Baustein des Lebens

Das Multitalent Zink gehört zu den wichtigsten Spurenelementen und ist an allen wesentlichen Stoffwechselprozessen beteiligt

Der menschliche Organismus kann ohne Zink nicht arbeiten, da es alle Vorgänge kontrolliert, die mit dem Wachstum von Zellen und Gewebe zusammenhängen. Der Kompakt-Ratgeber zeigt, wann Zink benötigt wird, wie der Körper es verwertet, wie sich ein Mangel auswirkt und was dagegen zu tun ist.

Unerlässlich für Wohlbefinden und Schönheit
Zink ist mit 1,4 bis 2,3 Gramm Anteil am Körpergewicht eines der am höchsten konzentrierten Spurenelemente im Organismus. Diese verbinden sich mit Enzymen, Vitaminen, Eiweißstoffen oder Fettsäuren und sorgen für die notwendigen Voraussetzungen, sodass lebenswichtige Vorgänge überhaupt erst in Gang kommen können. Sie verstärken oder schwächen chemische Reaktionen und regulieren dadurch unseren Stoffwechsel.
Die Medizinjournalistin und Ratgeberautorin Petra Neumayer beschäftigt sich in ihrem neuen Buch mit diesem wesentlichen Baustein des Lebens und erklärt, wie Zink bei den vielfältigsten Körperfunktionen mitwirkt, welche Tagesdosis unser Organismus benötigt und wie Mangelzustände behoben werden können.

Ein lebenswichtiges Spurenelement
Zink ist Bestandteil des Zellgerüsts jeder Körperzelle und verleiht dieser Stabilität und Festigkeit. Besonders hohe Zinkkonzentrationen sind in Muskulatur, Knochen, Leber, Haut, Augen und den Keimdrüsen zu finden. Es aktiviert das Immunsystem, fängt freie Radikale im Körper ab, ist für Fortpflanzung und Fruchtbarkeit von immenser Wichtigkeit und hat sogar für die Gehirnfunktion eine große Bedeutung. Darüber hinaus schenkt es eine reine Haut, schöne Haare sowie feste Fingernägel und wirkt sich sogar stimmungsaufhellend aus. Von entscheidender Bedeutung ist Zink auch für die Sehkraft. Ohne Zink kann ein für den Vitamin-A-Stoffwechsel notwendiges Enzym nicht arbeiten, was zum Erblinden führen würde.
Ein weiterer Bereich, in dem Zink eine große Rolle spielt, ist die Zellteilung. Das Spurenelement kontrolliert alle Vorgänge, die mit dem Wachstum von Zellen und Gewebe zusammenhängen. Deshalb ist eine ausreichende Zinkversorgung vor allem während der Schwangerschaft und Stillzeit, für das heranwachsende Kind und für ältere Menschen wichtig. Denn Zink spielt gerade im Alter eine große Rolle, damit wichtige Körperfunktionen so gut wie möglich unterstützt werden können: zum Beispiel in Sachen Augenlicht, Gedächtnisleistung und Wundheilung.

Die optimale Versorgung
Je nach seelischer und körperlicher Verfassung sowie dem individuellen Lebensalter variiert die benötigte Zinkmenge. Der empfohlene Tagesbedarf von Nahrungszink liegt bei zwölf bis 15 Milligramm. Männer sollten sich im oberen Bereich der empfohlenen Zinkaufnahme bewegen, Frauen benötigen etwas weniger. Kinder und Jugendliche brauchen im Verhältnis zu ihrer Körpergröße und ihrem Gewicht mehr Zink als Erwachsene.
Zink kann nicht im Körper gespeichert werden und muss dennoch Tag für Tag jeder Körperzelle zur Verfügung stehen. Ausreichend Zink kann dem Körper also nur durch die Nahrungsaufnahme oder in Form von Zinkpräparaten zugeführt werden. In fast allen Lebensmitteln ist Zink enthalten, allerdings in unterschiedlich hohen Konzentrationen. Dabei kann der Körper das an tierisches Eiweiß gebundene Zink besser aufnehmen als das Zink der Pflanzen. Veganer, die neben Fleisch auf Milch- und Käseprodukte sowie Fisch verzichten, sollten ein besonderes Augenmerk auf die Zinkversorgung haben: „Mit einer täglich auf Gesundheit ausgerichteten Ernährungsweise aus Mischkost sind Sie sicherlich bestens beraten, um die tägliche Zinkversorgung langfristig zu garantieren“, rät die Autorin daher.

Buch-Tipp:
Petra Neumayer: Multitalent Zink. Gesund, schön und ausgeglichen mit dem lebenswichtigen Spurenelement. Kompakt-Ratgeber, Mankau Verlag, 1. Aufl. November 2016, Klappenbroschur, 11,5 x 16,5 cm, farbig, 127 S., 7,99 Euro (D) / 8,20 Euro (A), ISBN 978-3-86374-317-8.

Link-Empfehlungen:
Mehr Informationen zum Kompakt-Ratgeber "Multitalent Zink"
Zur Leseprobe im PDF-Format
Mehr zur Autorin Petra Neumayer
Zum Internetforum mit Petra Neumayer

Bitte geben Sie die Zeichenfolge in das nachfolgende Textfeld ein

Die mit einem * markierten Felder sind Pflichtfelder.

Passende Artikel