Filter schließen
Filtern nach:

Bitte wenden Sie sich bei Presseanfragen direkt an: 
Gabriele Becker 
Tel. +49 (0) 89 15 82 02-06
Fax +49 (0) 89 15 82 02-08
presse@mankau.de

Presse-Service

Bitte wenden Sie sich bei Presseanfragen direkt an: 
Gabriele Becker 
Tel. +49 (0) 89 15 82 02-06
Fax +49 (0) 89 15 82 02-08
presse@mankau.de

Sie benötigen ein Rezensionsexemplar, möchten eine/n Autor/in interviewen, brauchen Informationsmaterial oder druckfähige Cover und Bilder?
Bitte kontaktieren Sie uns (Anschrift siehe rechts)!

Nachfolgend finden Sie aktuelle Pressemitteilungen.
Gerne nehmen wir Sie auch in unseren Presseverteiler auf.

 

Sie benötigen ein Rezensionsexemplar, möchten eine/n Autor/in interviewen, brauchen Informationsmaterial oder druckfähige Cover und Bilder? Bitte kontaktieren Sie uns (Anschrift siehe rechts)!... mehr erfahren »
Fenster schließen
Presse-Service

Sie benötigen ein Rezensionsexemplar, möchten eine/n Autor/in interviewen, brauchen Informationsmaterial oder druckfähige Cover und Bilder?
Bitte kontaktieren Sie uns (Anschrift siehe rechts)!

Nachfolgend finden Sie aktuelle Pressemitteilungen.
Gerne nehmen wir Sie auch in unseren Presseverteiler auf.

 

Der renommierte Kardiologe Dr. med. Joel K. Kahn plädiert in seinem Ratgeber „Das gesunde Herz“, der rechtzeitig zum Weltherztag 2019 erstmals in deutscher Sprache erschienen ist, für eine neue Kultur der Vorsorge: Standardtests und Notfallmaßnahmen sind nicht geeignet, Herzerkrankungen zu verhindern – wir brauchen moderne Laboruntersuchungen und Veränderungen des Lebensstils.

Die Botschaft des Körpers

Die Sonderausgabe des Ratgebers von Dr. Isa Grüber zeigt an vielen Praxisbeispielen auf, wie der Körper in die Psychotherapie miteinbezogen wird. Dabei stützt sie sich auf das Modell des „Somatic Experiencing“®, bei dem sich die heilende Wirkung durch gezieltes Spüren entfaltet.

Selbstheilung durch achtsames Spüren

„Was der Körper zu sagen hat“ wendet sich an alle, die unter einem dauerhaft erhöhten inneren Stresspegel leiden. Es zeigt auch gesprächsorientierten Therapeuten neue Möglichkeiten auf, wann und wie der Dialog mit dem Körper die Therapie ergänzen und bereichern kann.