Dolce Vita für die Seele: „Wine Self-Talk weckt deine Kreativität – und Kreativität macht dein Leben magisch!“

„Wir alle führen den lieben langen Tag stille Selbstgespräche. Die entscheidende Frage ist, ob wir die Kontrolle über das haben, was wir zu uns selbst sagen. Wenn wir auf unsere Gedanken und Worte achten, ändert sich unser Fokus, und das hilft uns, unsere Ziele zu erreichen. Mithilfe des ‚Wine Self-Talks‘ können wir unser Gehirn darauf trainieren, kreativ zu denken und für neue Möglichkeiten und Chancen offen zu bleiben. Und Kreativität können wir immer brauchen, jeden Tag rund um die Uhr; sie macht das Leben fröhlicher, spannender und magischer.“ Kristen Helmstetter, Autorin des Bestsellers „Coffee Self-Talk“ und des neuen Ratgebers „Dolce Vita für die Seele“, ist davon überzeugt, dass jeder von uns sein inneres Genie wecken kann, um Probleme zu lösen, Hindernisse zu überwinden und ein schöneres, erfülltes Leben zu führen.

Nach Ihren Büchern zum „Coffee Self-Talk“ und zum „Pillow Self-Talk“ („Bettgeflüster für die Seele“) erscheint nun mit „Dolce Vita für die Seele“ der dritte Ratgeber für ein magisches Leben. Was haben die drei Bücher gemeinsam, und was ist das Besondere am neuen Buch? 

Kristen Helmstetter: Alle drei Bücher basieren auf positiven Selbstgesprächen, den Self-Talks, die dir helfen, dein Leben zu verändern, in die gewünschte Richtung zu lenken und dein Glück zu finden. Während die „Coffee Self-Talks“ morgens zum Kaffee und die „Pillow Self-Talks“ abends vor dem Einschlafen durchgeführt werden, geht es in „Dolce Vita für die Seele“ um die „Wine Self-Talks“: Im Wine Self-Talk nutzt du die Möglichkeit des Selbstgesprächs, um deine Kreativität und Schaffensfreude zu steigern und dein inneres Genie zu finden. Das Buch hilft dir, Herausforderungen zu meistern, Lösungen für Probleme zu finden, dich entspannter zu fühlen, den kreativen Prozess zu fördern und dein Leben magischer zu gestalten. 

Sie betonen ausdrücklich, dass es sich nicht um eine Anleitung zum Trinken handelt und das motivierende Selbstgespräch auch ohne Alkohol gelingt. Aber welche magische Bedeutung hat Wein für Sie? 

Kristen Helmstetter: Wein wirkt auf viele Menschen entspannend, und wenn man einen meditativen Moment des Selbstgesprächs mit einem schönen Glas Wein verbindet, ist das eine sehr angenehme und inspirierende rituelle Erfahrung. Das Gefühl des Entspannens und der Leichtigkeit trägt auch zur Förderung des kreativen Prozesses bei. 

Die Selbstgespräche sollen Kreativität freisetzen und die angeborene Genialität zum Leben erwecken. Was heißt es überhaupt, „kreativ“ zu sein, und wie lässt sich das im normalen Alltag umsetzen? 

Kristen Helmstetter: Kreativität können wir immer brauchen, jeden Tag rund um die Uhr; sie macht das Leben fröhlicher, spannender und magischer und steigert unser Wohlbefinden. Kreativität ist nicht nur etwas für Künstler wie Schriftsteller, Musiker und Designer – wir alle sollten sie nutzen, um Hindernisse zu überwinden und alltägliche Probleme zu lösen, etwa in Beziehungen, im Beruf und in der Kindererziehung, und um unser Leben in neue Bahnen zu lenken.

Selbstgespräche zu führen bedeutet, bewusst die Kontrolle zu übernehmen und durch positive Affirmationen das Gehirn umzuprogrammieren. Wie funktioniert das, und welche Voraussetzungen müssen dafür erfüllt sein? 

Kristen Helmstetter: Uns allen gehen ständig Gedanken durch den Kopf, wir führen den lieben langen Tag stille Selbstgespräche. Die entscheidende Frage ist, ob wir die Kontrolle über das haben, was wir zu uns selbst sagen. Wenn wir auf unsere Gedanken und die Worte achten, die wir sagen, ändert sich unser Fokus, und das hilft uns, unsere Ziele zu erreichen. Wir sind alle mit Kreativität geboren, aber wir vergessen sie. Wenn wir die Affirmationen im Wine Self-Talk jedoch wiederholt anwenden, können wir unser Gehirn darauf trainieren, kreativ zu denken und für neue Möglichkeiten und Chancen offen zu bleiben. 

Wenn jemand Probleme mit Alkohol hat oder aus bestimmten Gründen keinen trinken mag, wie kann man trotzdem von den positiven Wirkungen Ihres Buches profitieren? 

Kristen Helmstetter: Alkohol ist natürlich nicht erforderlich, er passt nur gut zu meinen Self-Talk-Texten. Ich empfehle dir, etwas zu trinken oder zu essen, das du gerne magst, um aus der Erfahrung ein schönes, liebens- und lebenswertes Ritual zu machen. Du kannst zum Beispiel Mineralwasser mit Limette oder Kräutertee trinken oder den Self-Talk mit deinem Lieblingssnack genießen. Und du kannst das ganz für dich allein machen. Der Erfolg stellt sich schon ein, wenn du es regelmäßig tust. 

Im zweiten Teil des Buches gibt es 15 Lektionen zu allen möglichen Lebensaspekten und eigens dazu verfasste Wine-Self-Talk-Texte. Kann man hier auch seine eigenen Worte benutzen, und was ist das Wichtigste beim Verfassen dieser Texte? 

Kristen Helmstetter: Ich stelle die Self-Talk-Texte zur Verfügung, weil sie sich für mich gut bewährt haben und um Beispiele zu geben, wie du deine eigenen affirmativen Texte schreiben kannst. Du kannst also einfach die im Buch enthaltenen Texte verwenden oder nach Belieben bzw. nach deinen Bedürfnissen deine eigenen kurzen Skripte schreiben, was eine großartige Sache ist. Das Wichtigste dabei ist, dass du Worte verwendest, die für dich von Bedeutung sind. Ich bevorzuge für Self-Talk-Texte positive Formulierungen, die in der ersten Person, also in Ich-Form, und im Präsens geschrieben sind – so erzielen sie die stärkste Wirkung.

Buch-Tipp:
Kristen Helmstetter: Dolce Vita für die Seele. Wine Self-Talk: 15 genussvolle Minuten für Leichtigkeit, Inspiration und Lebensfreude. Mankau Verlag, 1. Aufl. Februar 2023, Klappenbroschur, 13,5 x 21,5 cm cm, 253 Seiten, 18,00 Euro (D) / 18,50 Euro (A), ISBN 978-3-86374-682-7

Link-Empfehlungen:
Mehr Informationen zum Buch „Dolce Vita für die Seele“
Zur Leseprobe im PDF-Format
Mehr über Autorin Kristen Helmstetter
Unsere sozialen Netzwerke − für Fragen, Kritik, Anregungen


Passende Artikel
Verfügbar
Verfügbar