Demenz: Leben mit dem Vergessen
Diagnose, Betreuung, Pflege - Ein Ratgeber für Angehörige und Betroffene

bis 9 Ex.: 14,95 €/Stück *
ab 10 Ex.: 13,46 €/Stück *
ab 50 Ex.: 12,71 €/Stück *

inkl. MwSt. zzgl. Versandkosten

Sofort versandfertig, Lieferzeit ca. 1-3 Werktage

Die Diagnose Demenz ist meist ein Schock – für die Betroffenen ebenso wie für deren Angehörige.... mehr
Produktinformationen zu "Demenz: Leben mit dem Vergessen"

Die Diagnose Demenz ist meist ein Schock – für die Betroffenen ebenso wie für deren Angehörige. Wie soll es nun weitergehen? Wo gibt es Unterstützung? Nur zwei von vielen Fragen, die es zu klären gilt. Zusätzlich zu den Problemen, die zu meistern sind und die im Zuge der Erkrankung stetig größer werden. 

Zweifelsohne ist Demenz ein Schicksalsschlag und nach wie vor unheilbar. Doch es gibt wirksame Strategien zur Verlangsamung des geistigen Abbaus, zum längeren Erhalt der Hirnleistung und zur positiven Gestaltung des Alltags. Dabei sind Demenzpatienten und ihre Angehörigen nicht allein, sondern können auf umfassende Unterstützung bauen – nicht nur was Pflege und Betreuung angeht. 

Swen Staack, der für sein Engagement für Demenzkranke 2011 mit dem Bundesverdienstkreuz ausgezeichnet wurde, macht Mut, das Schicksal Demenz zu akzeptieren, dabei jedoch nicht zu resignieren: Schritt für Schritt wird vorgestellt, was von der Diagnose über die tägliche Betreuung in der Häuslichkeit bis hin zum Aufenthalt im Heim zu beachten und zu tun ist. Dazu gibt es eine einfach umzusetzende To-Do-Liste – ein wertvoller Fahrplan für alle Betroffenen. 

Das Buch zeigt detailliert die unterschiedlichen Möglichkeiten zur Unterstützung und Förderung auf, gibt wirksame Hilfestellung in juristischen Belangen und steht bei den vielfältigen alltäglichen Schwierigkeiten zur Seite. Selbstverständlich widmet es sich auch den Anzeichen und möglichen Ursachen einer Demenz, deren Formen sowie der Diagnose. Dabei hilft ein spezieller Test zur Überprüfung der Hirnleistung. 

Im Fokus des praxisnahen Ratgebers stehen stets die Angehörigen und Betreuer der Demenzpatienten. Sie sind es schließlich, die mit dem Fortschreiten der Krankheit immer mehr gefordert sind und daher selbst unterstützt werden müssen. Ausführliche Informationen, unter anderem zu Ansprechpartnern, Beratungsstellen sowie Gedächtnissprechstunden, runden diesen wichtigen Begleiter im Leben mit Demenz ab.

Weiterführende Links zu "Demenz: Leben mit dem Vergessen"
Rezensionen zu "Demenz: Leben mit dem Vergessen"

"Das Schicksal Demenz ist schwer, aber es lässt sich erleichtern. Möglichkeiten dazu haben wir an der Hand – bereits jetzt und zukünftig noch mehr. Welche das sind, zeigt dieses Buch. Es ebnet die Wege, mit dem Vergessen (besser) zu leben: informiert, klärt auf, gibt Tipps und macht Mut – umfassend und positiv."
Heike von Lützau-Hohlbein, 1. Vorsitzende der Deutschen Alzheimer Gesellschaft e. V. Selbsthilfe Demenz, aus dem Vorwort zum Buch

"Das Buch ist ein Rundum-Paket für alle Angehörigen eines Demenz-Patienten. Für mich das Standard-Werk im Bereich Demenz."
fachbuchkritik.de, Nov. 2012 

"Der Autor wurde für sein Engagement für Demenzkranke 2011 mit dem Bundesverdienstkreuz ausgezeichnet. In seinem Ratgeber macht er Mut, das Schicksal Demenz zu akzeptieren und nicht zu resignieren. Eine einfach umzusetzende To-Do-Liste begleitet Betroffene Schritt für Schritt. Das Buch zeigt zudem Möglichkeiten zur Unterstützung und Förderung Demenzkranker auf, gibt Hilfestellung in juristischen Belangen und steht bei alltäglichen Schwierigkeiten zur Seite. Ein spezieller Test zur Überprüfung der Hirnleistung soll Aufschluss über die Form der Demenz geben."
Gesundheit & Wohlbefinden (Die RHEINPFALZ), Sept. 2014

 

Bewertungen lesen, schreiben und diskutieren... mehr
Kundenbewertungen für "Demenz: Leben mit dem Vergessen"
Bewertung schreiben
Bewertungen werden nach Überprüfung freigeschaltet.
Bitte geben Sie die Zahlenfolge in das nachfolgende Textfeld ein.

Die mit einem * markierten Felder sind Pflichtfelder.

Zuletzt angesehen