Ich war beim Coaching

Startseite Foren AUTOREN VON A BIS Z Winter, Andreas Ich war beim Coaching

Dieses Thema enthält 31 Antworten und 7 Teilnehmer. Es wurde zuletzt aktualisiert von Andreas Winter Andreas Winter 25.03.2019 um 19:52.

Ansicht von 15 Beiträgen - 1 bis 15 (von insgesamt 32)
  • Autor
    Beiträge
  • #170029

    katja
    Teilnehmer

    Hallo liebe Community und Herr Winter,

    Ich lese hier schon seit einigen Monaten still mit. „Abnehmen ist leichter als zunehmen“ und einige der anderen Bücher und Hörbücher von Herrn Winter habe ich verschlungen. Es ist alles so logisch und nachvollziehbar. Es hat mich schon unheimlich entspannt, nicht mehr bei jeder Mahlzeit Kalorien oder den Fettgehalt zu bestimmen oder nach dem Gang auf die Waage zu entscheiden, ob ich das Abendbrot nicht lieber weg lasse.
    Auch das Lesen hier im Forum hat mir sehr viel gebracht.
    Leider hat sich allerdings bei mir in puncto Abnehmen nicht wirklich was getan … doch eigentlich schon, es ging nämlich laut meiner Hosen nach oben… Prima! Große Klasse!!!
    Also hab ich mich vor ca. 3 Wochen entschlossen…. Schluss jetzt mit dem schmoren im eigenen Saft. Getreu dem Motto, dass man seine eigene Augenfarbe nicht ohne Spiegel erkennen kann, hab ich beschlossen: ich fahre nach Iserlohn zu Herrn Winter. Den ersten Dämpfer gab ’s am Telefon: Herr Winter hat erst wieder im November einen Termin frei. Toll *seufz* … Menno… na gut, nicht zu ändern, dann also zu einem Kollegen. Da war ich dann vorgesten. Und was soll ich Euch sagen – ich bin so glücklich, bin mit einem Dauergrinsen dort raus – obwohl der Weg dahin, also das Coaching, natürlich ans Eingemachte geht.
    Aber am Ende hat sich so viel gelöst- einfach der Knaller!
    Herrn Winter hab ich dann auch doch noch persönlich kennenlernen dürfen (der ‚Groupie‘ Herr Winter 😉 ) …also ein rundum gelungener Tag.
    Gerade weil es im Forum so ruhig geworden ist, möchte ich gern hier berichten, wie es weiter geht.

    Vielleicht lassen sich ja noch andere motivierten, hier aktiv zu werden – ich würde mich freuen.

    LG Katja

    #226623
    Andreas Winter
    Andreas Winter
    Teilnehmer

    Liebe Katja,
    schön, dass Sie sich hier mit einem Beitrag einbringen und sehr schön, dass ich zu Ihrem Namen sogar Ihr Gesicht habe.
    Es freut mich außerordentlich, dass Ihnen Ihr Coaching gut gefallen hat.
    ich hoffe, dass die neugierig gespannten Teilnehmer hier Sie nicht versehentlich unter Erwartungsdruck setzen – das kann jemand, der abnehmen möchte ein paar Tage lang gar nicht gebrauchen.
    wenn Sie Fragen haben: mailen Sie uns an, lieber einmal zu viel, als einmal zuwenig!
    Liebe Grüße
    Andreas Winter

    Denkst Du anders, lebst Du anders!

    #226624

    katja
    Teilnehmer

    Hallo Herr Winter,

    Danke sehr. Ja, Erwartungsdeuck ist schon ein Thema… deshalb hab ich in meinem privaten Umfeld nur 2 Leute eingeweiht und bin mir durchaus bewusst, dass jeder sein eigenes Tempo hat – ich selbst rechne also nicht per se damit, dass ich innerhalb von 7 Tagen 7 Kilo verliere sondern dass mein Körper folgt, wenn mein Unterbewusstsein begreift, dass „wir“ die Kilos für nix brauchen.

    Schauen wir mal – im Moment bin ich eher gespannt und neugierig als unter Druck. Sollte sich das umkehren melde ich mich sehr gern.

    Einen schönen Sonntag!

    #226625

    alina
    Teilnehmer

    Na, da wollen alle hier Schreibenden, wie ich so lese, abnehmen. Ich geselle mich auch mit dazu, an die „Abnehmfront“, denn meine Kleidung kneift auch stärker.
    Ich bin auch der Meinung, ganz ohne Erwartungsdruck, und da hier das Wort November gefallen ist, werde ich das mit dem Abnehmen bis zum November veranschlagen, also ganz gemütlich, ohne Druck und ohne Diätkram.

