window.ga=window.ga||function(){(ga.q=ga.q||[]).push(arguments)};ga.l=+new Date; ga('create', 'UA-47505723-2', 'auto'); ga('set', 'forceSSL', true); ga('set', 'anonymizeIp', true); ga('require', 'displayfeatures'); ga('require', 'cleanUrlTracker'); ga('require', 'outboundLinkTracker'); ga('require', 'ec'); var match = RegExp('[?&]gclid=([^&]*)').exec(window.location.search); var gclid = match && decodeURIComponent(match[1].replace(/\+/g, ' ')); if(gclid){ ga('set', 'dimension1', gclid); } ga('send', 'pageview'); ga('set', 'nonInteraction', true); setTimeout("ga('send', 'event', 'read', '20 seconds')", 20000); Bücherverlosung im November – Ihre Antworten | Mankau Verlag

Bücherverlosung im November – Ihre Antworten

Im November haben wir – passend zu unserem neuen Buch „Bettgeflüster für die Seele“ von Bestseller-Atuorin Kristen Helmstetter – gefragt:
Tagsüber traumhaft leben, nachts lebhaft träumen: Welcher nächtliche Traum ist Ihnen besonders gut in Erinnerung geblieben?

Nachfolgend finden Sie einige Antworten, die uns erreicht haben:

