Interviews mit unseren Autoren

Die Autoren des Mankau Verlags sind Experten für Lebenshilfe, Heilung und Gesundheit im umfassend verstandenen Sinne. Im Interview sprechen sie über ihre Schwerpunktthemen und Heilungsansätze sowie über Hilfe zur Selbsthilfe.

Die Autoren des Mankau Verlags sind Experten für Lebenshilfe, Heilung und Gesundheit im umfassend verstandenen Sinne. Im Interview sprechen sie über ihre Schwerpunktthemen und Heilungsansätze... mehr erfahren »
Fenster schließen
Interviews mit unseren Autoren

Die Autoren des Mankau Verlags sind Experten für Lebenshilfe, Heilung und Gesundheit im umfassend verstandenen Sinne. Im Interview sprechen sie über ihre Schwerpunktthemen und Heilungsansätze sowie über Hilfe zur Selbsthilfe.

Wir alle gönnen uns bei Stress oder Langeweile gern mal ein leckeres Häppchen, ohne Hunger zu haben – das ist auch überhaupt kein Problem. Anders sieht es aus bei regelmäßigen Fressanfällen, die mit Schuldgefühlen einhergehen. Diese sind ein Zeichen, dass Emotionen verdrängt bzw. durch zwanghaftes Essen niedergerungen werden, und können zu einer krankhaften Essstörung auswachsen. Wer ein paar wichtige Prinzipien für eine bewusste und intuitive Ernährung beachtet, kann jedoch wieder lernen, Hunger- und Sättigungssignale des eigenen Körpers wahrzunehmen, und ein gesundes Verhältnis zum Essen entwickeln.“
„Das Wunderbare an Ayurveda ist, dass schon kleine Veränderungen sehr positive Effekte auf unsere Gesundheit und unser Wohlbefinden haben. Mit ‚Every Day Ayurveda‘ kommen Sie perfekt durch die Woche – dank konkreter Empfehlungen, Mantras, hilfreichen Tageszielen, Rezepten und verschiedener Übungen, ganz nach Ihren persönlichen Vorlieben und Zielen.“ Ayurveda-Therapeutin Balvinder Sidhu, Autorin des neuen Hörbuchs und der Audio-CD „Every Day Ayurveda“, möchte ihren Leser*innen und Hörer*innen einen einfachen Weg zeigen, in nur wenigen Minuten täglich direkt und ohne Aufwand in ein gesünderes Leben zu starten.
„Pilze sind durch ihre besonderen Eigenschaften in der Lage, Problemstoffe zu zersetzen und zu entschärfen – sowohl im Erdboden als auch in unserem Körper. In meinem Buch stelle ich 20 heimische Pilzarten vor, die gut auffindbar sind und nachgewiesenermaßen Heilwirkung besitzen. Für das Suchen und Finden in der Natur können wir Menschen unsere ureigensten Fähigkeiten einsetzen – das tut der Seele gut und macht uns wieder ganz. Und wer auch Austausch zum Thema Pilzsammeln sucht, wird schnell merken, dass Pilzfreunde ein besonders nettes Volk sind!“ Gerit Fischer, Mykomolekulare Fachberaterin und Autorin des Kompakt-Ratgebers „Heimische Heil- und Vitalpilze“, erklärt im Interview, warum Pilze weit mehr sind als nur ein kulinarischer Genuss und weshalb wir sie wertschätzen sollten.
„Liebe Eltern, schenkt euren Kindern bitte mehr Vertrauen und Eigenverantwortung – ohne Druck und Einmischung können sie besser denken und lernen. Und zu euch Schülern sage ich: Gebt der Schule keinen zu hohen Stellenwert – sie ist nur ein kurzer Abschnitt im Leben. Sie ist nicht dazu da, Spaß zu haben und euch zu unterhalten. Macht das Beste aus den paar Stunden am Tag, begeistert eure Lehrer für euch – denn ihr selbst bestimmt, wie ihr euch beim Lernen fühlt und welche Noten ihr bekommt.“ Diplom-Pädagoge Andreas Winter, Autor des Ratgebers „Schulzeit ohne Stress!“, sieht in der milliardenschweren Nachhilfeindustrie eine „Schande für unsere Gesellschaft und ein Armutszeugnis für ein untaugliches Schulsystem, unreife, überforderte Eltern und unreflektierte Pädagogen“. Im Interview erläutert er seinen erfolgreichen Ansatz „Coaching statt Nachhilfe“.
„Das beste Mittel gegen Essstörungen ist die Vorbeugung: Eltern sollten ihre Kinder dabei unterstützen, den eigenen Körper wertzuschätzen und seine Leistungsfähigkeit zu bewundern, anstatt ihn zu einem reinen Objekt zu degradieren. Wenn die Mütter selbst ständig Diäten machen und über überschüssige Pfunde oder Pölsterchen jammern, ist das natürlich kontraproduktiv …“ Dr. Catherine Senécal, kanadische Psychologin und Autorin des Ratgebers „Du bist gut so, wie du bist!“, hat durch ihre praktische Erfahrung in der Beratung von Menschen mit Essstörungen wichtige Strategien entwickelt, um Magersucht, Bulimie & Co. sicher vorzubeugen bzw. rechtzeitig zu erkennen und gegenzusteuern.
