Vitamin D – ewig im Mangel, Ärzte helfen nicht

Startseite Foren AUTOREN VON A BIS Z Spitz, Prof. Dr. Jörg Vitamin D – ewig im Mangel, Ärzte helfen nicht

Dieses Thema enthält 2 Antworten und 2 Teilnehmer. Es wurde zuletzt aktualisiert von Team Mankau Verlag Team Mankau Verlag 17.07.2017 um 6:32.

Ansicht von 3 Beiträgen - 1 bis 3 (von insgesamt 3)
  • Autor
    Beiträge
  • #169962

    jini99
    Teilnehmer

    Sehr geehrter Herr Prof. Dr. Spitz,

    ich bin langsam am Rande der Verzweiflung. Vor 3 Jahren (!) stellte man bei mir einen Vitamin D Mangel von 8ng/ml fest. Empfehlung des Nuklearmediziners: Zitat: „Der subnormale 250H Vitamin D-3 Spiegel sollte mit 2000 Einheiten/Tag ausgeglichen werden.“

    Symptome wie Schwindel, Augenlidzucken, extreme Stimmungsschwankungen, Müdigkeit, Schwäche, bei kleinster Anstrengung k.o, Herzrasen, innere Unruhe, schnelles frieren, leicht reizbar und weinerlich – stempelte man als Psychische Ursache ab…Zustzlich habe ich Hashimoto mit einer Schilddrüsenunterfunktion und Endometriose..

    Dann bekam ich von meiner Hausärztin Dekristol 20.000 i.E, die ich einmal pro Woche nehmen sollte. Das ganze zog sich ewig hin, ich habe das Präparat nicht vertragen und reagierte darauf mit Herzklopfen, Schwindel starkem Durst und Übelkeit. Nun habe ich richtig Angst davor, Vitamin D zu supplementieren.

    Aktuelle Symptome: immer noch starke Stimmungsschwankungen, Augenlidzucken, Schwindel, innere Unruhe, Gelenkschmerzen im Knie (Knorpelschaden), leicht reizbar und weinerlich.

    Mein Letzter Wert vom März 2017 lag bei 18ng/ml. Aktuelle Werte bekomme ich Ende dieser Woche, ich hatte aber kein D3 genommen, nur sporadisch mal 3.000 i.E 1 Woche lang, da ich mir komplett unsicher war… Ich habe mir jetzt Vitamin D Tropfen ohne Zusatzstoffe bestellt und Magnesium.. dieses sollte ich wohl aufgrund des Muskelzuckens vorher auffüllen?

    Mein Hausarzt meinte im März ich soll 1 Woche lang täglich 10.000 i.E nehmen und dann einen Monat 5.000 i.E täglich. Mir schien das aber zu wenig? Zum Thema K2 winkte er nur ab mit den Worten dass es dazu keine Studien gibt, die das belegen.

    Meine Fragen sind nun: wie öffne ich diesem Arzt die Augen? Wie mache ich ihm klar dass ich – auch aufgrund von Hashimoto – mehr Vitamine benötige?

    Wie berechne ich den Wert richtig? Ich bin weiblich, 25 Jahre, 178cm groß und wiege 53kg.

    Was mache ich gegen die Nebenwirkungen, sollten sie wie bei dem Dekristol nochmals auftreten?

    Wie schnell wirkt Vitamin D?

    Die aktuellen Werte würde ich dann in einen weiteren Beitrag posten..

    Ich wäre für jeden Rat sehr sehr dankbar!

    #226116

    jini99
    Teilnehmer

    mein aktueller D3 Wert liegt bei 30 ng/ml – ich war aber einige Tage vorher 30min ohne Sonnenschutz in der Sonne.

    #226117

    Sehr geehrte jini99,

    Sie brauchen Ihrem Hausarzt nicht die Augen zu öffnen, da er Ihnen durchaus kompetente Empfehlungen gegeben hat, die ich in dieser Situation nicht anders machen würde.

    Wie der jetzt gemessene Vitamin D Wert zeigt, hat sich der Befund ja auch deutlich gebessert. Mit dem vorgeschlagenen Vorgehen sollten Sie mittelfristig bei einem Spiegel von etwa 40-50 ng/ml liegen und damit gut versorgt sein.

    Was eine verbesserte Vitamin D Zufuhr im individuellen Fall jeweils bewirkt, lässt sich nicht vorhersagen. Das wird sich in den kommenden Monaten zeigen. Auf jeden Fall beugt Vitamin D der Entstehung chronischer Krankheiten aller Art vor – auch wenn man subjektiv nichts davon spürt.

    Mit freundlichen Grüßen
    Jörg Spitz

    Prof. Dr. Jörg Spitz
    Akademie für Menschliche Medizin GmbH

    Internet: http://www.spitzen-praevention.de
    Stiftung: http://www.dsgip.de

    Mankau Verlag GmbH
    Bücher, die den Horizont erweitern ...
    Reschstraße 2, D-82418 Murnau a. Staffelsee
    Tel. ++49 (0) 88 41 / 62 77 69-0, Fax -6
    E-Post: kontakt@mankau-verlag.de
    Im Netz: www.mankau-verlag.de
    Diskussionsforum: www.mankau-verlag.de/forum/

    Mankau bei Youtube: www.youtube.com/user/Mankau1
    Mankau bei Facebook: https://de-de.facebook.com/Mankau.Verlag
    Mankau bei Twitter: https://twitter.com/mankau_verlag
    Mankau bei Instagram: https://www.instagram.com/mankau_verlag

Ansicht von 3 Beiträgen - 1 bis 3 (von insgesamt 3)

Du musst angemeldet sein, um auf dieses Thema antworten zu können.