window.ga=window.ga||function(){(ga.q=ga.q||[]).push(arguments)};ga.l=+new Date; ga('create', 'UA-47505723-2', 'auto'); ga('set', 'forceSSL', true); ga('set', 'anonymizeIp', true); ga('require', 'displayfeatures'); ga('require', 'cleanUrlTracker'); ga('require', 'outboundLinkTracker'); ga('require', 'ec'); var match = RegExp('[?&]gclid=([^&]*)').exec(window.location.search); var gclid = match && decodeURIComponent(match[1].replace(/\+/g, ' ')); if(gclid){ ga('set', 'dimension1', gclid); } ga('send', 'pageview'); ga('set', 'nonInteraction', true); setTimeout("ga('send', 'event', 'read', '20 seconds')", 20000); Die Sache mit dem Alkohol. Ratgeberbuch von Andreas Winter

Die Sache mit dem Alkohol

Genuss ohne Abhängigkeit ist möglich: Warum wir trinken und wie wir unsere Gewohnheiten ändern können
bis 9 Ex.: 18,00 €/Stück *
ab 10 Ex.: 16,20 €/Stück *
ab 50 Ex.: 15,30 €/Stück *

inkl. MwSt. zzgl. Versandkosten

Sofort versandfertig, Lieferzeit ca. 1-3 Werktage

Genuss statt Muss! Mit dem Alkohol ist es so eine Sache. Einerseits lernen wir: Wer nicht... mehr
Produktinformationen zu "Die Sache mit dem Alkohol"

Genuss statt Muss!

Mit dem Alkohol ist es so eine Sache. Einerseits lernen wir: Wer nicht mittrinkt, ist ein Langweiler und Spielverderber; andererseits warnt man uns vor den gesundheitlichen Gefahren und ermahnt zur Mäßigkeit. Was denn nun?!

Ein Glas Wein zum Essen, ein Bierchen am Feierabend oder ein Schluck Sekt in geselliger Runde ist völlig in Ordnung. Doch wenn aus der Halben Bier am Abend mindestens drei werden, wir allein die ganze Flasche Wein vernichten oder die Betriebsfeier mit einem Filmriss ausklingt, stellt sich die Frage, ob unser Alkoholkonsum zum Problem geworden ist …

Möchten Sie jederzeit einen guten Tropfen genießen können und dabei mühelos die Kontrolle behalten? Dazu müssen Sie nur eines wissen: den Grund, warum Sie trinken! Wird Ihnen dieser ganz bewusst, gewinnen Sie die Kontrolle und werden zum souveränen Genusstrinker. Genusstrinker kennen keine Mangelerscheinungen, keine Minderwertigkeitsgefühle und keine Selbstzweifel; ihnen geht es ausschließlich um die geschmacklichen Sinnesreize, und sie hören auf zu trinken, sobald die Rauschwirkung überhandnimmt.

Folgen Sie Schritt für Schritt einer spannenden tiefenpsychologischen Analyse, mit der Sie kurzerhand den »Geist in der Flasche« bezwingen und zum reinen Genießer werden können.

Für wen ist dieses Buch?

„Die Sache mit dem Alkohol“ wendet sich vor allem an Menschen, die verunsichert sind, ob ihr Alkoholkonsum noch unbedenklich ist. Das Buch soll helfen, zu einem befreiten Konsumgefühl und damit zu einem gesunden Konsumverhalten zurückzufinden. Aber auch Alkoholiker, deren Angehörige sowie Therapeuten und in der Suchtarbeit Tätige finden viele hilfreiche Erkenntnisse und bewährte Empfehlungen vor.

„Wer fürchtet, in eine Sucht abzugleiten, oder glaubt, bereits von ihr beherrscht zu werden, benötigt Hilfe und keine Ermahnungen … Andreas Winter zeigt, warum viele populäre Ratschläge so oft scheitern und vor allem, welche Ansätze sinnvoll sind.“
Udo Pollmer, Lebensmittelchemiker und Wissenschaftsjournalist

Auch als Hörbuch erhältlich:

DieSachemitdemAlkohol_CD

 
 Hörbuch »Die Sache mit dem Alkohol« mit Audio-Coaching zur leichteren praktischen Umsetzung! Zum Hörbuch ...

  

Weiterführende Links zu "Die Sache mit dem Alkohol"
Videos zu "Die Sache mit dem Alkohol"

Beim Klick auf den Play-Button erlauben Sie, dass eine Verbindung zum YouTube-Service hergestellt und ein YouTube-Video angezeigt wird. Weitere Informationen finden Sie in der Datenschutzerklärung.

Beim Klick auf den Play-Button erlauben Sie, dass eine Verbindung zum YouTube-Service hergestellt und ein YouTube-Video angezeigt wird. Weitere Informationen finden Sie in der Datenschutzerklärung.

