Suche Arbeitskreis / Erfahrungen mit Osteomyelistis

Startseite Foren AUTOREN VON A BIS Z Baumann, Christina Suche Arbeitskreis / Erfahrungen mit Osteomyelistis

Dieses Thema enthält 4 Antworten und 2 Teilnehmer. Es wurde zuletzt aktualisiert von  peno18 09.01.2015 um 18:30.

Ansicht von 5 Beiträgen - 1 bis 5 (von insgesamt 5)
  • Autor
    Beiträge
  • #169577

    peno18
    Teilnehmer

    Hallo,
    ich suche einen Arbeitskreis oder Workshops/Seminare im Raum Bremerhaven um meine Kenntnisse zu vertiefen, bzw. Erfahrungen auszutauschen. (Bin nur Laie, habe keine ärztl. Ausbilung). Ich habe vor ein paar Jahren bei Layena Bassols Rheinfelder in Düsseldorf die ersten beiden Kurse besucht und bin von der Körbler Methode begeistert. Es hat einiges gebraucht bei mir um einfach “ zu glauben „, dass die Methode funktoniert, aber ich habe es am eigenen Leibe mehrfach erfahren dürfen, dass der Umgang mit den Zeichen keine “ Spielerei“ ist und einige „Wunder“ erleben dürfen, auch mit meinen Haustieren.
    Noch eine Frage: hat jemand Erfarung mit Osteomyelistis ( Knochenentzüngung)? Mein Mann leidet schon seit Jahren 17 Jahren an einer Knochenentzündung(Ostemyelitis) ist mehrfach operiert worden auch im Ausland. Wir hatten diese Krankheit nun seit 2010 soweit im Griff, das seine Entzündungswerte im Normalbereich sind, ohne Antibiotika. Seit August letzten Jahres und vor ein paar Tagen hatte mein Mann leider wieder Fieberschübe und starke Schmerzen. Im Kniebreich hat er eine Fistel und wenn diese sich schließt und das Eitersekret nicht richtig ablaufen kann hat er ziemliche Schmerzen mit Fieber. (Durch einen Unfall hat er sein re. Knie verloren, durch das re. Bein geht langer Nagel).
    Im August hatte sich gezeigt, dass eine Heilzahl die er auf dem Verband trug nicht mehr “ gut“ war. Sobald ich diese entfernt hatte, merkte er schon dass der Druck und die Schmerzen schwächer wurden.( Für mich wiedermal die Ermahnung den Zeitraum für die Zeichen ernst zu nehmen und für meinen ungläubigen Mann seine erste „Wunder-Erfahrung“ ). Er hatte mehrere Tage ziemliche Schmerzen und ich war im berufl. Stress und hatte mir keine Zeit für Testungen genommen, allerdings hatte er mich auch nicht gefragt. Dann habe ich ihm meine Hilfe angeboten und getestet nur ein Zeichen entfernt und dann ging es besser, PUH! Vor ein paar Tagen nun wieder das Gleiche. Habe gelesen, dass das „Y“ ja auch Flüssigkeiten zum Ablaufen bringen kann. Nun hat er im Kniebereich 3x das “ Y “ auf dem Verband, habe zusätzlich auf sein Röntgenbild die Wörter “ CRP-WERT“ ,Fistelöffnung und Eitersekret geschrieben und getest. Die Entzündunspunkte sind nur mit einem Strich bemalt. Seit dem läuft das Sekret wieder schön ab. Er ist wieder fieberfrei, das Bein wesentlich weniger gerötet und dick. Diese Woche steht nun noch der Arzttermin an und der CRP Wert wird kontrolliert.

    Nun noch meine letzte Frage, wie kann ich bei mir selbst am besten die Energie Balance durchführen? Ich wolle es radionisch mit der Testliste ausprobieren, die ich mit meinem Namen und Geburtsdatum versehen wollte? Aber auf dem Bild sind die Testpunkte die beidseitig getestet werden
    ja nur einmal aufgeführt. Bin mir unsicher geworden, genauso der Psychomedrian und die Organtestung der Wirbelsäule am Kopf bei mir selbst, einfach nur die Zeichnung mit Namen und Geburtsdatum versehen?

    Herzlichen Dank für Eure Antworten

    peno

    #219386
    Christina Baumann
    Christina Baumann
    Teilnehmer

    Liebe Peno,

    vielleicht kann dir bei der Suche nach einem Arbeitskreis oder Arbeitsgruppe das Ypsilon-Portal helfen: http://www.ypsilon-portal.de – das Portal für Körbler-Freunde und Praxisorientierte Neue Homöopathie – Startseite. Die Rubrik der Arbeitskreise wird derzeit gerade erweitert. Leider haben wir noch keine dichte Verteilung in Deutschland. Die nächste feste Arbeitsgruppe findest du in Braunschweig bei Regina Altkemper und evt. kannst du dich auch an einen Kollegen in Heiligenloh wenden. Du findest auf dem Portal die Adressen und Telefon-Nummern zur Kontaktaufnahme.

