window.ga=window.ga||function(){(ga.q=ga.q||[]).push(arguments)};ga.l=+new Date; ga('create', 'UA-47505723-2', 'auto'); ga('set', 'forceSSL', true); ga('set', 'anonymizeIp', true); ga('require', 'displayfeatures'); ga('require', 'cleanUrlTracker'); ga('require', 'outboundLinkTracker'); ga('require', 'ec'); var match = RegExp('[?&]gclid=([^&]*)').exec(window.location.search); var gclid = match && decodeURIComponent(match[1].replace(/\+/g, ' ')); if(gclid){ ga('set', 'dimension1', gclid); } ga('send', 'pageview'); ga('set', 'nonInteraction', true); setTimeout("ga('send', 'event', 'read', '20 seconds')", 20000); Interviews mit unseren Autoren | Mankau Verlag
Filter schließen
Filtern nach:
Tags

Interviews mit unseren Autoren

Die Autoren des Mankau Verlags sind Experten für Lebenshilfe, Heilung und Gesundheit im umfassend verstandenen Sinne. Im Interview sprechen sie über ihre Schwerpunktthemen und Heilungsansätze sowie über Hilfe zur Selbsthilfe.

Die Autoren des Mankau Verlags sind Experten für Lebenshilfe, Heilung und Gesundheit im umfassend verstandenen Sinne. Im Interview sprechen sie über ihre Schwerpunktthemen und Heilungsansätze... mehr erfahren »
Fenster schließen
Interviews mit unseren Autoren

Die Autoren des Mankau Verlags sind Experten für Lebenshilfe, Heilung und Gesundheit im umfassend verstandenen Sinne. Im Interview sprechen sie über ihre Schwerpunktthemen und Heilungsansätze sowie über Hilfe zur Selbsthilfe.

