window.ga=window.ga||function(){(ga.q=ga.q||[]).push(arguments)};ga.l=+new Date; ga('create', 'UA-47505723-2', 'auto'); ga('set', 'forceSSL', true); ga('set', 'anonymizeIp', true); ga('require', 'displayfeatures'); ga('require', 'cleanUrlTracker'); ga('require', 'outboundLinkTracker'); ga('require', 'ec'); var match = RegExp('[?&]gclid=([^&]*)').exec(window.location.search); var gclid = match && decodeURIComponent(match[1].replace(/\+/g, ' ')); if(gclid){ ga('set', 'dimension1', gclid); } ga('send', 'pageview'); ga('set', 'nonInteraction', true); setTimeout("ga('send', 'event', 'read', '20 seconds')", 20000); Bestseller-Reihe Homöopathische Symbolapotheke: Heilung für Kinder

Sanfte Heilung für Kinderseelen: Die „Homöopathische Symbolapotheke für Kinder“ setzt die erfolgreiche Bestseller-Reihe fort

In den ersten beiden Bänden haben Christina Baumann und Roswitha Stark viele bekannte und unbekanntere Symbolmittel sowie einige Spezialsymbole, etwa zur Harmonisierung von Störfrequenzen, ausführlich beschrieben. Mit dem neuen Buch „Homöopathische Symbolapotheke für Kinder“ möchten sie zeigen, wie diese Heilweise speziell für Kinder, Säuglinge oder auch Jugendliche anwendbar ist.

Neue Herausforderungen unserer Zeit

Mit ihren Büchern und Kartensets rund um die „Homöopathische Symbolapotheke“ ist es Christina Baumann und Roswitha Stark gelungen, eine Bestseller-Reihe im Bereich der Alternativheilkunde zu etablieren. Aus dem regen Austausch in verschiedenen Gruppen wurde schnell deutlich, wie häufig diese sanfte, aber wirkungsvolle Medizin auch für Kinder angewandt und wie gern sie von den Eltern ausprobiert wird. Denn die Kombination des über zweihundert Jahre alten Erfahrungsschatzes der Klassischen Homöopathie Samuel Hahnemanns mit den Bedürfnissen der neuen Zeit und ganz neuen Herausforderungen wie Störfrequenzen, Hyperaktivität oder überbordendem Leistungsdruck in der schulischen Welt hat den beiden Expertinnen für Energiemedizin gezeigt, wie notwendig ein neues Herangehen an die Homöopathie gerade für Kinder und Jugendliche ist.

In diesem dritten Band der homöopathischen Symbolapotheke haben die Autorinnen deshalb noch einmal etliche gängige und bekannte homöopathische Mittel aufgegriffen, die für Kinder besonders wichtig sind. Dazu gibt es viele neue interessante Mittel, deren Anwendung weit über den Einsatz für körperliche Symptome und Anliegen hinausgeht.

Die Heilkraft der Symbole

Schon seit vielen Jahren verwenden Christina Baumann und Roswitha Stark Symbole als wertvolle Hilfsmittel zur Aktivierung von energetischen Ressourcen in allen möglichen Lebensbereichen. Genau wie jedes Wort oder jeder Klang so hat auch jedes Symbol eine ganz bestimmte Frequenz und einen bestimmten geistigen Inhalt gespeichert, der zur Wirkung gebracht wird, sobald man das Symbol aktiviert.

Die Symbolenergien sind energetische Harmonisierungsmöglichkeiten von Dissonanzen im feinstofflichen Feld lebender Organismen. Sie können wie andere Frequenzen jederzeit und vor allen angezapft werden. Symbole können auf die unterschiedlichen Ebenen Körper/stoffliche Welt, Seele/Gefühle und Geist/Denken spürbar ausgleichend einwirken. Dabei können verborgene Gefühlskonflikte oder Traumata ans Licht kommen oder die Selbstheilungskräfte durch körperliche Reaktionen aktiviert werden.

Gerade bei Kindern zeigt sich an vielen erfolgreichen Beispielen, dass sie auf die Schwingungen der Zeichen besonders stark und nach kurzer Zeit reagieren. Auch bei tieferen seelischen Erkrankungen, Ängsten, Verhaltensstörungen und bei schulischen Problemen bietet die „Homöopathische Symbolapotheke“ erstaunliche Ergebnisse und belegt, wie sanft und nebenwirkungsfrei diese Art der Schwingungstherapie sein kann.

Selbstheilung für Kinder

Die Mittel der homöopathischen Symbolapotheke können die körpereigene Abwehr und die Selbstheilungskräfte des kindlichen Organismus gut und nebenwirkungsfrei anregen, ähnlich wie auch die Klassische Homöopathie es vermag. Im Unterschied dazu beruht sie auf einer energetischen Zustandstestung des Schwingungsfeldes des Kindes.

Jedes Symptom, jede Beschwerde kann als Blockade, als „Widerstand“ im Energiefeld interpretiert werden. Entsprechend muss der Heilimpuls darauf hinwirken, diese Blockade zu harmonisieren, damit das Symptom letztendlich nicht mehr benötigt wird. Dieser Heilimpuls wird in Form von Zeichen bzw. Symbolen gegeben, zum Beispiel, indem sie auf eine schmerzende Stelle gemalt werden oder indem das Thema auf einen Zettel geschrieben, mit dem gewählten Symbol übermalt und dann auf ein Glas Wasser gespeichert wird, damit das Kind die Information aufnehmen kann.

„Mit dieser Methode können Sie sogar dafür sorgen, dass sich Läuse in den Haaren Ihres Kindes nicht mehr wohlfühlen, weil sie die Schwingungsfrequenz nicht mehr mögen“, erklären die Autorinnen. „Es ist ebenso möglich, Tierhaarallergien zu beseitigen, ohne das geliebte Haustier hergeben zu müssen, oder die inzwischen vielfältigen Verhaltensauffälligkeiten zu harmonisieren.“

Buch-Tipp:
Christina Baumann und Roswitha Stark: Homöopathische Symbolapotheke für Kinder. Mit 16 Kombimitteln für typische Kinderbeschwerden und 5 Potenzakkorden bei Ängsten, Impffolgen, Entfremdung u. a. Mit beiliegendem A2-Plakat. Mankau Verlag, 1. Aufl. Mai 2021, Klappenbroschur, durchgeh. farbig, 16 x 22 cm, 254 Seiten. ISBN 978-3-86374-584-4, 22,90 Euro (D) / 23,60 Euro (A).

Link-Empfehlungen:
Mehr Informationen zum Buch "Homöopathische Symbolapotheke für Kinder"
Zur Leseprobe im PDF-Format
Zum ersten Band "Homöopathische Symbolapotheke"
Zum ersten Kartenset "Homöopathische Symbolapotheke"
Zum zweiten Band "Homöopathische Symbolapotheke: 70 wichtige Kleine Mittel"
Zum zweiten Kartenset "Homöopathische Symbolapotheke: 70 wichtige Kleine Mittel"
Mehr zur Autorin Christina Baumann
Mehr zur Autorin Roswitha Stark