Interview mit Balvinder Sidhu: "effektive ayurvedische Entschlackungskuren"

„Eine ayurvedische Entschlackung befreit den Organismus auf allen drei Ebenen, also Körper, Geist und Seele, von den Altlasten und gibt uns unsere ursprüngliche Energie und unser ‚Rundum-Wohlgefühl‘ wieder.“ Ayurveda-Therapeutin Balvinder Sidhu – Autorin der Bücher „Ayurveda Detox“ und „Energiequelle Ayurveda“ – erzählt im Interview, was sie an dem alten indischen Heilsystem fasziniert und wie eine „Entschlackung“ und Entgiftung mit Ayurveda funktioniert.

Mit „Ayurveda Detox“ haben Sie inzwischen Ihr viertes Buch über das indische Heilsystem veröffentlicht. Was fasziniert Sie an dieser ganzheitlichen Gesundheitslehre, und was ist das Besondere Ihres neuen Ratgebers?

Balvinder Sidhu: An Ayurveda fasziniert mich, dass es viel mehr ist als eine Heillehre – es ist eine Lebenseinstellung. Eine Lebenseinstellung mit dem Potenzial, unser Leben positiv zu verändern. In der Schatztruhe „Ayurveda“ liegt das Potenzial für ein gesundes und glückliches Leben. Wir müssen die Kiste nur öffnen. Ich habe das Glück, dass meine Familie seit Generationen so eng mit der indischen Heillehre verbunden ist und ich deshalb schon von klein auf von der ayurvedischen Tradition profitieren konnte. Mit meinen Büchern möchte ich dieses wertvolle Wissen für jeden zugänglich und vor allem auch für die westliche Gesellschaft nutzbar machen. Deshalb habe ich für meinen neuen Ratgeber „Ayurveda Detox“ zwei effektive ayurvedische Entschlackungskuren entwickelt, die sich wunderbar in unseren westlichen Alltag integrieren lassen.

Immer mehr Menschen fühlen sich heutzutage krank und kraftlos, obwohl sich aus schulmedizinischer Sicht dafür keine Ursache finden lässt. Woher kommen diese Beschwerden, und was kann Ayurveda zu deren Heilung beitragen?

Balvinder Sidhu: Unser Alltag hat sich im Laufe der Zeit sehr verändert. Unsere Tage sind viel vollgepackter mit beruflichen und auch privaten Terminen. Wir gönnen uns zu wenig Zeit, um innezuhalten. Und genau da liegt der Knackpunkt: Unser Körper, unsere Seele und unser Geist brauchen gleichermaßen Auszeiten, um sich von Schlacken, die sich unvermeidbar im Laufe der Zeit ansammeln, zu befreien. Passiert dies nicht, häufen sich Altlasten an, die uns auf lange Sicht in allen Lebensbereichen blockieren können. So kommt es, dass wir uns, obwohl aus schulmedizinischer Sicht keine Ursache erkennbar ist, nicht mehr wohlfühlen und antriebslos sind. Eine ayurvedische Entschlackung befreit den Organismus auf allen drei Ebenen, also Körper, Geist und Seele, von den Altlasten und gibt uns unsere ursprüngliche Energie und unser „Rundum-Wohlgefühl“ wieder.

Alles, was unser Organismus nicht verwerten kann, wird zu einer Belastung für ihn. In der ayurvedischen Heilkunst nimmt die Verdauung daher eine Schlüsselrolle ein. Auf welchen Erkenntnissen basiert die Ernährungslehre des Ayurveda?

Balvinder Sidhu: Im Ayurveda unterscheiden wir drei Konstitutionen, die Doshas. Jeder von uns kommt mit einer individuellen Doshaverteilung auf die Welt. Neben vielen weiteren Eigenschaften bestimmt diese Verteilung auch, welche Lebensmittel und Zubereitungsweisen gut für uns sind. Deshalb gibt es in der ayurvedischen Entschlackung auch keinen pauschalen Ernährungsplan. Die Empfehlungen sind stets auf den jeweiligen Doshatyp abgestimmt.

Die Beschwerden, mit denen sich eine Verschlackung des Körpers und eine starke Belastung von Geist und Seele zeigen, sind vielfältig. Was sind hier die wichtigsten Symptome, und welche ayurvedischen Diagnosemethoden gibt es?