    Bei der Frage nach der Erkrankung ist es so, dass wir uns nicht auf Diagnosen stützen, sondern mit den Testungen auf die individuelle Situation der Person einstellen. Was immer die Messungen ergeben und welche Massnahmen zur Verbesserung der Heilsituation führen, das ist der Fokus unserer Arbeit. Um die Behandlung umfassend durchführen zu können, braucht es das „komplette“ Wissen um die Anwendung dieser Methode. Dabei finden Aspekte und Komponenten Berücksichtigung, die eher in den Fachbereich eines Therapeuten fallen. Als Berater (nicht therapeutisch oder medizinisch) Ausgebildete ist es nur begrenzt möglich, alle notwenigen Massnahmen auszuloten. Bei der Schwere der Erkrankung würde ich dir eher die Konsultation eines erfahrenen Heilpraktikers empfehlen. Unsere Arbeit kann jedoch durch die Durchführung einer Energie-Balance sehr gut die medizinischen Maßnahmen unterstützen. Ein HP kann entsprechende Supplementierung empfehlen, wie z.B. natürliche Antibiotka auf Pflanzen-Basis etc. oder fehlende Mineralien zuführen etc.

    Hast du das Bild von der Schautafel der Energie-Balance? Auf dieser sind die Punkte für Rechts und Links in einer Tabelle abgebildet. Dort kann man die Zeichen für beide Seiten einzeichnen.

    Für die Arbeit am Psychomeridian braucht man auch die komplette Ausbildung. Einfach Zeichen aufmalen, das kann ich dir beim Psychomeridian nicht empfehlen.
    Wenn du noch konkrete Fragen hast, kann ich sie dir gern beantworten.

    Viele Grüsse
    Christina

    #219389

    peno18
    Teilnehmer

    Liebe Christina,

    danke für deine Antwort. Über das ypsilon portal hatte ich schon die beiden alternativen in Braunschweig und Heiligenloh herausgefunden. Bei Herrn Fridum habe ich auch schon angefragt, ob er noch Workshops/ Seminare gibt, habe aber leide eine Absage erhalten. Ich hatte gehofft noch etwas in der Nähe zu finden. So wird mir dann nur Frau Altkemper in Braunschweig als nächste Möglichkeit bleiben. Trotzdem Danke!

    Ja, ich habe die Schautafel der Energie Balance. Hatte auch Anfang der Woche gerade aktuell dein Praxisbuch mit den 20 Testlisten erhalten. Sehr schön und gut erklärt, bis auf zumindestens kleine Einzelheiten die mir unklar sind, u.a. mit re+li. Dass ich die Punkte in der Tabelle re+ li einzeichnen kann habe ich gesehen. Das heisst für mich wenn ich an der Person direkt testen kann, aber die Person nicht bemalen möchte, kann ich die Zeichen in diese Liste eintragen !?
    Mir ist aber noch unklar wenn ich nicht direkt an der Person teste, sondern eben nur auf den Testlisten ( mit Namen und ggf. Foto) wo ich meinen Finger zum Testen hinhalte. Vielleicht denke ich zu kompliziert? Zum Beispiel die Liste Energie Balance Punkte. Kann ich die Liste Kopieren, also mit 2 Seiten. Je 1 Seite mit Namen und Foto + rechts und links drauf , Zeigefinger auf die zu testeten Zeichen dirket und auf den Punkt malen? Oder geht dieses einfacher?

    Danke für deine Bemühungen

    herzliche Grüße

    #219391
    Christina Baumann
    Christina Baumann
    Teilnehmer

    Liebe Peno,

    das Anbringen von Zeichen auf einem Chart funktioniert tatsächlich. Deshalb ist auch zu empfehlen, damit sehr sorgsam umzugehen. Um nicht überzudosieren, ist es erforderlich, die Wirkung der Zeichen zeitlich einzugrenzen. Um sicher zu gehen, würde ich ein Start- und Ende-Datum mit draufsetzen. Selten testen Zeichen sehr lange in der Konstellation, wie sie auf der Energie-Balance angebracht werden. Wenn man es ganz genau machen möchte, wäre sogar ein tägliches Nachmessen gut. Ggf. Zeichen anpassen. Denn zum Zeitpunt unserer Messung machen wir eine Momentaufnahme. Auch wenn man davon ausgehen kann, dass wenn man für mehrere Tage testet, man auch ein Stück in die Zukunft testet. Ergibt sich bei der Person in dem Zeitraum eine Situation, in der er einen Sinneswandel hat und eine gesündere Verhaltensweise einnimmt, oder wenn er durch eine energetische Behandlung eine Zustandsverbesserung erfährt, dann könnten die Zeichen überflüssig werden oder müssen anders dosiert werden. Deshalb mein Rat: Auf Charts angebrachte Zeichen gut überwachen.

