willkommen

Dieses Thema enthält 3 Antworten und 2 Teilnehmer. Es wurde zuletzt aktualisiert von Dr. med. Eberhard J. Wormer Dr. med. Eberhard J. Wormer 30.04.2020 um 15:16.

Ansicht von 4 Beiträgen - 1 bis 4 (von insgesamt 4)
  • Autor
    Beiträge
  • #169475

    Liebe Leserinnen und Leser!

    Im Mittelpunkt dieses Forums stehen meine neuen Bücher „Fibromyalgie. Die Schmerzkrankheit erkennen und erfolgreich behandeln“ und „Hashimoto. Kompakt-Ratgeber“!

    Weitere Informationen zum Buch „Fibromyalgie“ finden Sie hier:
    http://www.mankau-verlag.de/verlagsprogramm/gesundheit/wormer-dr-eberhard-j-fibromyalgie/

    Weitere Informationen zum Buch „Hashimoto“ finden Sie hier:
    http://www.mankau-verlag.de/verlagsprogramm/gesundheit/wormer-dr-eberhard-j-hashimoto/

    Haben Sie Fragen an mich? Anregungen zu den Büchern? Erfahrungen, die Sie mit anderen teilen möchten?
    Mein Forum ist hiermit eröffnet!

    Ich wünsche Ihnen viel Freude und Gesundheit!

    Mit herzlichen Grüßen

    Ihr

    Dr. Eberhard J. Wormer

    #279645

    naddl123
    Teilnehmer
    1. Guten Tag Herr Dr. Eberhard J. Wormer, ich bin so froh das ich auf Sie gestoßen bin, ich habe ein größeres Anliegen bezüglich zum Thema Cholesterin. Kurz zu mir. Ich bin 33 Jahre, habe 3 kleine Kinder habe normales Gewicht (bis auf gelegentliche leichte wasserablagerungen in den waden) und versuche mich und meine Familie gesund zu Ernähren. Ich habe rießige Angst weil bei mir sehr hohe Cholstetinwerte festgestellt wurden, da ich an beiden Augen gelbliche Fettablagerungen, Xanthelasmen habe, heißt es, es sei genetisch also hypercholsterinanemie, da meine Mutter auch Cholesterinwerte zwischen 350 und 380 hat. Besonders der LDL-Wert ist bei mir bei ca. 280. Daraufhin mussten wir zu einer Lipidampulanz, hier wurde bei mir zusätzlich sehr erhöhte Lp(a) Lipoprotein a Wert:, gefunden. Darafhin wurde meine Halsschlagader geschallt und auf der linken Seite wurde eine Verkalkung und leichte Ateriosklerose festgestellt. Ich habe sehr große Angst aber ich habe auch sehr viel schlechtes über Statine gelesen. Denken Sie, es gibt eine familiäre hypercholsterinanemie und denken Sie das ich auch auf einem anderen Weg diese Werte sowie Lp a zu senken? Und gibt es eine Möglichkeit bzgl. einer Arterosklerose? Ich hoffe sehr, dass Sie mir helfen können, denn die Schulmedizin kann es nicht. Vielen Dank und Ganz viele Grüße

     

     

     

     

    #279647

    naddl123
    Teilnehmer

    Entschuldigen Sie Dr. aber ich hatte vergessen noch hinzuzufügen, dass ich schon seit ca. 25 Jahren seltsame Punkte und flusen, die sogennante Glsskörpertrübung leider, dass sollte auch vom Cholesterin kommen, kann das stimmen. Ich hoffe so sehr, dass Sie mir weiterhelfen können. Besten Dank

    #279649

    Hallo naddl,

    ja, Sie gehören wahrscheinlich zu den relativ seltenen Fällen, die mit einem Gendefekt von Blutlipiden zu tun haben. Ich vermute bei Lipoprotein a.

    • es muss zuallererst der Gendefekt (Mutation Apo B-100 o. ä.) von Fachleuten! geklärt werden. Das ist nichts für den Hausarzt!! Cholesterinsenker allein werden das Problem nicht lösen. die Frage der Behandlung stellt sich erst, wenn die Diagnose steht: z. B. erbliche Fettstoffwechselstörung o. ä.

    • Lesen Sie bitte folgenden wikipedia-Artikel: https://de.wikipedia.org/wiki/Lipoprotein_a Sollte das zutreffen, müssen Sie sich um Ihre Therapie bemühen (die es ja gibt).

    • Der aktuelle Zustand in Ihrem Alter ist höchst gefährlich. Das Risiko für Herzinfarkt, Schlaganfall & Co. ist definitiv hoch. Ich denke, es eilt ein wenig.

    • Hier wird ein Spezialist gebraucht, Internist mit Fettstoffwechselkenntnissen.

    Helfen Sie sich selbst, suchen Sie einen engagierten Arzt, machen Sie Druck.

    Alles Gute

    Eberhard J. Wormer

Ansicht von 4 Beiträgen - 1 bis 4 (von insgesamt 4)

Du musst angemeldet sein, um auf dieses Thema antworten zu können.