Ich war beim Coaching

Startseite Foren AUTOREN VON A BIS Z Winter, Andreas Ich war beim Coaching

Dieses Thema enthält 32 Antworten und 8 Teilnehmer. Es wurde zuletzt aktualisiert von  Sabine Roth 03.08.2020 um 14:55.

Ansicht von 3 Beiträgen - 31 bis 33 (von insgesamt 33)
  • Autor
    Beiträge
  • #279105

    ichschaffedas
    Teilnehmer

    Hallo Katja,

    ich lese schon ne ganze Zeit mit und kann das alles sooo gut nach empfinden.

    Mein Coaching ist bereits 7 Jahre her, danach noch ein Zweit-Termin, weil sich nichts tat. Dann ein Gruppencoaching. Fast alle Bücher gelesen….

    Was soll ich sagen – ich bin so dick, wie noch nie in meinem Leben! Und verzweifelt. Ich kann und mag in keinen Spiegel schauen, lass mich nicht mehr fotografieren und hab die Lebensfreude verloren. Ich weiß auch, dass ich (nicht mal mehr ) ne Diät machen kann, weil ich ja weiß, dass sich dadurch nur kurzfristig was ändert.

    Hier im Forum habe ich auch nach langer Zeit alleine kämpfen nach Rat gefragt. Ist nur leider nix bei rum gekommen, weil mein Eindruck war, dass alle, die hier schreiben, es auch nicht auf diese Art schaffen. Manche resignieren, manche finden sich damit ab, manche arrangieren sich….

    Das tue ich im Grunde auch, nur bin ich dabei totunglücklich (und das ist nicht nur ein Spruch!) und hasse meinen Körper (obwohl ich ja weiß, dass ich allein dafür verantwortlich bin).

    Also, solltest du eine zündende Idee haben und damit deinem Ziel näher kommen, lasse mich/uns daran teilhaben!

    Viele Grüße

    ichschaffedas

    #279302
    Andreas Winter
    Andreas Winter
    Teilnehmer

    Hallo an alle Abnehmwilligen. Ich habe noch einen wichtigen Hinweis:

    Es ist meist nicht das Abnehmen selbst das Ziel, weswegen man Gewicht reduzieren will, sondern man will sich nicht kritisiert fühlen. Wenn man seine Selbstsicherheit wieder zurück hat, dann ärgert man sich nicht mehr über die Figur und dann verschwindet das Übergeweicht. Ohne Stress kein Fett!

    Liebe Grüße,

    Andreas Winter

     

    Denkst Du anders, lebst Du anders!

    #279686

    Sabine Roth
    Teilnehmer

    Hallo an niemand bestimmten

    Ich antworte einfach in der Kategorie:Ich war beim Coaching

    Ich hab keine Gewichtsprobleme, aber finanziell könnte ich ein Polster vertragen. Beim Coaching haben sich bei mir Schuldgefühle aufgelöst. Außerdem hversuchte ich als Scheidungskind alle Zufriedenzustellen, Spannungen in der Gruppe abzubauen, auch wenns auf meine Kosten geht. Das ist auch so gut wie weg. Ich erlebte die Zeit nach dem Coaching als Reset. Ich wurde nicht mehr ständig angetriggert und mußte reagieren sondern ich war wie ein weißes Blatt Papier. Ich war frei zu wählen. Was will ich. Wer will ich sein? Wie will ich sein? Ich hab dann einige meiner Gewohnheiten beibehalten und neues dazugelernt über youtubevideos und Bücher. Z. B. Hinnerk Polenski. Aber sitzende Meditation ruiniert mir den Rücken. Also blieb ich bei Chi Gong. Dabei finde ich vor allem das tiefe Durchatmen schön. Über Diplomatie hab ich gelernt durch Gerlinde Manz-Christ. Meinen Garten pflege ich nach Paul Gautschi, schon seit 6 Jahren.

    Mein Einkommen ist etwas angwachsen. Ich kann das Geld aber genausoschnell ausgeben wie vorher. Der Unterschied ist jetzt: ich muss nicht mehr frustkaufen um ein gutes Gefühl zu haben. Ich plane etwas langfristiger was ich wirklich haben will und spare darauf. Weil ich im sparen noch nicht wirklich gut bin hab ich für mich das so geregelt: ich zahle bei der Sache die ich wirklich haben will in ein Guthabenkonto ein. Diese Möglichkeit haben die extra für mich geschaffen und auch mehrmals nachgefragt ob das wirklich die einzig mögliche Lösung ist. Ich will nämlich ein Guthaben und nicht so gerne Schulden haben. 😜 Wenn das Geld zuhause rumliegt und eines der Kinder einen Wunschäußert, dann geb ich das Geld für die Kinder aus und nicht für meinen Wunsch. Die Kinder haben ständig einen teuren Wunsch und haben eh alles was sie brauchen. Also für mich die Beste Lösung.  Zusammenfassend bin ich ein freierer Mensch geworden mit viel Potential, das noch im verborgenen liegt. Daher beschäftige ich mich nicht damit, die Finanzen kritisch zu beäugen sondern nutze meine Möglichkeiten, verlasse mich auf meine Intuition und halte alles für möglich. Früher hab ich mir da immer selber Steine in den Weg gelegt: ich bin nicht wertvoll genug, das können wir uns nicht leisten, das können andere besser, sichtbar sein ist gefährlich… Deswegen benutze ich auch meinen richtigen Namen. Ich bin jetzt sichtbar und ich kann es gut aushalten. Macht mir evtl. sogar Freude☺️Also gutes Gelingen bei all euren Vorhaben!

     

Ansicht von 3 Beiträgen - 31 bis 33 (von insgesamt 33)

Du musst angemeldet sein, um auf dieses Thema antworten zu können.