„Die Traditionelle Chinesische Medizin (TCM) hat eine jahrtausende-alte Geschichte; ihre Heilmethoden wurden von Generation zu Generation weitergegeben und durchliefen dadurch Millionen medizinischer Tests am Patienten. Sie bringt Yin und Yang ins Gleichgewicht und verbessert den Fluss der Lebensenergie Qi, die menschlichen Organe arbeiten wieder harmonisch zusammen, und der Patient wird gesund. Letztlich kennt die TCM für alle Krankheitsbilder Heilungsmethoden.“ Prof. TCM Univ. Yunnan Li Wu, Experte für Traditionelle Chinesische Medizin und erfolgreicher Heilpraktiker mit großer Praxis in München, erläutert die Grundzüge und Vorteile der immer beliebter werdenden, bewährten Heilkunst aus dem Reich der Mitte. Sein Standardwerk „Das Buch der Chinesischen Heilkunst“ ist nun erstmals als Taschenbuch erschienen.
„Während das Baby an der Brust seiner Mutter trinkt, befinden sich die beiden in einer einzigartigen Beziehung zueinander, die seelisch so tief zufriedenstellt, dass sich beim Baby ein tiefes Urvertrauen aufbaut.“ Im Interview spricht die erfahrene Eltern-Säuglingsberaterin, Osteopathin und Homöopathin Vivian Weigert über die Vorzüge des Stillens, aber auch über den Umgang mit Stillproblemen. Die Autorin des vielfach bewährten Ratgebers „Stillen. Das Begleitbuch für eine glückliche Stillzeit“ ist überzeugt: „Stillen ist einfach, und praktisch jede Frau kann es – wenn sie die richtige Beratung und Unterstützung bekommt.“
„Herzerkrankungen würden deutlich zurückgehen, wenn wir gesunde Vollkornkost, Sport und den Verzicht auf das Rauchen institutionalisieren würden.“ Im Interview sprach der renommierte US-Kardiologe und Buchautor Dr. Joel K. Kahn („Das gesunde Herz“) über die Ursachen und das Risiko einer Herzerkrankung. Kahn zeigt sich überzeugt, dass durch geeignete Maßnahmen das Herzinfarktrisiko um bis zu 90 Prozent gesenkt werden kann.
„Fast jeder hat schon einmal von der Posttraumatischen Belastungsstörung gehört, doch die meisten denken dabei nur an Soldaten in Kriegsgebieten – dass eine PTBS nach jedem traumatischen Erlebnis auftreten, jeden von uns treffen kann und in einigen Berufsgruppen sogar weitverbreitet ist, ist den wenigsten bewusst. Unbehandelt kann sie zu schweren Folgekrankheiten führen; doch die gängigen Behandlungsmethoden setzen leider falsch an. Das Wichtigste ist, die mit dem traumatischen Erlebnis verbundenen Emotionen bewusst zuzulassen und auszuleben.“ Dr. med. Daniel Dufour, Begründer der erfolgreichen OGE-Methode und Autor u.a. des Ratgebers „Das Ende des Tunnels“, spricht im Interview über seine persönlichen Erfahrungen und seine wichtigen Erkenntnisse zur Posttraumatischen Belastungsstörung.
„Die Ursachen liegen weit zurück und stammen aus früheren Generationen unserer Ursprungsfamilien, Ahnenreihen, aus uralten Zeiten oder Vorleben. Es sind unbewusste Weitergaben von emotionalen Verletzungen, Schocks, Traumen, Ängsten, Aggressionen, Depressionen usw., die verdrängt, unterdrückt und nie versöhnt wurden. Das alles ist in uns gespeichert …“ Claus Walter hat nach über 14 Jahren Forschung zielgerichtete Methoden zur Revitalisierung erschöpfter Menschen und Unternehmen entwickelt; so entstand das Herz-Resonanz-Coaching®. Die Auflösungsarbeit „Fremdenergien“ – so auch der Titel von Claus Walters aktuellem Buch – entstand in Zusammenarbeit mit Spezialisten und Therapeuten. Über die Ursachen und die Auflösung von Fremdenergien spricht Claus Walter in diesem Interview.
„Aus der Sicht der Maria-Holl-Methode sind Migräne und Kopfschmerz Symptome einer energetischen Imbalance des gesamten Körpers und können durch die Übungen der MHM erfolgreich behandelt werden. (…) Jeder, der bereit ist, 30 Minuten täglich zu üben, kann die Methode erfolgreich anwenden.“ Maria Holl ist erfahrene Heilpraktikerin für Psychotherapie, Meditationslehrerin und Autorin des Ratgeber-Buches „Gewitter im Kopf. Migräne und Kopfschmerzen nachhaltig stoppen“; seit vielen Jahren hilft sie Menschen, die an Migräne oder Kopfschmerz leiden.
„Von der Menstruation bis zu den Wechseljahren und darüber hinaus – die Naturmedizin hält für jeden Lebensabschnitt die passenden Mittel bereit.“ Maria Lohmann ist Heilpraktikerin, erfolgreiche Buchautorin (u. a. des Ratgebers „Naturmedizin für Frauen“) und führt eine Praxis für Naturheilkunde in München. Warum Naturmedizin für Frauen so ideal ist, erklärt sie im nachfolgenden Interview.
1 von 2