Balvinder Sidhu: Die Symptome sind äußerst vielfältig und manifestieren sich sowohl außen als auch innen – meist in Kombination. Betroffene klagen unter anderem häufig über Haarausfall und Hautprobleme, Verdauungsbeschwerden, Abgeschlagenheit und Schlafstörungen. Am Beginn jeder ayurvedischen Therapie steht eine Pulsdiagnose. Anders als in der Schulmedizin richten wir auch hier unseren Blick ganzheitlich aus. Klienten in meinem Institut sind immer wieder überrascht, was ihr Puls über ihre Konstitution verrät. Ergänzend arbeiten wir bei Kaya Veda in Augsburg mit der Antlitz- und Zungendiagnose – beides ebenfalls traditionelle ayurvedische Methoden.

Sie beschreiben in Ihrem Buch einige einfach in den Alltag integrierbare Methoden, um den Körper dabei zu unterstützen, Schlacken und Giftstoffe abzutransportieren. Welche sind dies, und sind dafür spezielle Hilfsmittel erforderlich?

Balvinder Sidhu: Eines der wichtigsten Grundprinzipien des Ayurveda ist: „Alles, was Du brauchst, um gesund und glücklich zu sein, ist schon da. In Dir angelegt.“ Das werden Sie auch beim Lesen meines Buchs feststellen: Außer einigen kleineren, unterstützenden Hilfsmitteln, die aber alle leicht zu beschaffen sind, brauchen Sie nur sich selbst. Ich stelle Ihnen in Ayurveda Detox konkrete Reinigungsmethoden für den Körper, für Geist und Seele vor, die sich besonders einfach in den Alltag einfügen. Auf körperlicher Ebene sind dies unterschiedliche, täglich leicht durchzuführende äußere und innere Methoden der Reinigung, z. B. der Zunge, des Mundraums oder der Lunge. Zur „Entrümpelung“ der Seele empfehle ich verschiedene Achtsamkeitsübungen.

In den meisten Entschlackungskonzepten werden Geist und Seele völlig außer Acht gelassen. Dabei sind es gerade unverarbeitete Gefühle und Dauerstress, die zu körperlichen Symptomen führen. Mit welchen Methoden gelingt es im Ayurveda, die emotionalen Altlasten loszuwerden?

Balvinder Sidhu: Es sind genau diese eben angesprochenen Achtsamkeitsübungen, mit denen wir uns von emotionalen Lasten befreien können. Dabei geht es darum, in sich hineinzuhören und den Status quo des eigenen Seelenlebens, aber auch der Beziehungen, die wir führen, zu überprüfen. Am besten gelingt dies mit einer täglichen Meditation. Sie werden erstaunt sein, wie viel Kraft und Ruhe Sie aus nur wenigen Minuten des „In-sich-Gehens“ am Tag schöpfen können.

Nach den Entschlackungskuren ist ein guter Zeitpunkt, Ernährungs- und Lebensgewohnheiten neu zu überdenken. Was können Sie dafür aus ihrer langjährigen Erfahrung empfehlen?

Balvinder Sidhu: Ich empfehle meinen Klienten immer: Fallen Sie nicht in alte Muster zurück. Machen Sie einige Elemente der Detoxkur, z. B. eine kleine Meditation, zu ihrem Alltagsritual! Das Wichtigste ist, auch nach der Entschlackung den Blick auf sich selbst nicht wieder zu verlieren. Wenn wir achtsam sind und auf unseren Körper hören, wenn wir darauf achten, was uns guttut, und vermeiden, was uns nicht guttut, dann haben wir schon viel gewonnen.

Buch-Tipp:
Balvinder Sidhu: Ayurveda Detox - Ganzheitlich entgiften und entschlacken - Ayurvedische Darmpflege - Tipps für jeden Typ und jeden Tag. Mankau Verlag 2019, Klappenbroschur, 13,5 x 21,5 cm, 158 Seiten, 12,95 Euro (D) / 13,40 Euro (A), ISBN 978-3-86374-499-1.

Link-Empfehlungen:
Mehr Informationen zum Ratgeber-Buch "Ayurveda Detox"
Zur Leseprobe des Buches "Ayurveda Detox"
Mehr über die Autorin Balvinder Sidhu
Zum Diskussionsforum mit Balvinder Sidhu


Passende Artikel
Ayurveda Detox Ayurveda Detox
ab 12,95 € *