Rezensionen zu "Die Sache mit dem Alkohol"

„Der Autor ist Diplom-Pädagoge und psychologischer Berater. Er vertritt die These, dass moderater Alkoholgenuss auch Alkoholikern möglich ist - wenn die zugrundeliegenden Ursachen (meist psychologischer Art wie Stress, Überforderung, Erwartungsdruck) erkannt und geheilt werden. Denn dann fällt der Anreiz zu übermäßigem Alkoholgenuss, der der Dämpfung des Drucks und der Freilegung des wahren Ichs dient, weg. So können Alkoholiker*innen nach der Ursachenbeseitigung frei entscheiden, ob sie Genusstrinker*innen oder Abstinenzler*innen sein wollen. Ausführlich und verständlich erklärt Winter Alkoholismus und dessen Ursachen, bringt Fallbeispiele aus seiner Tätigkeit, führt plausibel die Mangelhaftigkeit der konventionellen Therapien aus und erklärt, warum die dortigen Rückfallquoten so hoch sind. Er gibt Tipps zur Selbsthilfe und zur Selbstreflexion.”
ekz-Informationsdienst 2022/46, Ulrike Dansauer

Zusatzinfos zu "Die Sache mit dem Alkohol"

Genuss oder Laster, was macht den Unterschied?

Viele Menschen sind verunsichert, was ihren persönlichen Alkoholkonsum angeht. Wo der eine noch entspannt zur nächsten Flasche Bier greift, fürchtet der andere bereits beim abendlichen Glas Wein, suchtgefährdet zu sein. Diese Unsicherheit ist verständlich, denn von allen Seiten kommen unterschiedliche Ratschläge und »Trinkanleitungen «. Viele der gut gemeinten Ratschläge sind sicherlich auch richtig – allerdings nicht für jeden und nicht zu jeder Zeit. Dieses Buch hilft Ihnen auf amüsante und nachvollziehbare Weise, Klarheit über folgende Fragen zu erlangen:

→ Ab wann wird aus »viel« »zu viel«?
→ Welcher Trinkertyp bin ich?
→ Wie kommt man auch ohne Abstinenz vom Muss zum Genuss?
→ Schnaps oder Schampus – was sagt mein Getränk über mich aus?
→ Welches eigentliche Problem steckt hinter dem Grund zum Trinken?
→ Ist »trocken« gleich »geheilt«?
→ Was hat es mit dem Gefühl beim Trinken auf sich?

»In der Dosis liegt das Gift.« Das wussten schon die Gelehrten in der Antike. Aber was ist die richtige Dosis? Die verblüffende Antwort: Das entscheidet mitunter Ihr persönliches Gefühl. Ihre Emotionen haben einen großen Einfluss auf die komplexen Stoffwechselvorgänge im Körper und entscheiden damit, ob eine konsumierte Substanz Abwehrreaktionen, wie etwa bei Allergien und Unverträglichkeiten, erzeugt oder im besten Falle sogar als förderlich empfunden wird, wie etwa bei Medikamenten. Je nachdem, welche chemische »Grundeinstellung« im Körper vorherrscht, kann die Wirkung von Alkohol angenehm und harmlos oder sehr folgenreich sein. 

Die häufigsten Irrtümer über Alkohol

Dieses Buch räumt auf mit falschen Glaubenssätzen, medizinischen Wahnvorstellungen und der Angstmacherei über eines der ältesten Kulturgetränke und Heilmittel der Menschheit.

  • Täglich trinken macht abhängig.
  • Ein trockener Alkoholiker muss ein Leben lang abstinent bleiben.
  • Ein Entzug ist mühsam.
  • Alkoholiker sind Versager.
  • Man sollte nicht tagsüber trinken.
  • Alkohol ist eine Einstiegsdroge.
  • Man lebt gesünder ohne Alkohol.
  • Gesunde Nahrungsmittel enthalten keinen Alkohol.

Der Autor erläutert, warum die konventionelle Alkoholikertherapie nicht nur erfolglos, sondern sogar gefährlich ist, und zeigt, wie man einen bedenklichen Alkoholkonsum wieder in einen unbedenklichen überführen kann – ohne Disziplin oder Medikamente!

Bewertungen lesen, schreiben und diskutieren... mehr
Kundenbewertungen für "Die Sache mit dem Alkohol"
23.11.2022

Wichtiges Buch das Bewusstheit schafft

Ich hatte beruflich öfters mit Alkoholikern zu tun und bin überrascht wie viel Neues ich lernen durfte. Die Sichtweise das Alkoholismus keine Krankheit, sondern Kompensation einer speziellen Form von Stress ist, finde ich sehr gut. Dazu gibt es immer wieder Beispiele aus der Praxis und acht ausführlichere Fälle, wodurch man, finde ich, gut die Hintergründe versteht was uns stresst und zur Kompensation führt.
Gut finde ich das man nie den erhobenen Zeigefinder oder eine Beurteilung spürt bzw. liest. Man bekommt viele Denkanstöße sein eigenes Handeln bzw. den Umgang mit Stress zu hinterfragen und neue Wege zu finden und zu gehen.

Bewertung schreiben
Bewertungen werden nach Überprüfung freigeschaltet.
Bitte geben Sie die Zeichenfolge in das nachfolgende Textfeld ein.

Die mit einem * markierten Felder sind Pflichtfelder.

Zuletzt angesehen