Neue Ausflugstipps für den Cilento – Traditionen, Land und Leute kennenlernen

Startseite Foren AUTOREN VON A BIS Z Amann, Peter Neue Ausflugstipps für den Cilento – Traditionen, Land und Leute kennenlernen

Dieses Thema enthält 0 Antworten und 1 Teilnehmer. Es wurde zuletzt aktualisiert von  cilentano 02.08.2017 um 11:32.

Ansicht von 1 Beitrag (von insgesamt 1)
  • Autor
    Beiträge
  • #169968

    cilentano
    Teilnehmer

    Essen, Kochen und traditionelle Lebensweise werden mit den Studien zur „Dieta Mediterranea“ immer mehr zum bestimmenden Thema im Cilento. Dies äußert sich auch in speziellen Angeboten, welche sich an die Individualreisenden vor Ort richten. Seit Jahren ist es im Sommer zum Bsp. möglich, mit den Fischern von Marina di Camerota am Abend auf das Meer hinauszufahren und an der „Lamparata“ – eine alte Fischfangtechnik mittels Licht – teilzunehmen. Angeboten wird die „Lamparata“ aktuell von den Kooperativen Cilento Blu und Cilento Mare, die am Hafen von Marina di Camerota ansässig sind.

    Doch auch abseits des Meeres gibt es von März bis Oktober viel zu erleben. Die kleine und noch recht junge Lebensmittelmanufaktur AURA CILENTO in Palinuro bietet Urlaubern die Chance, Natur, Küche und Traditionen des Cilento hautnah zu erleben. Je nach Jahres- bzw. Erntezeit können mit Luca Cella, dem Inhaber von AURA CILENTO, halbtägliche Touren gebucht werden. So beginnt das Jahr im März mit der Suche nach grünem Wildspargel und endet im Oktober mit der Pilzsuche in den Hügeln zwischen Palinuro und Camerota. Außerdem kann man mit Luca ab April auf Sardellenfang gehen (nach der antiken Menaica-Art), im Juni das spontan in Lentiscosa wachsende Getreide „Maracuoccio“ (ein neues Presidio Slow Food) ernten oder im September Kaktusfeigen sammeln.

    Erholsam und lehrreich sind diese kurzen Ausflüge in die Natur für Jung und Alt. Richtig spannend wird es jedoch im Anschluss in Palinuro, wo man lernt, all diese Produkte auf traditionelle Weise zu verarbeiten. Der Spargel wird in Öl und die Sardellen in Salz eingelegt. Aus dem „Maracuoccio“ wird ein feines Mehl gemahlen, aus dem anschließend gemeinsam eine cilentanische Polenta gekocht wird. Die süßen Kaktusfeigen werden zu einer Marmelade verarbeitet und mit den gesammelten Pilzen bereitet man eine leckere Pasta zu. Jeder Ausflug endet so mit einer Verkostung oder einem gemeinsamen Essen und natürlich mit einem cilentanischen Wein!

    Details und Preise sind zu finden unter: http://www.cilento-ferien.de

    Anfragen und Reservierungen sind möglich über Cilentano: info@cilento-ferien.de oder direkt über Luca Cella: aura@aura-cilento.com

    Liebe Grüße an alle Cilento-Entdecker!
    Das Team von Cilentano

Ansicht von 1 Beitrag (von insgesamt 1)

Du musst angemeldet sein, um auf dieses Thema antworten zu können.