    Wünsche allen, die abnehmen möchten, viel Erfolg.

    #226626

    katja
    Teilnehmer

    Ja, so sieht es wohl aus – die Abnehmwilligen waren und sind wohl in der Überall.

    Ich wünsche auch Allen viel Erfolg auf ihrem Weg – egal wie lange er dauert.

    Schönes Restwochenende!

    #226634

    karinastern
    Teilnehmer

    Liebe Katja,
    herzlich willkomen hier im Forum. Danke für Deinen Beitrag. Durch die Bücher von Herrn Winter und die damit verbundenen Impulse bin ich schon richtig weit gekommen und bleibe mit Begeisterung dran. Ich finde gut, dass auch Du jetzt dabei bist und wir unsere Erfahrungen teilen können, ganz stressfrei 😉 versprochen! Ich lese auf jeden Fall täglich mit.

    Vielleicht hat er Winter an dieser Stelle noch einen Impuls für mich?
    Es ist so, dass ich inzwischen sichtbar abgenommen habe. Mein Gesicht sieht so erwachsen aus, wie ich mich fühle. Mein KörperfettAnteil schwindet, jedocH ist mein Bauch seit Wochen aufgetrieben und sieht schwanger aus. Irgendwie fühlt es sich wie ein Airbag an, der mich schützen soll. Ich konnte meinem Vater von Herzen vergeben, nur mit meiner Mama gelingt es nicht wirklich…

    Liebe Grüße
    Karina

    #226639

    katja
    Teilnehmer

    Hallo Karina,

    Schön, dass Du Dich zu mir gesellst ;-)… ich bin allein also nur durch das lesen und verstehen der Bücher gewichtstechnisch leidet nicht weiter gekommen. In anderen Bereichen sehr wohl. Ich gratuliere schon mal zum Erfolg – das klingt doch sehr gut. Das Problem mit dem Bauch habe ich übrigens auch. Merklich schwindet mein Gewicht im Moment nicht. Ich merke, dass mein Tatendrang stellenweise raus kommt, was vorher nicht so war. Bin dabei mein Leben zu entstressen und das geht wohl nicht von heute auf morgen. Die innere Einstellung spielt dabei für mich eine große Rolle und ich versuche das Gleichgewicht zwischen echter/ innerer/wirklicher Gelassenheit und dem bewussten/ gewollten/ sich darauf konzentrieren entspannt zu sein zu finden. Mal gucken, wohin mich das noch führt.

    Ich wünsche allen einen schönen Tag.

    LG Katja

    #226646

    karinastern
    Teilnehmer

    Liebe Katja,
    bei mir hat es Monate gedauert, bis es klick gemacht hat… habe versucht gelassen zu bleiben und mir immer wieder gesagt, dass sich 40 Jahre Hüftgold nicht einfach durch Lesen eines Buchs auflösen können 😉 den akuten Stress habe ich auch schnell realisiert und damit war der Heißhunger gegessen. Ist auch so geblieben. Inzwischen fühle ich mich meist gelassen und wenn der Triggerseismograph ein Signal gibt, versuche ich zu fühlen, was gerade mit mir los ist und meist dreht es sich immer ums gleiche Gefühl.

    Du hast mir mit Deinem Coaching Erlebnis so viel Mut gemacht, denke darüber nach es Dir gleich zu tun 🙂

    Ganz liebe Grüße
    Karina

    #226647

    katja
    Teilnehmer

    Hallo Karina,

    Ja, ich übe mich auch in Gelassenheit momentan, denn bis jetzt gibts keine nennenswerten Erfolge zu verzeichnen. Ich denke mal loslassen, entspannen und beschäftigen mit Dingen, die mich glücklich machen sind jetzt angesagt. Wir gestalten den Garten um, da ist Beschäftigung genug und Freude macht es auch wieder/ endlich …. vielleicht doch schon ein kleiner Erfolg. 😉

    Triggerseismograph ist gut – muss ich mir merken! Die Anticoaches kann ich schon ganz gut innerlich weglachen und begebe mich während der Kohlenhydrat – Diskussionen freudig in den ‚Jaja- Modus ‚ …. „Jaja, hab ich auch mal alles geglaubt :-D…. hat mal jemand hier geschrieben – fand ich auch sehr schön und treffend.

