Kathrin Emely Springer: "Jeder Mensch hat eine Begabung"

„Ich kann nur wirklich erfolgreich sein, wenn mich das, was ich tue, glücklich macht. Wenn ich die Dinge, die ich mache, gerne mache. Nur dann kommt der Erfolg.“ Im Gespräch erzählt die erfahrene Diplom-Psychologin und Personaltrainerin Kathrin Emely Springer, Autorin des Buches „Was wirklich zählt im Leben“, über Begabungen, Erfolg, Glück und Selbstbestimmung.

Sie haben Psychologie studiert und arbeiten sehr erfolgreich als Personaltrainerin, u. a. im Bereich Führungscoaching, Krisenintervention und Konfliktbewältigung. Was motiviert Sie dazu, andere zu motivieren?

Kathrin Emely Springer: Jeder Mensch hat eine Begabung, jeder Mensch kann etwas besonders gut. Ich kann gut Menschen coachen. Nicht nur, weil ich mehrere Ausbildungen gemacht und eine eigene Coaching-Methode entwickelt habe, sondern auch, weil ich ein Gespür für Menschen habe und es als Geschenk empfinde, meine Kunden dabei zu unterstützen, ein selbstbestimmtes, erfolgreiches Leben zu führen. Ich weiß, dass jeder, der zu mir ins Coaching kommt, nachher ein Stück weiter ist in seinem Leben. Das motiviert mich.

In Ihrem neuen Buch „Was wirklich zählt im Leben“ widmen Sie sich unter anderem dem Zusammenhang von Glück und Erfolg. Wie wird dieser in der heutigen Gesellschaft bewertet, und wie lautet Ihre Definition?

Kathrin Emely Springer: Ich kann nur wirklich erfolgreich sein, wenn mich das, was ich tue, glücklich macht. Wenn ich die Dinge, die ich mache, gerne mache. Nur dann kommt der Erfolg. In unserer Gesellschaft zählt allerdings oft nur der äußere Schein. Was wirklich wichtig ist, wird gerne übersehen. Nehmen Sie zum Beispiel jemanden, der sehr erfolgreich mit alten Menschen arbeitet. Wird ihm die gleiche Aufmerksamkeit und Bewunderung entgegengebracht wie jemandem, der mit Börsenspekulationen sehr schnell ein Vermögen verdient hat? Ich denke nicht. Wir rennen immer noch viel zu oft den falschen „Träumen“ hinterher und hören zu selten auf unser Innerstes. Würden wir unseren inneren Kompass nutzen und uns von ihm leiten lassen, stünden unsere Chancen auf ein selbstbestimmtes, glückliches, erfolgreiches Leben um einiges besser.

Woran liegt es, dass viele Menschen nicht das Leben führen, das sie sich wünschen, und ihre wahren Ziele gar nicht kennen, geschweige denn erreichen?

Kathrin Emely Springer: Das liegt daran, dass sich sehr viele Menschen von anderen beeinflussen lassen. Weil sie von klein auf gezwungen werden, Dinge zu tun, die nicht ‚ihre‘ sind, und so das Gefühl zu sich selbst verlieren. Diese Menschen hinterfragen sich nicht, sie gehen nicht in ihre Mitte, sondern tun alles nur mit Blick auf den äußeren Schein. Sie versuchen, den Wünschen anderer gerecht zu werden, einen bestimmten Status zu erreichen, Anerkennung zu bekommen. Dadurch verlieren sie den Bezug zu ihrem Inneren und die wirklichen, echten Wünsche können sie überhaupt nicht mehr spüren. Anders ausgedrückt: Es verhindert den Erfolg, wenn ich nicht auf mich selbst höre.

Nahestehende Personen, wie Familie oder Freunde, sind oft nicht die besten Ratgeber, wenn es darum geht, den eigenen Weg zu gehen. Warum ist das so?

Kathrin Emely Springer: Keiner außer mir selbst kann wissen, was meine Begabungen sind, was ich wirklich will, wie mein Leben aussehen soll. Das kann nur ich selbst. Gerade in Familien wird das aber häufig bestritten, da wissen dann auch die 80-jährigen Eltern noch besser, was gut ist für die 60 Jahre alte Tochter als diese selbst, haben Erwartungen und Ansprüche, die die Tochter erfüllen soll. Dass das nicht gut gehen kann, liegt auf der Hand. Sich von den Wünschen der anderen freizumachen, kann mühsam und schmerzhaft sein. Aus meiner Erfahrung ist es aber der einzige Weg, der zu einem wirklich selbstbestimmten, glücklichen Leben führt.

An zahlreichen Beispielen aus Ihrer Praxis zeigen Sie, dass sich das Leben erst in die richtige Richtung entwickelt, wenn man das tut, was einem Spaß macht. Wie findet man das heraus?

Kathrin Emely Springer: Indem ich in mich gehe, meine Mitte finde und mich mit mir selbst und meinem Leben auseinandersetze. Indem ich aufschreibe: Was hat mir als Kind Spaß gemacht? Wie hat sich das entwickelt? Woran habe ich Freude? Woran nicht? Nur aus der Selbsterkenntnis heraus kann ich die richtigen Entscheidungen treffen und mein Leben so gestalten, dass es zu mir passt.

Glück und Erfolg können auch weitergegeben werden – etwa bei der Erziehung von Kindern. Worin besteht Ihrer Ansicht nach die wichtigste Aufgabe der Eltern und Erwachsenen?

Kathrin Emely Springer: Die wichtigste Aufgabe meiner Meinung nach ist es, Kinder richtig anzuleiten. Ein Kind muss Selbstbewusstsein lernen. Ein Kind muss eine gute Basis bekommen, es soll lernen, dass es für sich eintreten und sich auch mal wehren kann. Es soll seine eigene Meinung haben und die auch kundtun dürfen. Ein Kind soll authentisch sein. Wenn wir es schaffen, unsere Kinder zu erziehen, ohne ihnen ihr Gespür für sich selbst ‚abzutrainieren‘, dann stehen die Chancen gut für ein glückliches Leben. Denn nur wer wirklich selbstbewusst und sich selbst bewusst ist, wird Erfolg haben. Das gilt für große Menschen genauso wie für kleine. Und ansonsten gilt: Ein Kind braucht ganz viel Liebe und ganz viel Stärke.

Möchten Sie uns noch einen persönlichen Ratschlag mitgeben?

Kathrin Emely Springer: Schauen Sie nicht nach anderen und gehen Sie Ihren eigenen Weg.

 

Buch-Tipp:
Kathrin Emely Springer: Was wirklich zählt im Leben. Das Erfolgscoaching. Erkenne deine Stärken und trau dich, erfolgreich zu sein. Mankau Verlag 2018, Taschenbuch, 12 x 19 cm, 158 Seiten, 9,95 Euro (D) / 10,30 Euro (A), ISBN 978-3-86374-484-7.

Link-Empfehlungen:
Mehr Informationen zum Ratgeber-Buch "Was wirklich zählt im Leben. Das Erfolgscoaching"
Mehr über die Autorin Kathrin Emely Springer
Zum Diskussionsforum mit Kathrin Emely Springer


Passende Artikel