Ab sofort im Gespräch:Vitamin D und Prävention

Startseite Foren AUTOREN VON A BIS Z Spitz, Prof. Dr. Jörg Ab sofort im Gespräch:Vitamin D und Prävention

Dieses Thema enthält 4 Antworten und 3 Teilnehmer. Es wurde zuletzt aktualisiert von Prof. Dr. Jörg Spitz Prof. Dr. Jörg Spitz 15.10.2010 um 8:59.

Ansicht von 5 Beiträgen - 1 bis 5 (von insgesamt 5)
  • Autor
    Beiträge
  • #168459

    Liebe Leserinnen und Leser!

    Im Mittelpunkt dieses Forums steht unser Buch „Krebszellen mögen keine Sonne“ (Spitz/Grant) bzw. stehen die Themen Vitamin D, Krebserkrankungen und Präventionsmedizin!

    Weitere Informationen zum Buch: http://www.mankau-verlag.de/verlagsprogramm/gesundheit/spitz-prof-dr-joerggrant-william-b-krebszellen-moegen-keine-sonne/. Es ist ab Mitte Oktober 2010 über das Bestellformular des Mankau Verlags (http://www.mankau-verlag.de/bestellungen/), ab November 2010 im regulären Buchhandel erhältlich.

    Haben Sie Fragen an mich? Anregungen zum Buch? Erfahrungen, die Sie mit anderen teilen möchten?
    Die Diskussion ist hiermit eröffnet!

    Ich wünsche Ihnen viel Freude beim Diskutieren, Analysieren und Kommentieren!

    Mit herzlichen Grüßen

    Ihr

    Prof. Dr. Jörg Spitz

    #174556

    lbmedien
    Teilnehmer

    Hallo Prof. Spitz!

    Habe mir den „Klappentext“ angeschaut und bin höchst gespannt auf das Produkt.

    Für alle, die sich die Zeit bis zum November mit nützlichen Informationen zu diesem Thema vertreiben wollen, empfehle ich:
    SonnenNews.de
    und
    Sonne-fuer-Alle.de mit den Rubriken „Fakten“ und „Vorurteile“

    #174557

    lbmedien
    Teilnehmer

    Noch ein „Brückenschlag“ bis zum Erscheinen des Buchs:

    #174702

    gustav
    Teilnehmer

    Sehr geehrter Herr Spitz!

    Ist das nicht paradox? Einerseits meiden wir seit Jahren die Sonne, um keinen Hautkrebs zu bekommen. Andererseits sollen wir nun (maßvoll?) in die Sonne gehen, um diverse (andere?) Krebsarten zu vermeiden.

    Das ist schwer vermittelbar. ODer nicht?

    Mit freundlichen Grüßen

    Gustav

    #174707

    Sehr geehrter Gustav,
    genau wegen dieses Problems habe ich meine Bücher über Vitamin D geschrieben: um die Menschen aufzuklären! Wir alle sind durch verschiedene Entwicklungen im Lebensstil unbewusst in ein Verhalten geschliddert, das für uns erhebliche negative Konsequenzen hat.
    In dieser Situation ist es wichtig, eine objektive Bestandsaufnahme zu machen, was unser Körper braucht, um gesund zu bleiben und was weniger gut für ihn ist. Im Grunde genommen ist dies keine schwierige Aufgabe. Aber da in den letzten Jahrzehnten den wirklich nötigen Voraussetzungen für eine gute Gesundheit wenig Beachtung geschenkt worden ist, ergibt sich jetzt dieser scheinbare Widerspruch, den es aufzulösen gilt.
    Dazu kann ein alter Spruch helfen: die Dosis macht das Gift!
    Er gilt nicht nur für das Thema “ Sonne und Krebs“ sondern für viele andere Bereiche des Lebens ebenso!
    Mit freundlichen Grüßen,
    Prof. Spitz

Ansicht von 5 Beiträgen - 1 bis 5 (von insgesamt 5)

Du musst angemeldet sein, um auf dieses Thema antworten zu können.