    Was hat bei Dir denn den Klick ausgelöst? Rational ist mir alles sonnenklar. Hmmmm…

    LG Katja

    #226655

    karinastern
    Teilnehmer

    Hallo Katja,
    mein persönlicher Klick kam final im November, nach dem Herr Winter mir auf die Sprünge half. Das Thema Essen war bei mir ganz stark mit Familienfrieden verbunden. Das kann ich inzwischen nur bestätigen. Ich werde immer noch stark angetriggert, wenn ich nicht in Ruhe essen darf 😉
    Ich habe mir angewöhnt lässiger damit umzugehen und meine Erwartungshaltung zu minimieren.
    Seitdem ich für mich klar stellen konnte, warum ich ohne Streusel Stückchen oder auchTomatensauce schwer zurecht komme, bin ich gedanklich zurück in meine Kindheit und habe das Gefühl, dass damit verbunden war, gefunden. Ziemlich banal, so rückblickend.. es ging aber nicht von jetzt auf gleich.

    Was Süßes im Allgemeinen angeht, bin ich inzwischen neutral. Kann ich essen, muss ich jedoch nicht haben. Das ist meine neue Freiheit. Ich koche und bekoche noch immer sehr gerne, hier ist der Fokus auf gute Ernährung (oder was ich darunter verstehe) und ohne große Anerkennung und Lob zu erwarten.

    Wie geht es Dir inzwischen? Was macht der Garten?

    Liebe Grüße
    Karina

    #226657

    katja
    Teilnehmer

    Hallo Karina,

    Ooh ja, an diesen Thread kann ich mich erinnern – es ging darum über Weihnachten eine Fastenkur zu machen – oder? Das würde ich persönlich auch nicht toll finden.

    Die gute Nachricht bei mir ist, dass der Garten Formen annimmt – Erde, Kies und Steine schleppen und schippen ist gerade angesagt und ich freue mich schon, wenn ich endlich was pflanzen kann. In Gedanken sehe ich schon alles blühen 🙂

    Die schlechte Nachricht ist, dass sich gewichtstechnisch eher der Trend nach oben abgezeichnet. Die Hosen kneifen, einige passen gar nicht mehr und gestern hab ich auf einer Party, wo eine Fotobox war mich so fett wie schon lange nicht mehr gefühlt. Die Bilder haben Bände gesprochen und mit bestätigt, was ich an meinen Hosen schon festgestellt hab. Auf die Waage traue ich mich momentan gar nicht mehr – eigentlich hab ich sie im Sommer letzten Jahres beiseite gestellt und nur jetzt, als ich beim Coaching war mich noch mal drauf gestellt – Ergebnis seit Juli/August letzten Jahres mit A.W. und ohne Diäten … + 7 kg und wie gesagt, ich glaube Strand jetzt ist noch was drauf gekommen.

    Bin also relativ verzweifelt und gefrustet und für jeden Tipp dankbar.

    LG Katja

    #226658

    karinastern
    Teilnehmer

    Liebe Katja,
    ich kann mich gut in Dich hinein versetzen… spontan sind mir 2 Dinge dazu eingefallen…

    Herr Winter hatte doch angeboten, lieber ein mal mehr als anzurufen, wenn Du Hilfe brauchst. Ich würde das tun, Du bist im klaren Vorteil, da Du seit Deinem Coaching persönlich bekannt bist 😉

    Dann könnte es natürlich sein, dass Du Dich unterbewusst stresst… „Jetzt hab ich mir sogar das Coaching gegönnt und es tut sich noch immer nichts“??

    Vielleicht hilft Dir ja auch die Frage an Dich selbst:
    „Wie fühlt es sich an mit xy kg weniger durchs Leben zu gehen… Was fühle ich erst bzw kann ich erst tun, wenn ich schlank bin?“ Oder: wofür kann ich mein Essen jetzt und gleich stehen lassen? Wie mein Sohn, für den seine „Projekte“ immer vor dem Essen kommen :-)))

    Dein Garten ist schon eine super Sache. Ich kann Deine Herzchenblicke förmlich sehen, wenn Du davon schreibst. Was macht Dir mindestens genauso viel Spaß? Vielleicht finden wir das zusammen heraus und schon ist Abnehmen und Essen usw nur noch Prio 2?

    Du bist auf dem Weg, ich bin mir ganz sicher.

    Liebste Grüße
    Karina

    #226659

    katja
    Teilnehmer

    Hallo Karina,

    Ja ich hab meinen Coach schon eine Mail geschrieben aber noch keine Antwort erhalten. Da übe ich mich in Geduld 🙂

    Was mich betrifft hab ich denke ich das Essen schon auf Priorität 2…. etwas unbedingt essen zu müssen hab ich so gut wie gar nicht (mehr). Ich esse viel weniger als früher und hab mir damit schon mal bewiesen, dass wenig essen nicht schlank macht ;-).

