eberhard J. Wormer: Der Ratgeber befasst sich ausschließlich damit, wie Sie Arthrosebeschwerden vorbeugen können. Es gibt Infos zu den Themen Gelenke und Gelenkfunktionen, Knorpelschwund, Arthrosefaktoren und zur Vorbeugung von Knorpelstress: Bewegung, Stressabbau, gesunde Ernährung, Functional Food, Gelenkschutz (Vitalstoffe) und Knorpelregeneration.

Ist das Buch zur Vorbeugung gedacht oder hilft es auch bereits stark betroffenen Patienten?

Dr. med. Eberhard J. Wormer: Wer seine Gelenke im Auge behält, beugt mit Sicherheit starken Arthrosebeschwerden vor. Auch Patienten mit massiven Gelenkproblemen können in diesem Ratgeber nützliche und hilfreiche Infos finden.

  

Buch-Tipp:
Dr. med Eberhard J. Wormer: Arthrose (Kompakt-Ratgeber). Vorbeugung und Selbsthilfe bei Gelenkschmerzen. Mankau Verlag 2018, Klappenbroschur, durchgeh. farbig, 11,5 x 16,5 cm, 127 Seiten, 8,99 Euro (D) / 9,20 Euro (A), ISBN 978-3-86374-468-7. 

Link-Empfehlungen:
Mehr Informationen zum Ratgeber-Buch "Arthrose. Vorbeugung und Selbsthilfe bei Gelenkschmerzen"
Zur Leseprobe im PDF-Format
Mehr über den Autor Dr. med. Eberhard J. Wormer
Zum Diskussionsforum mit Dr. med. Eberhard J. Wormer


Passende Artikel