window.ga=window.ga||function(){(ga.q=ga.q||[]).push(arguments)};ga.l=+new Date; ga('create', 'UA-47505723-2', 'auto'); ga('set', 'forceSSL', true); ga('set', 'anonymizeIp', true); ga('require', 'displayfeatures'); ga('require', 'cleanUrlTracker'); ga('require', 'outboundLinkTracker'); ga('require', 'ec'); var match = RegExp('[?&]gclid=([^&]*)').exec(window.location.search); var gclid = match && decodeURIComponent(match[1].replace(/\+/g, ' ')); if(gclid){ ga('set', 'dimension1', gclid); } ga('send', 'pageview'); ga('set', 'nonInteraction', true); setTimeout("ga('send', 'event', 'read', '20 seconds')", 20000); Körpersignale erkennen und dauerhaft gesund werden/bleiben

Der Petersen-Prozess der Heilung: „Intuitiv gesund“ erklärt, warum wir krank werden und wie wir gesund bleiben

Für die Allgemeinmedizinerin und TCM-Ärztin Dr. med. Christina Barbara Petersen beginnt der Weg zur Gesundung damit, auf die innere Stimme zu hören. Ausgehend von ihren eigenen Erfahrungen, untermauert sie in ihrem erfolgreichen Ratgeber „Intuitiv gesund“ intuitives Wissen mit wissenschaftlicher Erkenntnis und praktischen Tools zur Persönlichkeitsentwicklung.

Verstehen, warum wir krank werden und wie wir gesund werden und bleiben

Niemals zuvor waren die weltweiten Anstrengungen in medizinischer Forschung und die Aufwendungen für Gesundheit größer als heute. Und dennoch steigt ständig die Zahl derjenigen Kranken, denen die Medizin nur unzulänglich oder überhaupt nicht helfen kann. Oft ist trotz ausgeklügelter Diagnostik-Methoden der westlichen Welt keine Diagnose für offensichtlich vorliegende Beschwerden zu finden. Für die Fachärztin für Allgemeinmedizin und Ärztin für Traditionelle Chinesische Medizin Dr. med. Christina Barbara Petersen gilt es daher, tiefer hinter die Kulissen zu schauen, um zu verstehen, warum wir krank werden und wie wir gesund werden und bleiben.

In ihrem erfolgreichen Selfpublisher-Titel von 2019, der nun als überarbeitete Neuausgabe im Mankau Verlag erscheint, vermittelt sie Wissen und Techniken, die jeden Leser dabei unterstützen, auf sich selbst zu hören, sich selbst wahrzunehmen und den Signalen des eigenen Körpers zu folgen. Dabei verbindet sie die Schulmedizin, Persönlichkeitsentwicklung und spirituelle Ansätze mit dem Ziel, neben dauerhafter Gesundheit auch nachhaltiges Glücklichsein und maximale Erfolge in allen Lebensbereichen zu ermöglichen.

Die Gesundheit des Arztes

In keinem anderen Bereich verkaufen sich so viele Menschen unter Wert wie in sozialen und medizinischen Berufen. Wie viele andere ihrer Kollegen machte auch Christina Barbara Petersen im Studium und während ihrer Facharztausbildung die Erfahrung, dass die eigenen Bedürfnisse oft zurückgestellt werden und die hohe Motivation, anderen Menschen zu helfen, durch ständige Selbstausbeutung und Überforderung in Frustration, Burn-out und Depression umschlagen kann. Daher ist es ihr ein besonderes Anliegen, ein größeres Bewusstsein für das Thema Arztgesundheit in der Bevölkerung zu schaffen. Denn die Ärzte befinden sich nach wie vor in einer Schlüsselposition und erfüllen eine Vorbildfunktion.

Dieser Anspruch, verbunden mit den immer höher werdenden Anforderungen der Arbeit, führt nicht selten dazu, dass Ärzte anfällig dafür sind, sich selbst nicht wahrzunehmen und sich für andere aufzuopfern. „Durch Achtsamkeit, Fokussierung und zum Beispiel durch Präventionsprogramme können wir wieder zu gesünderen Ärzten werden, die acht auf sich selbst geben, und wieder als Vorbild für unsere Patienten fungieren“, fordert die Ärztin und Autorin. „Wir müssen aufstehen und uns gemeinsam starkmachen für mehr gesunde Ärzte – Healthy Docs!“ – so auch der Titel ihres Podcasts, in dem sie ausgewählte Interviews und Strategien für mehr Gesundheit vorstellt. 

Schulmedizin und Eigenverantwortung

Zum Wohle der Patienten wünscht sich Christina Barbara Petersen ein Miteinander von Schulmedizin und alternativen Behandlungsmethoden. Ihre Vision ist es, dass Ärzte und alternative Therapeuten zusammenarbeiten: „Es geht um alternative Behandlungs­möglichkeiten und wie wir diese für uns und unsere Gesundheit nutzen können.“ Dabei sieht sie die herausragenden Fähigkeiten der Schulmedizin in der Akut- und Notfallversorgung, während bei chronischen Erkrankungen z. B. die Traditionelle Chinesische Medizin (TCM) mit ins Boot geholt werden darf.

Denn in der TCM wird der Körper als komplexes Ganzes gesehen – und zwar in Verbindung mit der Psyche und der Umwelt. Der Schwerpunkt liegt nicht auf der Reparatur, sondern auf dem Beobachten der Veränderungen. Als Patient lernt man seinen Körper besser kennen, die Wahrnehmung und damit die Eigenverantwortlichkeit werden geschult. Wer gelernt hat, auf den Körper zu hören, weiß auch, dass oft das eigene Verhalten in der Vergangenheit zu den Symptomen geführt hat und eine Veränderung dazu beitragen kann, dass diese wieder verschwinden. Denn Symptome zeigen, wenn wir im Ungleichgewicht sind oder nicht mehr auf dem richtigen Weg. „Indem wir dieses Signal wahrnehmen, es deuten und uns dementsprechend anders verhalten, können wir unseren Körper wieder zurück ins Gleichgewicht bringen.“

Buch-Tipp:
Dr. med. Christina Barbara Petersen: Intuitiv gesund. Werde dein eigener innerer Arzt! Mankau Verlag, 1. Aufl. März 2021, Klappenbroschur, 13,5 x 21,5 cm, 190 Seiten, 14,95 Euro (D) / 15,40 Euro (A), ISBN 978-3-86374-590-5.

Link-Empfehlungen:
Mehr Informationen zum Ratgeber „Intuitiv gesund“
Zur Leseprobe im PDF-Format
Mehr über Autorin Christina Barbara Petersen
Zum Internetforum mit unseren Autoren


Passende Artikel