Lebensmotive nach Steven Reiss – Lernen Sie ihre Kraftquellen des Erfolgs kennen…

Startseite Foren AUTOREN VON A BIS Z Reyss, Alexander / Birkhahn, Thomas Lebensmotive nach Steven Reiss – Lernen Sie ihre Kraftquellen des Erfolgs kennen…

Dieses Thema enthält 0 Antworten und 1 Teilnehmer. Es wurde zuletzt aktualisiert von Alexander Reyss Alexander Reyss 27.08.2010 um 15:05.

Ansicht von 1 Beitrag (von insgesamt 1)
  • Autor
    Beiträge
  • #168464
    Alexander Reyss
    Alexander Reyss
    Teilnehmer

    Die Lebensmotive nach der Motivanalyse Reiss Profile in der Kurzbeschreibung:

    Lebensmotiv

    Verhaltensmerkmale, je nach Ausprägungsgrad
    Macht/Führung
    Das Lebensmotiv Macht gibt Auskunft darüber, ob jemandem das Führen/Verantworten oder eher das Übernehmen von Dienstleistung wichtig ist.

    Teamorientierung
    Das Lebensmotiv Teamorientierung macht eine Aussage darüber, wie jemand seine Beziehungen in den Aspekten Autonomie oder Verbundenheit zu anderen Menschen gestaltet.

    Neugier
    Das Lebensmotiv Neugier macht eine Aussage darüber, welche Bedeutung das Thema „Wissen“ für jemanden im Leben hat und wozu er Wissen erwerben möchte.

    Anerkennung
    Das Lebensmotiv Anerkennung macht eine Aussage darüber, durch „wen“ oder durch „was“ jemand sein positives Selbstbild aufbaut.

    Ordnung
    Die Ausprägung im Lebensmotiv Ordnung zeigt an, wie viel Strukturiertheit oder Flexibilität jemand in seinem Leben benötigt.

    Sammeln/Sparen
    Das Lebensmotiv Sparen/Sammeln kommt in seiner evolutionären Entsprechung aus dem „Anlegen von Vorräten“. Die Ausprägung zeigt an, wie viel es jemandem emotional bedeutet, Dinge zu besitzen.

    Ziel-/Zweckorientierung
    Bei dem Lebensmotiv Ziel-/Zweckorientierung geht es darum, ob jemand nach Prinzipientreue strebt oder eher zweckorientiert ist.

    Idealismus
    Das Lebensmotiv Idealismus betrachtet den altruistischen Anteil der Moralität und gibt Auskunft darüber, wie viel Bedeutung Verantwortung in Bezug auf Fairness und soziale Gerechtigkeit hat.

    Soz. Beziehungen
    Bei dem Lebensmotiv Beziehungen wird die Bedeutung von sozialen Kontakten dargestellt. Hierbei spielt die Quantität der Kontakte eine entscheidende Rolle.

    Familie
    Das Lebensmotiv Familie gibt Auskunft darüber, welche Bedeutung das Thema Fürsorglichkeit für jemanden hat (bezogen auf die eigenen Kinder).

    Status
    Beim Lebensmotiv Status geht es um den Wunsch, entweder in einem elitären Sinne „erkennbar anders“ oder aber unauffällig und wie die anderen zu sein.

    Wettkampf/Rache
    Bei dem Lebensmotiv Rache/Kampf geht es insbesondere um den Aspekt des Vergleichens mit anderen. Dazu gehören auch die Themen Wettkampforientierung und das Messen mit Anderen einerseits sowie Harmonie und Konfliktvermeidung andererseits.

    Schönheit
    Schönheit als Lebensmotiv gibt Auskunft über die Bedeutung von Sinnlichkeit, Erotik, Naturverbundenheit, Kunst, Design, Kreativität
    etc. im Leben eines Menschen.

    Essen
    Das Lebensmotiv Essen fragt nach der Bedeutung, die Essen als Selbstzweck für jemanden hat, d.h. wie viel der Genuss an Essen zu der Lebenszufriedenheit beiträgt.

    Körperliche Aktivität
    Das Lebensmotiv Körperliche Aktivität fragt nach der Wichtigkeit, die körperliche Aktivität (Arbeit oder Sport) für die Lebenszufriedenheit hat.

    Emotionale Ruhe
    Das Lebensmotiv Emotionale Ruhe kann auch mit emotionaler Stabilität umschrieben werden und fragt nach der Bedeutung stabiler emotionaler Verhältnisse für die Lebenszufriedenheit und Leistungsfähigkeit.
    Quelle: reissprofile.eu

Ansicht von 1 Beitrag (von insgesamt 1)

Du musst angemeldet sein, um auf dieses Thema antworten zu können.