Sorgt für Durchblick: „Laborwerte verstehen“ – der bewährte Patienten-Ratgeber in der 8. überarbeiteten und aktualisierten Auflage

Laborbefunde sorgen bei Patienten oft für Rätselraten oder für Verunsicherung, wenn einzelne Werte außerhalb der „Norm“ liegen. Zudem macht die medizinische Forschung ständig Fortschritte und gewinnt neue Erkenntnisse, die sich auch in Labormesswerten widerspiegeln. Umso besser, wenn auch der praxisnahe Klassiker „Laborwerte verstehen“ von Maria Lohmann regelmäßig aktualisiert wird und wichtige Neuerungen berücksichtigt – mittlerweile ist er in der 8. überarbeiteten und aktualisierten Auflage erschienen. Ob der verbesserte Nachweis von Entzündungen, ob Cholesterin- und Leberwerte, die Aussagekraft von Haaranalysen oder moderne Analysewerte zum Herz-Kreislauf-System – die wichtigsten Laborwerte werden leicht verständlich und übersichtlich erklärt. 

Laborwerte von Frauen und Männern

Generell hat sich die Aussagekraft von Laborwerten in Bezug auf eine Herzschwäche oder Störungen der Blutgerinnung deutlich verbessert. Frauen zeigen bei gleichen Erkrankungen, etwa im Herz-Kreislauf-Bereich, mitunter andere Symptome und benötigen oft andere Dosierungen in der Medikation als Männer. Die geschlechtsspezifische Medizin (Gendermedizin) berücksichtigt mittlerweile die Unterschiede zwischen männlichen und weiblichen Körpern auch im Bereich der Laborwerte immer besser.

Cholesterinwerte neu bewertet, Herz-Kreislauf-Störungen besser erkennen

Neue Erkenntnisse weisen darauf hin, dass individuelle Risikofaktoren eine entscheidende Rolle bei der Höhe der Cholesterinwerte im Blut spielen. Welche das sind, erfahren Sie in „Laborwerte verstehen“. Zudem sind die Cholesterinwerte von den europäischen Fachgesellschaften abermals neu bewertet worden.

Laborwerte: Wichtige Bausteine zur Diagnose und Therapie

Die Analyse der Laborwerte gibt tiefe Einblicke in das Innere des Körpers, denn fast jede Krankheit hinterlasst ihre Spuren im Blut oder Urin. Bei vielen Therapien dienen die Blutwerte zur Verlaufskontrolle, etwa, ob Medikamente richtig dosiert sind oder ob sie bereits angeschlagen haben.

Tatsächlich lassen sich ungefähr 2500 Blutwerte bestimmen, aber in der Praxis ist es eine überschaubare Anzahl, die in „Laborwerte verstehen“ leicht verständlich und im Zusammenhang erklärt werden. In jedem Fall kann es hilfreich sein, grundlegende Kenntnisse über Laborwerte nachzuschlagen, um aktiv an der eigenen Gesundheit mitzuwirken. Dabei soll das Gespräch mit der Therapeutin oder dem Therapeuten keineswegs ersetzt, sondern im Gegenteil unterstützt und verbessert werden.

Zertifiziert von der Stiftung Gesundheit:
„Dieses Buch gehört in die Hand jedes Patienten, der verstehen möchte, was in seinem Körper geschieht, und der aktiv an seiner Gesundheit arbeiten will (...).“ Stiftung Gesundheit

Buch-Tipp:
Maria Lohmann: Laborwerte verstehen. Kompakt-Ratgeber. Blut-, Urin- und Stuhlanalysen – Normalwerte im Überblick – Fachbegriffe und wichtige Abkürzungen. Mankau Verlag, 8. überarb. und aktual. Auflage 2023, Klappenbroschur 11,5 x 16,5 cm, durchg. farbig, 159 S., 9,99 Euro (D) / 10,30 Euro (A), ISBN 978-3-86374-158-7

Link-Empfehlungen:
Mehr Informationen zum Buch „Laborwerte verstehen”
Zur Leseprobe im PDF-Format
Mehr über die Autorin Maria Lohmann
Unsere sozialen Netzwerke – für Fragen, Kritik, Anregungen


Passende Artikel
Nur digital erhältlich
Gesundes Blut Gesundes Blut
ab 16,90 € *