Symbol-Blöcke

Dieses Thema enthält 9 Antworten und 3 Teilnehmer. Es wurde zuletzt aktualisiert von  Qxyz 18.08.2019 um 9:34.

Ansicht von 10 Beiträgen - 1 bis 10 (von insgesamt 10)
  • Autor
    Beiträge
  • #279361

    Qxyz
    Teilnehmer

    Hallo !

    Ich habe eine Verständnis-Frage zu Symbolblöcken. Ich hab´ das so verstanden, dass ich Alles austeste – also z.B.  alle erforderlichen Umschreibungen, Zahlenreihe, Meridianpunkte mit Vektor versehn bzgl. Energiestatus, Farbe …. und dieses Alles auf einem Din A 4 Zettel untereinander schreibe und diesen Zettel – falls erforderlich – zur Wasserübertragung hernehme – also diesen Zettel in linke Hand und Wasserglas in die Rechte usw. ?  – oder ist mit Symbolblöcken etwas Anderes gemeint ?

    dann noch eine Frage zu Farben : wenn blau anzeigt, schreibe ich dann einfach das Wort „blau“ mit Y drüber auf den Zettel ?  oder „Farbe blau“  ?

    Ich freue mich auf eine Antwort ….

    Leider kann man keine von Ihnen eingestellten Bilder in Ihren Texten mehr anschauen, warum ?

    #279362

    Qxyz
    Teilnehmer

    Nachtrag  :

    oder auch „Informations-Block“ genannt, – hab´ich gerade nochmal gelesen ! – ist doch bestimmt das gleiche mit gemeint – oder ?

    lieben Dank 🙂

     

    #279363
    Christina Baumann
    Christina Baumann
    Teilnehmer

    Hallo!

    Bei dem Artikel geht es um die Symbolblöcke, die es beim Ypsilon-Shop gibt. Dazu hatte ich hier einige Beispiele beschrieben. Die Blöcke sind in der Grösse DIN A6 und mit verschiedenen Symbolen erhältlich. Die Symbole sind in Regenbogenfarben gedruckt, so dass sich die Person seine perfekte Heilfarbe dort individuell „herausziehen“ kann.

    Zu der Frage mit der Farbe:
    Wenn die Farbe Blau testet, dann sollten die Informationen und/oder Symbole in der Farbe Blau geschrieben oder gemalt werden. Die ausgetesteten Informationen werden dann vorzugsweise mit der Wasserübertragung, so wie erwähnt, durchgeführt

    Einige Beispielbilder im Anhang

    Herzlichst
    Christina

    Dateianhänge:
    You must be logged in to view attached files.
    #279370

    Qxyz
    Teilnehmer

    Hallo !

    Vielen lieben Dank für die schnelle Antwort ! Na, da hab´ ich was durcheinander gebracht bzw. falsch verstanden mit den „Symbolblöcken“ – ha !  – entstanden & abgeleitet wohl von den „Informationsblock“, welchen Sie bei „Hormone“ erwähnten, … aber das es sich um ein Zettelblock handelt ….. 🙂

    Bezgl. „Informationsblock“ ist es dann wohl so gemeint, wie Sie es mit den angehangenen  Bildern aufzeigen ! – perfekt, danke dafür, – Bilder sagen eben doch oft mehr als Worte ! Jetzt bin ich wieder ein Stück weiter ….. Ich habe Ihr Praxisbuch bestellt, wird es darin auch erklärt ?

    Herzliche Dank

     

    #279371
    Christina Baumann
    Christina Baumann
    Teilnehmer

    Das freut mich sehr, dass Sie sich für das Praxisbuch entschieden haben.
    In diesem Buch werden die Test-Charts beschrieben. Eine Anleitung für Symbolblöcke gibt es darin nicht. Man kann die getesteten Informationen auf einem neutralen Blatt notieren, oder eben auf einem Symbolblock. Das kann man intuitiv entscheiden oder austesten. Zwingend erforderlich ist es nicht.

    Viel Freude mit dem Buch wünsche ich.

    Herzlichst
    Christina

    #279375

    Leila
    Teilnehmer

    Hallo

    Hier interessiert mich folgendes: Was ist der Unterschied bei diesen Awendungen im Gegensaz zum „Runterschreiben“ der Vektoren und dann mit dem Y abschließen. Also zb Migräne im Alter von 8 Jahren, da war der Umzug in eine neue Stadt. So als Beispiel. Dann geht man ja her und testet die Vektoren, in dem Fall ist es dann zb Zwei-Strich-Sinus, das umschreibt man paar Tage, dann hat man Sinus, was man paar Tage als informiertes Wasser trinkt und dann schließt man das Ganze ja mit dem Y ab.

