Mit den Gedanken die Zukunft gestalten

Geistige Gesetze und Mentalübungen sind der „Schlüssel zum Unterbewusstsein“

Mit der Taschenbuchausgabe und Audio-CD ihres erfolgreichen Ratgebers zeigt Kathrin Emely Springer auf unterhaltsame und leicht verständliche Weise, wie jeder selbst sein Leben zum Positiven verändern kann.

Gleiches zieht Gleiches an
Jeder Gedanke ist eine Kraft, die nach außen geht und ihre Wirkung zeigt. Gedanken sind Energie, die eigenen Gesetzen folgt, etwa dass Energie einer bestimmten Qualität oder Schwingung die Neigung hat, Energie einer ähnlichen Qualität oder Schwingung anzuziehen. Mit anderen Worten: Wenn wir der Meinung sind, das Leben sei schlecht, dann hat dieser Gedanke eine bestimmte Schwingungsfrequenz. Gibt es etwas in unserem Umfeld, das ähnlich negativ ist, das also eine ähnliche Schwingungsfrequenz wie unser negativer Gedanke hat, dann wird es mit diesem Gedanken in Resonanz gehen. Glücklicherweise funktioniert diese Anziehung umgekehrt ebenso: Haben wir positive Gedanken, dann ziehen wir auch Positives aus unserem Umfeld an.
So lässt sich der Ansatz einfach zusammenfassen, den die Psychologin und Kinesiologin Kathrin Emely Springer in ihrem Stuttgarter Institut sehr erfolgreich beim Führungscoaching, in der Personal-Strategieberatung sowie bei Konfliktbewältigungs- und Kriseninterventionsprogrammen umsetzt. Mit der Taschenbuchausgabe und der gleichnamigen Audio-CD kann das Springer-Training im Alltag erlernt werden.

Die positive Kraft der Gedanken
Voraussetzung für die positive Kraft der Gedanken sind die sogenannten „Geistigen Gesetze“, nach denen alles im Leben zusammenwirkt. Mit klaren Worten und keineswegs esoterisch zeigt die Autorin, dass es sich hier um die „Spielregeln“ handelt, die man erst begriffen haben muss, um erfolgreich und glücklich zu werden. So besagen die Gesetze der Kausalität, von Ursache und Wirkung, der Analogie oder der Resonanz, dass alles, was wir aussenden, früher oder später zu uns zurückkommt. Und das Gesetz des Widerspruchs formuliert die Tatsache, dass alles, wogegen wir Widerstand leisten, die Kraft der Gedanken mindert und Veränderung verhindert.
Oft missbrauchen wir unsere Umwelt auch als Projektionsfläche für unsere negativen Gefühle, damit wir uns nicht selbst mit ihnen auseinandersetzen müssen. Doch mit Klarheit und dem Gefühl für die Verbundenheit alles Lebendigen gelingt es, positive Aussagen über das eigene Leben zu formulieren. „Das Unterbewusstsein benötigt klare und eindeutige Informationen und Botschaften. Bekommt es die nicht, so ist das Unterbewusstsein verwirrt. In dem Moment, in dem klare Ziele gesetzt und eindeutige Entscheidungen getroffen werden, wird das Unterbewusstsein alles anziehen, was diesen Vorgaben entspricht. Je klarer ein Gedanke, desto schneller die Umsetzung“, so Springer.

Trainingsprogramm fürs Unterbewusstsein
Bevor mit dem „Springer-Training“ begonnen werden kann, ist es wichtig, einen Schritt zurückzutreten und sein eigenes Leben einmal völlig wertfrei zu betrachten. Als besonders hilfreich erweisen sich dafür etwa das Genogramm oder eine kleine Typologie menschlicher Ängste.
Bei Ersterem handelt es sich um eine Art erweiterter Stammbaum, da alle unsere Glaubenssätze, Überzeugungen, Denkmuster, Lebenseinstellungen und Handlungs-programme ihren Ursprung in der Familie haben. Nur wer die Muster erkennt, kann sich langfristig auch von ihnen lösen.
Ebenso wichtig ist es zu wissen, wovor man sich eigentlich fürchtet. Denn unsere Ängste beeinflussen unser Leben in der Regel mehr, als uns lieb – und bewusst – ist. Was wir für unsere Wünsche halten, sind nicht selten gut kaschierte Ängste. So lassen sich vier Typen unterscheiden: der „Bindungsscheue“, der „Abhängige“, der „Nur-nichts-ändern“-Typ und der „Unverbindliche“. Je nachdem, wo man sich am ehesten verorten würde, ergeben sich daraus wertvolle Hinweise auf eventuelle Schwachpunkte. Diese können dann, etwa im Rahmen des empfohlenen 3-Wochen-Programms, gezielt angegangen werden. Drei Wochen übrigens deshalb, weil das Unterbewusstsein mindestens 21 Tage benötigt, um Affirmationen – d. h. neue, positive Glaubenssätze über das eigene Leben – dauerhaft zu verankern

Buch-Tipp:
Kathrin Emely Springer: Der Schlüssel zum Unterbewusstsein. Aktiviere deinen verborgenen Schatz! Mankau Verlag, 1. Aufl. Juli 2017, Taschenbuch, 12 x 19 cm, 157 Seiten, 9,95 Euro (D) / 10,30 Euro (A), ISBN 978-3-86374-397-0. 

CD-Tipp:
Kathrin Emely Springer: Der Schlüssel zum Unterbewusstsein. Audio-CD. 13 Mentalübungen für Heilung, Gesundheit und Erfolg. Mankau Verlag, 1. Aufl. Juli 2017, Audio-CD mit 4-seitigem Booklet, Gesamtlaufzeit ca. 68 Min, 12,95 Euro (D) / (A). ISBN 978-3-86374-415-1.

Link-Empfehlungen:
Mehr Informationen zum Taschenbuch "Der Schlüssel zum Unterbewusstsein"
Mehr Informationen zur Audio-CD "Der Schlüssel zum Unterbewusstsein"
Mehr über die Autorin Kathrin Emely Springer
Zum Internetforum mit Kathrin Emely Springer

Bitte geben Sie die Zahlenfolge in das nachfolgende Textfeld ein

Die mit einem * markierten Felder sind Pflichtfelder.