window.ga=window.ga||function(){(ga.q=ga.q||[]).push(arguments)};ga.l=+new Date; ga('create', 'UA-47505723-2', 'auto'); ga('set', 'forceSSL', true); ga('set', 'anonymizeIp', true); ga('require', 'displayfeatures'); ga('require', 'cleanUrlTracker'); ga('require', 'outboundLinkTracker'); ga('require', 'ec'); var match = RegExp('[?&]gclid=([^&]*)').exec(window.location.search); var gclid = match && decodeURIComponent(match[1].replace(/\+/g, ' ')); if(gclid){ ga('set', 'dimension1', gclid); } ga('send', 'pageview'); ga('set', 'nonInteraction', true); setTimeout("ga('send', 'event', 'read', '20 seconds')", 20000); Interviews mit unseren Autoren | Mankau Verlag

Interviews mit unseren Autoren

Die Autoren des Mankau Verlags sind Experten für Lebenshilfe, Heilung und Gesundheit im umfassend verstandenen Sinne. Im Interview sprechen sie über ihre Schwerpunktthemen und Heilungsansätze sowie über Hilfe zur Selbsthilfe.

Die Autoren des Mankau Verlags sind Experten für Lebenshilfe, Heilung und Gesundheit im umfassend verstandenen Sinne. Im Interview sprechen sie über ihre Schwerpunktthemen und Heilungsansätze... mehr erfahren »
Fenster schließen
Interviews mit unseren Autoren

Die Autoren des Mankau Verlags sind Experten für Lebenshilfe, Heilung und Gesundheit im umfassend verstandenen Sinne. Im Interview sprechen sie über ihre Schwerpunktthemen und Heilungsansätze sowie über Hilfe zur Selbsthilfe.

»Es ist und bleibt einfach surreal, dass ich es tatsächlich geschafft habe, nicht nur einen Verlag, sondern auch Leser da draußen für mein Buch zu begeistern.« Mit dem Verlagsvertrag für ihre Fantasy-Trilogie »Liber Bellorum« ist für die aufstrebende Münchner Autorin Warda Moram ein Traum in Erfüllung gegangen. Im Interview anlässlich des Erscheinens von Band II, »Liber Bellorum: Licht und Schatten«, verrät sie, dass sie nach dem abschließenden dritten Band keine Fortsetzung des Epos um die beiden ungleichen Magierbrüder Kyle und Raven plant: »Ich respektiere den Anfang und das Ende, das diese Geschichte für sich gewählt hat.« Aber andere Geschichten möchten erzählt und neue Welten entdeckt werden …
„Ich habe es schon immer geliebt, Geschichten zu erzählen. Im ‚Liber Bellorum‘ geht es ganz grob gesagt darum, Grenzen zu brechen. Einen Blick hinter den Horizont zu werfen und den eigenen Horizont damit zu erweitern. Die Geschichte ist für alle, die sich nach ein wenig mehr Magie in ihrem Leben sehnen, die träumen und rätseln möchten. Um in fremde Welten zu entführen und den oft grauen und eindimensionalen Alltag ein wenig aufzupeppen.“ Warda Moram, Autorin des dreiteiligen Fantasy-Epos „Liber Bellorum“, spricht im Interview über den ersten Band der Trilogie, über ihre Inspiration und Fantasyliteratur im Allgemeinen.