    Und ich frage mich: wann entscheidet man sich für die Vektoren-Variante und wann für die obige Variante. Wahrscheinlich testet man es vorher aus, was man nehmen soll oder?

    Und wie bereits erwähnt, was ist der Unterschied der beiden Vorgehensweisen?

    Ich freue mich sehr über eine Antwort.

    Danke und lieben Gruß

    Leila

    #279376
    Christina Baumann
    Christina Baumann
    Teilnehmer

    Verwendet man die Vektoren nach Körbler, dann schreibt man sozusagen die Informationen um, verschiebt sie – je nach Körblerschen Strichcode – um die entsprechende Anzahl Grad. Was also im Beispiel 2-Strich-Sinus 270 Grad sind.

    <span dir=“ltr“><span class=“_3l3x _1n4g“>Bei der Anwendung mit der liegenden Acht geht es um die Überbrückung von Widerständen, die mittels dieser Form ignoriert bzw. überwunden werden. Man sammelt in dieser Form die notwendigen Informationen und trägt diese ausgetestet oder intuitiv in die Schlaufen der liegenden Acht ein. Während der Wasserübertragung liest man nicht die gesammelten Informationen, sondern malt mit den Augen die Form der liegenden Acht nach. So können die Informationen ungehindert und jenseits des Verstandes alle notwenigen Ebenen erreichen.
    Siehe auch https://www.heilen-mit-symbolen.info/wasserinformationen…/ oder https://www.heilen-mit-symbolen.info/subtile-schmerzen-mit-symbolen-lindern/ </span></span>

    Bei der Doppelspirale geht es um verhärtete Strukturen. Die Doppelspirale bricht diese auf – sie hat eine Kraft ähnlich einem Erdbeben.

    Welche Form sich am besten für eine Situation eignet, testet man aus. Wobei es dann  in der Fragestellung lautet: „Ist diese Situation umzuschreiben (mit Körblerschen Strichcodes) oder braucht es ein anderes Symbol zur Transformation?“ Für die Transformation stellen wir im Ypsilon-Shop Blöcke mit verschiedenen Symbolen zur Verfügung. Z.B. Y, Blume des Lebens, Doppelspirale, Liegende Acht, Vergebungssymbol (3 Herzen), Kreispunkt, oder Metatron-Würfel.

    Ich persönlich finde es immer spannend, welche Maßnahme für das anstehende Problem zum Einsatz kommen will.

    Herzlichst
    Christina

    #279380

    Qxyz
    Teilnehmer

    Hallo !

    Kurze Frage zu diesem oben angegebenen zweiten Link  https://www.heilen-mit-symbolen.info/subtile-schmerzen-mit-symbolen-lindern/  hier steht in der Beschreibung geschrieben : – „Bei dieser hält man den Zettel in der rechten Hand und ein Wasserglas in der Linken.“ 

    Ich dachte immer, dass der Zettel immer in die linke Hand und das Glas in die rechte Hand genommen wird ?! – oder ist das ein Versehn  ?

    Liebe Grüße

    #279381
    Christina Baumann
    Christina Baumann
    Teilnehmer

    Danke für den Hinweis! Das ändern wir.

    #279392

    Qxyz
    Teilnehmer

    Hallo !

    Ich habe eine Frage zu den Bildern oben – in den beiden Abbildungen mit der liegenden Acht sind die Zeichen immer „hinter / nach“  dem Wort bzw. Meridian gezeichnet – also z.B.  Familie IS oder LG 26 IIII oder DÜ 3 IIII  und bei dem Bild mit der Spirale sind die Zeichen immer direkt auf das Wort bzw. Meridian  „dauf / drüber“ gezeichnet – so, wie der Umschreibezettel in den Büchern immer bei einer Wasserübertragung abgebildet ist. Was ist der Unterschied, wenn es einen gibt ? Andererseits ist ja bei einer Fernübertragung das UmkehrZeichen ja auch in der Tabellenspalte hinter der Meridianbezeichnung eingetragen und nicht dierekt auf das Wort gezeichnet – und wirkt ! Über eine kurze Info freue ich mich, danke ! Liebe Grüße

Ansicht von 10 Beiträgen - 1 bis 10 (von insgesamt 10)

Du musst angemeldet sein, um auf dieses Thema antworten zu können.