Myome selbst heilen
Richtig ernähren - die natürliche Alternative zu Pillen und OPs

bis 9 Ex.: 18,90 €/Stück *
ab 10 Ex.: 17,01 €/Stück *
ab 50 Ex.: 16,06 €/Stück *

inkl. MwSt. zzgl. Versandkosten

Sofort versandfertig, Lieferzeit ca. 1-3 Werktage

Mehr als zwei Drittel aller Frauen zwischen 35 und 55 Jahren werden im Laufe der Zeit mit der... mehr
Produktinformationen zu "Myome selbst heilen"

Mehr als zwei Drittel aller Frauen zwischen 35 und 55 Jahren werden im Laufe der Zeit mit der Diagnose "Myom" konfrontiert. Die Ursache für die Entstehung der Gebärmutter-Geschwulste ist noch nicht abschließend erforscht; klar ist jedoch, dass dabei insbesondere hormonelle Veränderungen wie Östrogen-Dominanz und Progesteron-Mangel eine wichtige Rolle spielen.

Zwar sind Myome meist nicht gefährlich; sie führen jedoch häufig zu verschiedenen Beschwerden bei den Betroffenen, die dann mit Medikamenten oder sogar operativen Eingriffen behandelt werden. Der vorliegende Ratgeber zeigt sanfte Alternativen zu den herkömmlichen Therapien auf, da gerade in frühen Stadien die Chance besteht, das Myom-Wachstum zu bremsen und bestehende Myome regelrecht zu schrumpfen - durch achtsame Ernährung und eine bewusste Lebensweise.

Lesen Sie in diesem Buch von Prof. Dr. Ingrid Gerhard und Dr. Barbara Rias-Bucher alles Wissenswerte über Myome, und genießen Sie die ganze Vielfalt bunter, leichter Gerichte, die Ihnen guttun werden!

  • Fragen und Antworten zum Myom: Ursachen, Symptome, konventionelle und alternative Therapien
  • Tipps zur einfachen Ernährungsumstellung: Welche Lebensmittel Sie bevorzugen und welche Sie lieber meiden sollten
  • Über 90 "Myom-schrumpfende" Rezepte, die der ganzen Familie schmecken: Frühstück, Hauptgerichte, Desserts, Kuchen, Brot, Suppen, Smoothies und Drinks
Weiterführende Links zu "Myome selbst heilen"
Rezensionen zu "Myome selbst heilen"

"Übersichtlich und kompetent wird hier gezeigt, wie man mit einer bewussten Lebensweise und spezieller Ernährung die Myome ganz ohne Medikamente und OP zum Schrumpfen bringen kann."
BIO Magazin 2/2018

"Ohne überzogene Erwartungen zu wecken, erläutern die Autorinnen (...) Ursachen für die Entwicklung von Myomen und wie sich ihr Wachstum über Ernährung und Lebensstil eindämmen lassen kann. Myome sind hormonabhängige Tumoren und so gilt es, Einfluss auf den Hormonhaushalt zu nehmen, für ein intaktes Darmmilieu zu sorgen und die Leber zu unterstützen. Mit Farbfotos ansprechend illustriert folgt eine 'Myom- Schrumpfkur', ein umfangreicher, leicht umsetzbarer Rezeptteil mit ballaststoffreicher, vollwertiger, pflanzenbasierter Ernährung, eingefügt Zubereitungstipps und Erläuterungen zu einzelnen Wirkstoffen."
Heidrun Küster, ekz-Informationsdienst 2018/29

Zusatzinfos zu "Myome selbst heilen"

"Myome sind die häufigsten gutartigen Tumoren der Frau. Das Erkrankungsrisiko steigt mit zunehmendem Lebensalter zwischen der Pubertät und den Wechseljahren. In diese Lebensphase fällt für viele Frauen auch der Wunsch nach einer Schwangerschaft. Da Frauen heute beim ersten Kind fast zehn Jahre älter sind als noch vor 50 Jahren (heute im Schnitt 31 Jahre, damals 22 Jahre), ist ihr Risiko, ein Myom zu haben, deutlich erhöht. Myome können nicht nur ein Schwangerschaftshindernis sein, sondern auch zu Komplikationen führen, wie Fehlgeburten, Frühgeburten, Schwierigkeiten während der Geburt.

Aber auch ohne Kinderwunsch können Myome sehr lästig werden. Am häufigsten und schlimmsten sind die stärkeren Blutungen in verkürzten Zeitabständen. Dabei geht dem Körper nicht nur viel Eisen verloren, sondern auch andere Mineralien, die ersetzt werden müssen. Es ist deshalb nicht verwunderlich, wenn besonders viele Frauen mit Myomen sich erschöpft und kraftlos fühlen und ihren Alltag nur mit äußerster Kraftanstrengung bewältigen können.

Was würden Sie dafür geben, wenn Sie das Wachstum von Myomen selbst bremsen könnten?

Forschungen der letzten Jahre haben gezeigt, dass neben seltenen genetischen Ursachen vor allem Lebensstilfaktoren eine bedeutende Rolle für die Entwicklung von Myomen spielen:

  • Übergewicht durch den Verzehr von zu vielen einfachen Kohlenhydraten (prädiabetische Stoffwechsellage) und von zu vielen tierischen Produkten
  • Belastung mit hormonell aktiven Umweltgiften
  • Mangel an Antioxidantien und wichtigen sekundären Pflanzenstoffen in Gemüse, Obst und Kräutern
  • Mangel an Vitamin D, das eine wichtige Rolle im Östrogen- und Schilddrüsen-Stoffwechsel spielt
  • Progesteronmangel

 

(...) Wenn man ein Krankheitsgeschehen, das so viele Ursachen haben kann, erfolgreich behandeln will, reicht es nicht, wenn man nur eine Ursache behebt. Wird ein Myom operativ entfernt, bilden sich an anderer Stelle neue. Nur wenn man von verschiedenen Seiten auf den gestörten Myom-Stoffwechsel einwirkt, können wir Besserung oder sogar Heilung erwarten.

Basis ist die gesunde Ernährung mit Reduktion der einfachen Kohlenhydrate (Industriezucker und Alkohol), stattdessen mit Verwendung von Vollkorngetreide und einer Fülle an Pflanzenstoffen (Gemüse, Salat, Früchte, Nüsse) und guten Pflanzenölen (...)."

Von Prof. Dr. Ingrid Gerhard, aus dem Vorwort zum Buch "Myome selbst heilen"  

Bewertungen lesen, schreiben und diskutieren... mehr
Kundenbewertungen für "Myome selbst heilen"
Bewertung schreiben
Bewertungen werden nach Überprüfung freigeschaltet.
Bitte geben Sie die Zeichenfolge in das nachfolgende Textfeld ein.

Die mit einem * markierten Felder sind Pflichtfelder.

Zuletzt angesehen