    Daher denke ich, es ist eher der Vorteil, den mein UB darin sieht, den ich aber nicht erblicken kann *seufz*. Mein Thema, was beim Coaching raus gekommen ist, ist dass man sich anstrengen muss. Man muss immer sein Bestes geben und aus seinen Möglichkeiten das Beste rausholen. Grundsätzlich hat mich das beruflich auch weit gebracht. Dann hatte ich ’ne Oma, die über mich als „die Dicke“ gesprochen hat. Wohl aus Trotz bin ich dann wohl dick geworden. Das Oma-Thema haben wir bei der Traumreise gut bearbeiten können. Zudem hab ich ’ne Schilddrüsenunterfunktion, die ja irgendwie alles runter fährt. Ganz nach dem Motto, so jetzt wird sich hier nicht mehr angestrengt. In der Kombi macht also irgendwie alles Sinn und ich dachte, was mir rational schon klar war oder dort noch richtig raus kam, wird in der Traumreise mit der nötigen emotionalen Tiefe verankert. Das Coaching und die Traumreise waren auch gut – keine Frage …. aber Hmmmm es hackt halt doch noch irgendwie.

    Bewusst gönne ich mir auch Ruhe und entstresse mein Leben. Andererseits will ich nicht träge sein sondern machen. Hmm ich weiß auch nicht.

    Was ich machen könnte/ würde, wenn ich schlanker wäre? Nichts anderes als jetzt auch.- ganz ehrlich, ich hab nicht den Eindruck, dass mich mein Gewicht an etwas hindert. So viel ist es auch nicht. Mit 6-7 Kg weniger würde ich mich schon wohl fühlen, das eigentliche Ziel sind aber so 15 kg – das wäre perfekt.
    Und wenn ich mich schlank vorstelle, sehe ich Anerkennung. Spricht also dafür, dass mir die fehlt. Früher hab ich die ja durch meine guten schulischen Leistungen bekommen ;-)…. Andererseits würde ich nicht denken, dass mir die fehlt – also rational gesprochen – ich hab zwei tolle große Kinder, bin seit 1 1/2 Jahren glücklich mit meinem zweiten Mann verheiratet. Wir haben einen großen Freundeskreis und sind viel unterwegs- irgendwas ist immer los. Ich gönne mir regelmäßig Mädels- Urlaube (in 4 Wochen geht’s nach New York … Jippie). Bis vor ca. 2 Jahren hab ich aktiv Hockey gespielt – jetzt nur noch bei Spaß- Turnieren im Seniorenbereich (beim Hockey kann man ab 30 Senioren spielen).

    So…. und nun? Bin irgendwie ratlos und denke, für meinen Klick muss nur mal jemand von außen das Knäul entwirren und auf den Punkt bringen, was scheinbar alles schon vor meinen Augen liegt. Ich komme mir vor, als sehe ich den Wald vor lauter Bäumen nicht.

    LG Katja

    #226660

    karinastern
    Teilnehmer

    Hallo Katja,

    vielleicht braucht Deine neue „Verschaltung“ noch etwas Zeit und Du bist weiterhin begeistert und schwungvoll unterwegs wie Du es beschrieben hast.

    Dein Coaching ist ja noch ganz frisch 😉

    Sonnige Grüße
    Karina

    #226662

    katja
    Teilnehmer

    Hallo Karina,

    Wollen wir mal hoffen, dass es so ist. Vielleicht hat Herr Winter ja auch noch einen entscheidenden Tipp für mich. Mein Coach hat auch noch nicht geantwortet. Wie gesagt, ich bin mir ganz sicher ganz nah dran zu sein. Das stimmt mich schon positiv. Gestern hatte ich die Erkenntnis, dass ich seit ich wieder aktiver in meinem Garten bin ( habe gestern zum ersten Mal gemauert – eine kleine Natursteinmauer, die muss nicht grade und schon gar nicht perfekt sein 😉 ) … will mein UB mich an derlei Aktivitäten mit mehr ÜG hindern …. aber ohne mich, ich will und ich werde und ich freue mich schon soooo auf das Ergebnis. Weiß nicht, ob das schon unter die Kategorie „Mut ersetzt Symptome“ fällt. Mal gucken.
    Und dann gab’s Kritik von meinen Allround-Handwerker-Mann bzw. hat er über meine kleine Mauer gelacht …. hat mich nicht angepieckst… ich werte das als großen Erfolg.

    So, weiter geht’s – Ich schaue nach vorn und bin guter Dinge.

    Einen schönen sonnigen Tag wünsche ich

    LG Katja

Ansicht von 15 Beiträgen - 1 bis 15 (von insgesamt 32)

Du musst angemeldet sein, um auf dieses Thema antworten zu können.