    Welches Chart für diesen Zweck besser geeignet ist? Die Energie-Balance mit der 2-spaltigen Tabelle unten links.
    Die Energie-Balance Punkte haben wir mit aufgenommen, da dort die Lage der Punkte gut zu erkennen ist und für Einsteiger eine zusätzliche Hilfe ist.
    Theoretisch reicht sogar die Tabelle allein. In meiner Arbeit hat sich gezeigt, dass nur die Nennung des Meridianpunktes ausreicht, um die Wirkung am Körper zu erzielen. So würde dann ein Zettel, ausgestattet mit Name oder – wenn ich es für mich selbst mache, dann feuchte ich meinen Daumen an für einen Abdruck aufs Papier, dann die Angabe des Punktes, z.B. Le3, und den Vektor daneben oder darüber. Wenn es beidseitig anders testet, dann mit der Angabe R und L erweitern und den jeweiligen Vektor verwenden. Das Start-Datum setze ich dazu und auch das Ablaufdatum. Um die Behandlung zu optimieren, am besten diesen Status mit einer Wasserübertragung einleiten, das kann jedoch durch austesten konkretisiert werden.

    Je einfacher du vorgehst, desto besser. Welches Medium sich besser eignet und ob man über ein Foto oder Chart oder auch nur mit einem Zettel arbeitet, hängt mit der Vorstellungskraft des Testenden zusammen. Man kann auch anstelle eines Fotos nur mit dem Namen arbeiten. Manche nehmen auch gern noch das Geburtsdatum hinzu.
    Mit dem Finger auf den Punkt zu zeigen, ist hilfreich und wenn es einfacher für dich ist, ist es in Ordnung. Es geht auch ohne, und hängt von der Fähigkeit der Wahrnehmung von Schwingungszuständen (Empathie) ab und was der Mensch für möglich hält. Und natürlich auch von seiner eigenen Schwingung. Je höher ein Mensch schwingt, desto feinstofflicher kann man arbeiten.

    Herzliche Grüsse
    Christina

    #219399

    peno18
    Teilnehmer

    Liebe Christina,

    danke für deine Antwort, hat mir sehr geholfen.
    Nun habe ich aber noch eine andere Frage, du hast mich in deiner ersten Antwort doch etwas verunsichert, bzgl. der Osteomyelistis meines Mannes +, dass wir uns nicht auf die Diagnose stützen.
    Grundsätzlich ist mir diese Aussage klar, aber die Fragestellung bezieht sich doch auf die Diagnose/Symptom + die Ursache !? Oder habe ich beim Seminar etwas falsch verstanden.
    Ich hatte vor ein paar Jahren wieder mal eine sehr starke Blasenentzündung ( ist meine Diagnose) , das Symptom ( schmerzen/brennen beim Wasserlassen) und da bin ich wie folgt vorgegangen: Habe den Vektor der “ Blasenentzündung und die Ursache“ ermittelt, abgefragt ob ich eine Wasserübertragung machen soll+ Dauer, dann abgefragt ob ich ein Zeichen noch auf den Körper malen soll+ Dauer und ob ich noch mehr machen kann, kam ein “ nein“. Dieses habe ich dann auch so durchgeführt und es hat mir wunderbar+ schnell geholfen, seit dem hatte ich keine Beschwerden mehr. Ich hatte zu dem Zeitpunkt keine Testlisten und da habe ich abgefragt was mir aus dem Seminar so eingefallen war. War diese Vorgehensweise/ Fragestellung “ falsch“? Wäre die richtige Abfrage in Bezug auf das Symptom“ Urin im Blut und schmerzen beim Wasserlassen“ ?

    Zum Beispiel, wie kann ich hier vorgehen? Ich habe oft Kopfschmerzen, fühle mich müde und kann mich deshalb bei meiner Arbeit oftmals schlecht konzentrieren. Meine Diagnose lautet“ Kopfschmerzen“ Kann ich nun Kopfschmerzen+die Ursache abfragen und so den Vektor ermitteln? Desweiteren könnte ich versuchen nun über die Vortesttabelle die weitere Vorgehensweise herauszufinden. Mir ist aber die Fragestellung hier nicht ganz klar, wie ich abfragen kann?

    Danke für deine Hilfe

    herzliche Grüße

Ansicht von 5 Beiträgen - 1 bis 5 (von insgesamt 5)

Du musst angemeldet sein, um auf dieses Thema antworten zu können.