window.ga=window.ga||function(){(ga.q=ga.q||[]).push(arguments)};ga.l=+new Date; ga('create', 'UA-47505723-2', 'auto'); ga('set', 'forceSSL', true); ga('set', 'anonymizeIp', true); ga('require', 'displayfeatures'); ga('require', 'cleanUrlTracker'); ga('require', 'outboundLinkTracker'); ga('require', 'ec'); var match = RegExp('[?&]gclid=([^&]*)').exec(window.location.search); var gclid = match && decodeURIComponent(match[1].replace(/\+/g, ' ')); if(gclid){ ga('set', 'dimension1', gclid); } ga('send', 'pageview'); ga('set', 'nonInteraction', true); setTimeout("ga('send', 'event', 'read', '20 seconds')", 20000); Schamanische Ahnenarbeit und systemische Ahnenaufstellung

Schamanische Ahnenarbeit und systemische Ahnenaufstellung: Neuer Ratgeber mit ergänzender Audio-CD zu einem Trend-Thema mit langer Tradition

Bianka Maria Seidl zeigt in ihrem Buch „Schamanische Ahnenarbeit“ auf, dass unsere Vorfahren uns neben ihren Stärken und Talenten auch ihren Schmerz, ihre Nöte und ihre Krankheiten vererben. Doch kann die Kraft unserer Ahnen uns auch enorme Dienste leisten, wenn wir uns dieser Verbindung bewusst zuwenden und sie in uns neu beleben.

Halt und Sicherheit durch starke Wurzeln

Gegner wie Befürworter der Ahnenverehrung stellen heute übereinstimmend fest, dass die Ahnenverehrung trotz gegenteiliger Bemühungen westlicher Missionare in den traditionellen Kulturen Afrikas und Asiens nicht nur überlebt hat, sondern sogar ein Wiedererstarken stattfindet. Vor allem in Krisenzeiten suchen Menschen wieder vermehrt Halt bei den Verstorbenen – und das gilt auch in der westlichen Welt, die mit Hilfe moderner Wissenschaft eine neue Verbundenheit von allem mit allen betont.

„Es braucht in dieser Zeit eine neue Form der Rückbindung zu unseren Ahnen, zu unseren Wurzeln, über die wir Halt und Sicherheit in uns selbst finden. Auf diese Weise gelingt es uns von innen heraus, unseren bestmöglichen Beitrag zu erbringen und ausgleichend zu wirken in dieser turbulenten Zeit.“ Das ist die Erkenntnis von Bianka Maria Seidl, die dieses aktuelle Thema seit Jahrzehnten leidenschaftlich lebt. Ihr Buch „Schamanische Ahnenarbeit“ versteht sie als Weckruf einer „erfahrenen zukünftigen Ahnin“, die uns die Verbundenheit mit unseren Ahnen wieder ins Bewusstsein bringt. Der zeitgleich erscheinende Audio-Ratgeber bietet geführte Innenreisen mit Trommelbegleitung zur praktischen Arbeit mit den Ahnen.

Gemeinschaft der Generationen

Die Verehrung der Ahnen durch die Nachkommen hat seit jeher gemeinschaftsstiftende und gemeinschaftsstärkende Kraft: Sie sind der gemeinsame Bezugspunkt, und die Vorfahren verkörpern in ihrer Vorbildfunktion die gemeinsamen Werte, die die Gemeinschaft im Kern zusammenhalten. Als moralische Vorbilder setzen sie mit dem Beispiel ihres Lebens den Rahmen für Falsch und Richtig in der Gemeinschaft, in der sie heute verehrt werden. Umgekehrt macht eine Gemeinschaft mit der Verehrung der Vorfahren die Werte und Maßstäbe deutlich, die in ihr gelten sollen.

„Unsere Ahnen bilden das unsichtbare Fundament, das uns weitaus mehr beeinflusst, als wir uns das bislang vorgestellt haben. Wie ein Baum von seinen Wurzeln genährt wird und durch sie starken Halt findet, so erfahren auch wir durch die unsichtbare Verbindung mit unseren Ahnen Rückhalt und Sicherheit“, weiß die Autorin aus eigener, nicht selten schmerzvoller Erfahrung. Indem wir unseren Geist auf die Verbindung mit unseren Ahnen richten, uns mit unserer Herkunft aussöhnen und sie würdigen als das, was sie wahrlich ist – das Fundament in unserem Leben –, erfahren wir über diese Verbindung Beistand und Kraft für unsere Ausrichtung und für unsere Bestimmung. 

Familienaufstellung als praktische Ahnenarbeit

Der Familienaufstellung liegt die Idee zugrunde, dass alle Mitglieder einer Familie durch energetische Bande miteinander verknüpft sind. Sind diese Verbindungen gestört, kann dies zu psychischen Problemen bis hin zu Erfolglosigkeit und Krankheit führen. Bei der systemischen Familienaufstellung geht es folglich darum, die natürliche Ordnung in der Familie wiederherzustellen und dadurch die verschiedenen Dysbalancen und Blockaden aufzulösen.

Mit den Ahnen zu kommunizieren bedarf einer Erweiterung unseres Bewusstseins und eines freien Geistes, der sich wieder über Raum und Zeit hinweg mit dem Reich der Ahnen verbindet. Sowohl die systemische Familienaufstellung als auch die vertiefende Ahnenarbeit fördern nach Bianka Maria Seidls Erfahrung unsere Weiterentwicklung. Sie helfen, Energie freizusetzen, die vorher gebunden war in den ererbten Lasten und den Verstrickungen mit einzelnen Familien- und auch Sippenmitgliedern. Unsere Ahnen wieder in unser Leben zu integrieren und ihre Gaben, ihre Stärken und Talente in eine neue, moderne Form zu bringen, sie auszudrücken und zu leben, versteht sie als daher als Ziel ihrer Arbeit. Ihr Buch sowie der gleichnamige Audio-Ratgeber laden dazu ein, „Frieden mit deinen Ahnen zu schließen und ihre positiven Gaben in dein Leben zu lassen.“

Buch-Tipp:
Bianka Maria Seidl: Schamanische Ahnenarbeit. So versöhnen wir uns mit unseren Vorfahren, erfahren ihren Beistand und empfangen ihre wegweisenden Gaben. Mankau Verlag, 1. Auflage November 2021, Klappenbroschur, 13,5 x 21,5 cm, 206 Seiten, 18,95 Euro (D) / 19,50 Euro (A), ISBN 978-3-86374-644-5

CD-Tipp:
Bianka Maria Seidl: Schamanische Ahnenarbeit – Geführte Reisen mit Trommelbegleitung. So schließen wir Frieden mit unseren Vorfahren und empfangen ihre wegweisenden Gaben. Mankau Verlag, 1. Auflage November 2021, 1 Audio-CD im Jewelcase, 8-seitiges Booklet, Laufzeit ca. 59 Min., UVP 14,95 Euro (D/A), ISBN 978-3-86374-647-6

Link-Empfehlungen:
Mehr Informationen zum Buch „Schamanische Ahnenarbeit“
Zur Leseprobe im PDF-Format
Mehr Informationen zum Audio-Ratgeber „Schamanische Ahnenarbeit: Geführte Reisen mit Trommelbegleitung“
Mehr über die Autorin Bianka Maria Seidl
Unsere sozialen Netzwerke – für Fragen, Kritik, Anregungen


Passende Artikel