„Der Begriff ‚Wochenbett‘ mag für viele altmodisch klingen, doch in meiner über 30-jährigen Tätigkeit als Hebamme konnte ich feststellen, dass alle jungen Eltern mit den gleichen Fragen, Unsicherheiten und Holpersteinen auf der Reise der Neufindung als Familie konfrontiert sind. Die grundlegenden Lern- und Veränderungsprozesse der ersten sechs bis zwölf Wochen nach der Geburt lassen sich nicht straffen oder effizienter machen – aber man kann sich schon vor der Ankunft des Kindes darauf vorbereiten und sie freudig und demütig im Bewusstsein ihrer Kostbarkeit annehmen.“
Die erfahrene Hebamme Viresha J. Bloemeke – Autorin des Standardwerks „Alles rund ums Wochenbett“, das nun in einer aktualisierten Neuausgabe erschienen ist – will jungen Eltern den Start ins Familienleben erleichtern und sieht in einer achtsameren Wochenbett-Kultur auch die Chance für eine bessere Zukunft unserer Kinder und Kindeskinder.
„HypnoBirthing hat mir und meinem Mann sehr geholfen, unser erstes und schwieriges Geburtserlebnis aufzuarbeiten; ich konnte meine Ängste und Anspannung auflösen und durch Vertrauen ersetzen. So durften wir mit HypnoBirthing noch drei Traumgeburten erleben, und ich habe selbst als HypnoBirthing-Dozentin, Kursleiterin und Geschäftsführerin der HypnoBirthing Gesellschaft meine Berufung gefunden.“ Julia Maak und ihr Mann Dr. med. Matthias Maak, die gemeinsam „HypnoBirthing. Das Praxisbuch“ veröffentlicht haben, möchten allen werdenden Eltern helfen, das Potenzial von HypnoBirthing kennenzulernen und auszuschöpfen, und setzen sich dafür ein, die erfolgreiche Geburtshilfe-Methode von Marie Mongan näher an die Schulmedizin und die Leitlinien für klinische Geburtshilfe heranzuführen.
„Die rasante Zunahme psychischer Erkrankungen wird vielfach diskutiert. Dabei wird jedoch nur selten thematisiert, dass Depressionen oftmals körperliche Ursachen haben; zu den häufigsten zählen dabei Mangelzustände an Vitaminen, Mineralstoffen oder Hormonen. Mein Hauptanliegen ist es, zur Selbsthilfe zu motivieren – ich bin selbst überrascht, wie viel man tun kann, um depressive Probleme in den Griff zu bekommen.“ Dr. med. Eberhard J. Wormer – Autor des Kompakt-Ratgebers „Natürliche Antidepressiva“, der jetzt in einer aktualisierten und deutlich erweiterten Neuauflage erschienen ist – klärt über die möglichen Ursachen von depressiven Zuständen auf, erläutert die Risiken der medikamentösen Behandlung und stellt natürliche Wege aus dem Stimmungstief vor.
„Wir Menschen leben in Verbindung mit der Natur. Selbst wer sich keine Gedanken über heilende Schwingungen macht, kann spüren, wie sich das Wohlbefinden im Wald oder im Garten, umgeben von Licht und Pflanzen, verbessert. Die Bachblüten tragen eine besondere Form der Heilkraft in sich. Sie wirken gleichermaßen auf Körper, Seele und Geist und können uns in allen Lebenssituationen unterstützen. Dabei war es der Wunsch von Edward Bach, dass jeder Mensch am besten selbst die richtigen Blüten für sich herausfindet.“ Die Heilpraktikerin Anna Elisabeth Röcker – Autorin des Kompakt-Ratgebers „Heilen mit Bachblüten“, der jetzt in überarbeiteter und erweiterter Neuauflage erscheint – beschreibt im Interview die Anwendung und Wirkweise der sanften Bachblüten-Therapie und erklärt die besondere Herangehens-weise ihres Begründers Dr. Edward Bach.
„Auch wenn unsere Samtpfoten oft sehr wählerisch sind, was sie fressen oder nicht, nehmen viele von ihnen im Krankheitsfall freiwillig Heilpflanzen zu sich und zeigen schnelle und deutliche Besserung. Da Katzen als reine Fleischfresser jedoch einen gänzlich anderen Stoffwechsel haben als beispielsweise Hunde, ist es sehr wichtig, sich an katzenspezifische Dosierungen zu halten.“ Tierärztin Dr. med. vet. Dorina Lux, Autorin des Kompakt-Ratgebers „Grüne Hausapotheke für Katzen“, sieht in heimischen Heilpflanzen – sowohl in gesundheitlicher als auch in ökologischer Hinsicht – eine effiziente und empfehlenswerte Möglichkeit, Beschwerden und Krankheiten der sensiblen Vierbeiner auf sichere und natürliche Weise selbst zu behandeln und zu lindern.
»Es ist und bleibt einfach surreal, dass ich es tatsächlich geschafft habe, nicht nur einen Verlag, sondern auch Leser da draußen für mein Buch zu begeistern.« Mit dem Verlagsvertrag für ihre Fantasy-Trilogie »Liber Bellorum« ist für die aufstrebende Münchner Autorin Warda Moram ein Traum in Erfüllung gegangen. Im Interview anlässlich des Erscheinens von Band II, »Liber Bellorum: Licht und Schatten«, verrät sie, dass sie nach dem abschließenden dritten Band keine Fortsetzung des Epos um die beiden ungleichen Magierbrüder Kyle und Raven plant: »Ich respektiere den Anfang und das Ende, das diese Geschichte für sich gewählt hat.« Aber andere Geschichten möchten erzählt und neue Welten entdeckt werden …
