Testen nach Hawkins "Die Ebenen des Bewußtseins"

Startseite Foren AUTOREN VON A BIS Z Stark, Roswitha Testen nach Hawkins "Die Ebenen des Bewußtseins"

Schlagwörter: 

Dieses Thema enthält 1 Antwort und 2 Teilnehmer. Es wurde zuletzt aktualisiert von Roswitha Stark Roswitha Stark 17.11.2020 um 13:46.

Ansicht von 2 Beiträgen - 1 bis 2 (von insgesamt 2)
  • Autor
    Beiträge
  • #279756

    wilspeck
    Teilnehmer

    Liebe Autorinnen der Bücher über die Neue Homöopathie nach Körbler!

    Ich habe einige Bücher über die Neue Homöopathie durchgearbeitet und arbeite damit immer häufiger. Früher habe ich eher sporadisch mal getestet, in neuerer Zeit mache ich das immer öfter.
    Bedingt durch die vielen Botschaften die tagtäglich auf uns einprasseln – ein Gemisch aus Wahrheiten, Halbwahrheiten, Lügen und Manipulationen, die oft schwer voneinander zu unterscheiden sind – suche ich nach verlässlicheren Möglichkeiten, mich zu orientieren.
    Seit zwei Jahrzehnten begleitet mich das Buch „Die Ebenen des Bewusstseins“ von David R. Hawkins. Ich weiß nicht, ob Sie es kennen?
    Hawkins hat mithilfe der Kinesiologie ein System entwickelt, das Bewusstsein von Personen zu ermitteln und den Wahrheitsgehalt von Aussagen festzustellen. Ich habe nie den Draht zur Kinesiologie gefunden. Mir entspricht die Anwendung der Einhandrute deutlich mehr.
    So kann ich z. B. austesten zu wieviel % der Inhalt eines Buches wahr ist, ob der Inhalt für mich wichtig ist, ob positive Energien von ihm ausgehen. Ich kann den Wert der Motivation des Buchautors ermitteln, usw. Ebenso hilft mir die Ermittlung der Bewusstseinsebene meines Gegenübers bei der Einschätzung, ob und wie ich mit ihm zusammenarbeiten kann.

    Ich kenne bisher niemanden, der so etwas macht und suche nach Gleichgesinnten, mit denen ich mich austauschen kann. Ich stelle mir vor, dass man objektivere Resultate erzielt, wenn man sich verabredet, bestimmte Fragen parallel zu erforschen.

    Vielleicht haben Sie zu dieser Art von Arbeit mit dem Tensor bereichernde Ideen?
    Vielleicht finde ich über dieses Forum Menschen, die auch so arbeiten möchten.

    Mit freundlichen Grüßen

    wilspeck

    #279759
    Roswitha Stark
    Roswitha Stark
    Teilnehmer

    Lieber Wilspeck,

    ich kenne den Ansatz von Hawkins und habe auch sein Buch gelesen. Ich finde sein Modell sehr gut und dennoch empfinde ich es als „Modell“ so wie es einige andere Modelle gibt, um den „Wert“ von Dingen, Inhalten usw. einschätzen zu können, zum Beispiel auch die Graduierung nach Körbler von Grad 1 (Hervorragend) bis 9 (geht gar nicht). Die Boviseinheiten Tabelle ist im Übrigen auch eines dieser Modelle. Es hilft uns Dinge einzuschätzen. Ich persönlich teste einfach von Grad 1 bis 9, das hat für mich eine schnelle Aussagekraft, manchmal auch von 0 bis 100 Prozent (wenn 100% „Bestnote“ ist). Auch mit diesen Modellen könnte ich zum Beispiel den „Bewusstseinsgrad“ einer Person oder einer Aussage usw. feststellen. Ich persönlich finde, dass man seiner Faszination von etwas folgen sollte, d.h. wenn Sie Hawkins fasziniert, dann ist sein Modell auch „gut“ für Sie 🙂 in diesem Fall würde ich mal gucken ob es nicht eine facebookgruppe oder Ähnliches gibt, wo sich „Fans“ zusammenschließen können und austauschen. Das tut auf jeden Fall immer gut!

    Viele herzliche Grüße und alles Gute!
    Roswitha Stark

     

    • Diese Antwort wurde geändert vor 2 Wochen, 2 Tagen von Roswitha Stark Roswitha Stark.
Ansicht von 2 Beiträgen - 1 bis 2 (von insgesamt 2)

Du musst angemeldet sein, um auf dieses Thema antworten zu können.