  • „Fliegen zu können.“ (C. K.)
  • „Ich träume, dass ich Urlaub mache.“ (W. D.)
  • „Von einer Reise ins Mittelalter.“ (L. H.)
  • „Ich habe vorletzte Nacht von einer weißen Riesenameise geträumt.“ (S. S.)
  • „Leider erinnere ich mich so gut wie nie an Träume – oder schlafe einfach nicht gut genug, um in die Traumphase zu gelangen :(. Wenn ich mich mal an etwas erinnere, ist es nichts Einprägsames gewesen.“ (J. S.)
  • „Fast jede Nacht im Traum wird mir meine Geldbörse gestohlen.“ (R. R.)
  • „Dass ich meinen Mann kennengelernt habe.“ (G. W.)
  • „Meine Heirat.“ (G. K.)
  • „Ich träume oft von einer Uni, an der ich wohl des Nachts studiere, ich weiß, wie es aussieht, leider etwas betonlastig ...“ (J. S.)
  • „Dass ich vor großem Publikum tanze.“ (C. B.)
  • „Als mein verstorbener Hund mir im Traum erschien und ich ihm nochmal begegnen durfte. Seitdem habe ich die Gewissheit, dass es ihm gut geht auf der anderen Seite.“ (S. R.)
  • „Der Traum, dass ich eine wundervolle Weltreise unternehme.“ (C. R.)
  • „Nackt in der Schule.“ (T. B.)
  • „Wenn ich träume, dann meistens von Gefahrensituationen, z. B. ich falle aus einer Höhe in den Abgrund.“ (C. K.)
  • „Tatsächlich erinnere ich mich NIE an meine Träume. Wahrscheinlich weil ich immer durch den Wecker wach werde.“ (T. S.)
  • „Der Traum, als ich träumte, ich wäre schwanger, und es dann auch wirklich war.“ (T. H.)
  • „Ich bin mit einem Pferd über eine Wiese geritten ...“ (H. L.)
  • „Ich habe tatsächlich lange Zeit immer wieder geträumt, ich sei in einer großen Bibliothek und würde umherlaufen und ein bestimmtes Buch suchen, aber einfach nicht finden.“ (S. A.)
  • „Ich träumte, dass ich träumte.“ (D. M.)
  • „Eine Aquariumlandschaft mit Hunderten von nebeneinander und übereinander gestapelten Aquarien mit zahlreichen, in allen Farben schimmernden Fischen.“ (T. N.)
  • „Träume, in denen ich Leute anrufen will, aber die Telefonnummer nicht mehr weiß.“ (M. K.)
  • „Ich habe manchmal Träume, in denen entscheidende Aktionen nur sehr zäh und träge ablaufen, zum Beispiel, dass ich beim Laufen kaum vom Fleck komme oder die Bremse beim Autofahren zu wenig greift.“ (B. B.)
  • „Ich erinnere mich an den Traum vom Rundgang auf einem Markt mit vielen Ständen, die Süßigkeiten angeboten haben, an denen ich mich nach Herzenslust bedienen konnte!“ (K. W.)
  • „Eine Fahrt mit dem Heißluftballon.“ (V. L.)
  • „Ich hangele mich an einem schmalen Grat über einen sehr tiefen Abgrund entlang. Und kurz bevor mir das Abstürzen droht, wache ich auf.“ (S. Z.)
  • „Ich kann mich heute noch nach über 20 Jahren an einen wunderschönen Traum von meinem leider viel zu früh verstorbenen Vater und mir erinnern. Wir machten zusammen eine Fahrradtour, bei der wir große Berge befahren haben, viele tolle gemeinsame Erlebnisse hatten und wunderschöne Landschaften befahren haben, und am Ende der Tour hat meine Mutter mitten in der Wiese mit einem tollen Picknick auf uns beide gewartet.“ (C. S.)
  • „Mir ist ein Traum in guter Erinnerung, bei dem ich Wolle mit einem Spinnrad gesponnen habe, diese auch selbst gefärbt und anschließend aus der Wolle wunderschöne Kleidungsstücke hergestellt habe. Die Kleidungsstücke waren so schön, dass viele Menschen sie besitzen wollten und ich am Ende eine eigene Designerwerkstatt hatte.“ (A. G.)
  • „Das war als Kind. Meine Großeltern hatten einen Bauernhof am Waldrand. Und in meinem Traum war es dunkel, und es schien ein Vollmond, und auf der Weide direkt am Wald stand eine Ente (das Auto) und brannte, und darin waren zwei Pferde und haben fürchterlich geschrien. Viele, viele Jahre lang hatte ich wegen diesem Traum Angst vor dem Vollmond, weil er mich immer wieder daran erinnert hat.“ (M. B.)
  • „Der Traum, an dem wir 90 Millionen im Eurojackpot gewonnen haben.“ (J. W.)
  • „Dass ich verschlafen habe und zur spät zur Arbeit komme.“ ()C. W.
  • „Den an die Lieben, die nicht mehr da sind :/“ (B. E.)
  • „Ich träume öfter was mit Schlangen.“ (O. W.)
  • „Der Traum im Traum. Sehr verwirrend und doch ein tolles Erlebnis.“ (S. R.)
  • „Der Gewinn von 70.000 Euro im Lotto.“ (D. Z.)
  • „Als ich im Traum durch die Führerschein-Prüfung rasselte.“ (T. M.)
  • „Im Traum eine Reise nach Mailand erlebt. Plötzlich war eine deutsche Schauspielerin mit in der Reisegruppe und hat uns die Cafés der Stadt gezeigt und eine Kochvorführung organisiert. Dann wurde der Traum abrupt durch den Wecker beendet. Aber es hat sich den ganzen Tag so real angefühlt als hätte ich es wirklich erlebt.“ (H. B.)
  • „Das ist ein Traum aus meiner Kindheit, den ich kurz nach dem Tod meines Großvaters geträumt habe. – In unserem Wohnzimmer lag auf der Couch eine tote Frau. Ich war dort, um den Fußboden zu fegen. Plötzlich setzte sich die tote Frau auf. Davon wurde ich wach. Ich weiß noch, dass mein Herz raste.Überhaupt träume ich oft sehr lebhaft und weiß meist am morgen auch noch, was ich geträumt habe. Allerdings war der Traum damals wohl so schlimm für mich, daß ich ihn nie vergessen habe.“ (E. H.)
  • „Wenn ich in Bedrängnis gerate und jemanden anrufen will – dann vertippe ich mich im Traum immer wieder und schaffe es nicht anzurufen.“ (B. K.)
  • „Das Gespräch mit meinem kranken Haustier und wo die Probleme herkommen.“ (K. R.)
  • „Die Erkundung der Meere in einem kleinen Segelboot, das kristallblaue Wasser vor den Bahamas ;-)“ (U. W.)
  • „In dem ich fliegen konnte wie Peter Pan.“ (J. D.)
Zuletzt angesehen