Wenn jmd nicht gesund werden möchte

Startseite Foren AUTOREN VON A BIS Z Baumann, Christina Wenn jmd nicht gesund werden möchte

Dieses Thema enthält 3 Antworten und 2 Teilnehmer. Es wurde zuletzt aktualisiert von Christina Baumann Christina Baumann 07.01.2015 um 15:55.

Ansicht von 4 Beiträgen - 1 bis 4 (von insgesamt 4)
  • Autor
    Beiträge
  • #169491

    luna
    Teilnehmer

    Hallo

    Eine kinesiologische Testung ergab beim Aussprechen des Satzes:“ ich möchte Gesund werden“ einen schwachen Arm. Auch der Tensor schwingt „nein“

    Welche Möglichkeiten habe ich mit Körbler.
    Glaubenssatz umschreiben?

    Danke und Gruß
    Luna

    #214357
    Christina Baumann
    Christina Baumann
    Teilnehmer

    Liebe Luna,

    das ist eine interessante Beobachtung. Es tritt sogar häufiger auf, als man denkt.
    In der Körbler-Arbeit testet man mit dem Tensor über die rechte und linke Gehirnhemispäre jeweils diesen Satz „Ich möchte gesund werden“ oder auch „Ich will leben.“ Testen beide mit Ja, dann ist alles in Ordnung. Der Mensch hat keine Heilblockade. Testet jedoch eine Seite mit nein, dann liegt eine psychische Umkehrung vor oder ein sogenannter energetischer Kurzschluss. Ein unbewusster Teil dieses Menschen trägt eine Blockade in sich, ein Selbstzerstörungsprogramm oder Sabotageprogramm. Das kann ein unverarbeitetes Trauma sein oder Ereignis, welches sich ausserhalb der Erinnerungsfähigkeit dieser Person befindet. Auch können Unfälle oder tragische Ereignisse der Auslöser dafür sein.

    Das Praxisbuch enthält eine Vortest-Tabelle, welche es möglich macht, ohne zu wissen, wonach man suchen soll, sich durch das Austesten der Prioritäten eine Lösung erarbeiten kann. Sollten z.B. Schwangerschaftsprobleme der Auslöser sein, wird sich das über das Testschema Ursachenfindung aufdecken lassen und über die Messung „pränatal“ deutlich werden. Weitere Messungen, was noch für die Lösung dieser Situation benötigt wird, ist in ihrer Komplexität erfassbar über die Vortesttabelle. Man startet mit der Frage: „Was braucht es zur Lösung dieser Situation?“ Man lässt sich mittels Messungen durch die benötigten Informationen und Punkte führen. Man kehrt solange zur Vortesttabelle zurück, bis man auf die Frage: „Habe ich alle notwendigen Faktoren ermittelt?“ positiv testet.
    In letzten Schritt testet man über das Testchart „Einsatzmöglichkeiten der Symbole“ wieviel und welche Maßnahmen mit den getesteten Informationen durchgeführt soll, z.B. als Basis für eine Wasserinformation. Dieses Verfahren kann für jede unklare Situation verwendet werden.

    Viele Grüsse
    Christina

    #219305

    sindy
    Teilnehmer

    Ich sehe den Satz „Ich möchte gesund werden“ oder „ich will leben“ bzw. deren Verneinung nicht als einen Glaubenssatz. Ich möchte hier zweierlei anfügen:

    1. Manche Menschen sind für energetische Arbeit noch nicht offen bzw. reif (auch wenn sie vom Verstand her denken, dass sie es seien, und es wollen würden). Ihr Weg besteht vielleicht in der Erfahrung, welche sie möglicherweise durch herkömmliche Methoden (z.B. Schulmedizin) machen können.
    2. Es gibt Menschen, die tatsächlich nicht gesund werden wollen. Auch hier sagt der Verstand natürlich, dass sie gesund werden wollen, doch der Seelenplan sieht etwas ganz anderes vor.

    Dies soll nicht bedeuten, diese Menschen von vorneherein aufzugeben, doch wenn man nach einer gewissen Zeit keine Resultate / Veränderungen erziehlt, dann ist man gut darin beraten, es einfach sein zu lassen. Denn dies kann möglicherweise eine sehr kraft- und energieraubende Angelegenheit werden. Und diese Energie, kann man sinnvoller einsetzen, für Menschen, die auch wirklich wollen.

    #219388
    Christina Baumann
    Christina Baumann
    Teilnehmer

    In diesem Fall könnten wir vor unseren Testungen eine Abfrage machen:
    „Zu wieviel Teilen ist eine energetische Arbeit sinnvoll?“ Messung in Prozent.

    Und/oder sich einen Schlüssel anlegen zu der Frage:
    „Auf welcher Ebene ist eine Arbeit zum jetzigen Zeitpunkt sinnvoll?“
    Mit den Optionen:

    1. Körperliche Ebene
    2. Psychische Ebene
    3. Mentale Ebene
    4. Bewusstseinsebene
    5. Keine

    Eine weitere Abfrage klärt die Bereitschaft zur Genesung:
    „Wie gross ist die Heilbereitschaft dieser Person?“ (%)

    Inwieweit unsere Bemühungen Wirkung zeigen, können wir klären mit der Frage:
    „Wie hoch ist die Regenerationsfähigkeit dieser Person?“ (%)

    Aus meiner Sicht sollte man beim energetischen Arbeiten mindestens 80% Heilbereitschaft haben, um den Menschen nicht zu überfordern. Bei niedrigeren Werten würde ich zuerst auf der körperlichen und/oder psychischen Ebene arbeiten.

    Herzliche Grüsse
    Christina

Ansicht von 4 Beiträgen - 1 bis 4 (von insgesamt 4)

Du musst angemeldet sein, um auf dieses Thema antworten zu können.