„Aufenthalte an Kraftorten schenken uns den nötigen Abstand vom Alltag, um ein Gespür dafür zu bekommen, wie es sich anfühlt, wenn wir in unserer inneren Mitte, in unserer Kraft sind. Dieses Gefühl können wir in unseren Alltag mitnehmen und uns immer wieder damit verbinden. Welcher Ort jedoch diese Wirkung auf uns ausübt, hängt sehr stark von unseren individuellen Bedürfnissen und Konditionierungen ab.“ Kraftort- und Naturcoach Tanja Dränert, Autorin des Ratgebers „Dein magischer Platz. Das Kraftort-Coaching“, will uns helfen, energiereiche Orte in der Natur und im eigenen Umfeld zu entdecken, die uns in Kontakt mit uns selbst bringen und uns Kraft für unsere individuellen Bedürfnisse, Anliegen und Herausforderungen schenken.
„Wir alle wissen, dass Kinder es nicht leicht haben in dieser herausfordernden Zeit und oft etwas Hilfestellung benötigen, um mit dem zunehmenden Leistungsdruck, mit sich selbst und mit anderen Menschen gut zurechtzukommen. Unsere Symbolmittel geben hier wirksame Heilimpulse, u.a. bei Ängsten, Hyperaktivität, Entfremdung, Verhaltensstörungen und schulischen Problemen.“ Mit dem Kartenset „Homöopathische Symbolapotheke für Kinder“, passend zum gleichnamigen Buch-Ratgeber, legen Christina Baumann und Roswitha Stark einen weiteren Titel aus ihrer Bestseller-Reihe vor. Im Interview erläutern die beiden Expertinnen für Symbole- und Schwingungsmedizin, warum die Symbolmittel für die Anwendung bei Kindern und Jugendlichen besonders gut geeignet sind.
„Die Brennnessel ist ‚Heilpflanze des Jahres 2022‘, und das zu Recht – es gibt keine andere Pflanze in unseren Breiten, die ein solcher Allrounder ist und eine solche Vielzahl von therapeutischen und prophylaktischen Anwendungsmöglichkeiten auf sich vereint. Mit ihrer Hilfe sind wir den mannigfaltigen Herausforderungen des Alltags körperlich und seelisch viel besser gewachsen.“ Gesundheitsexpertin Barbara Simonsohn, Autorin des Kompakt-Ratgebers „Brennnessel“, erklärt im Interview, warum wir keinen Bogen um die oftmals als Unkraut geschmähte Heilpflanze, sondern uns ihre zahlreichen erstaunlichen Eigenschaften und Wirkungen zunutze machen sollten.
„Schon unsere Vorfahren haben ihre vierbeinigen Begleiter mit heimischen Heilpflanzen erfolgreich und auf natürliche Weise bei Krankheiten und Beschwerden behandelt, und die hohe Wirksamkeit der Pflanzenstoffe wird mittlerweile in zahlreichen wissenschaftlichen Studien bestätigt.“ Tierärztin Dr. med. vet. Dorina Lux, Autorin des Kompakt-Ratgebers „Grüne Hausapotheke für Hunde“, hat sich in ihrer mobilen Praxis auf Naturheilkunde spezialisiert. „Im Gegensatz zu herkömmlichen Arzneimitteln sind Heilpflanzen, die vor unserer Haustüre wachsen, keinen Lieferengpässen oder Produktionsstopps unterworfen, sondern stets zuverlässig verfügbar und dabei oft besser verträglich.“ Im Interview erläutert die Veterinärmedizinerin die Vorteile der Anwendung von regionalen Heilpflanzen, abgestimmt auf den Patient Hund.
„Ähnlich wie beim Menschen haben körperliche Symptome und Krankheiten bei Tieren oft ihren Ursprung in inadäquater Ernährung und Stress. Unter Letzterem verstehen wir in der Tiermedizin jeden Zustand, der den natürlichen Bedürfnissen eines Tieres widerspricht. Die TCVM als ganzheitliche Heilmethode setzt sich als Ziel, das komplette Individuum, also Körper, Geist und Seele, in Einklang zu bringen und zu heilen, und kombiniert zu diesem Zweck verschiedene Behandlungsmethoden wie Ernährung, Heilpflanzen und Akupressur bzw. Heilmassagen.“ Die TCM-Experten Prof. TCM Univ. Yunnan Li Wu, Dr. Natalie Lauer und Dr. med. vet. Dorina Lux, Autoren des Ratgebers „Die Organuhr für Haustiere“, erläutern im Interview, wie sich das bekannte Konzept der Organuhr auf unsere vierbeinigen Freunde übertragen lässt und die Anwendungen der TCM zu ihrer sanften Heilung eingesetzt werden können.
„Ich habe mich unabhängig von den Energiepreisen zum Autofasten in der Zeit vor Ostern entschlossen. Aber auch ich bemerke bei mir eine gewisse Bequemlichkeit im Alltag.“ Anja Haider-Wallner ist Unternehmensberaterin im Rahmen der Gemeinwohl-Ökonomie, Spieleleiterin bei „Enkeltauglich leben“ und Autorin des Ratgebers „So klappt’s mit dem Welt-Retten“. Sie gibt einige Tipps für die aktuellen Krisenzeiten.
1 von 12