window.ga=window.ga||function(){(ga.q=ga.q||[]).push(arguments)};ga.l=+new Date; ga('create', 'UA-47505723-2', 'auto'); ga('set', 'forceSSL', true); ga('set', 'anonymizeIp', true); ga('require', 'displayfeatures'); ga('require', 'cleanUrlTracker'); ga('require', 'outboundLinkTracker'); ga('require', 'ec'); var match = RegExp('[?&]gclid=([^&]*)').exec(window.location.search); var gclid = match && decodeURIComponent(match[1].replace(/\+/g, ' ')); if(gclid){ ga('set', 'dimension1', gclid); } ga('send', 'pageview'); ga('set', 'nonInteraction', true); setTimeout("ga('send', 'event', 'read', '20 seconds')", 20000); Symbole schenken dem Organismus energetische Heilimpulse

Organcheck mit Symbolen: Roswitha Starks neues Kartenset gibt Hinweise auf energetische Defizite und aktiviert die Selbstheilungskräfte

Vor über 20 Jahren entdeckte die Heilpraktikerin Roswitha Stark die Kraft von Symbolen und fand heraus, dass die Zeichen eine eigene energetische Sprache sprechen und als Heilmittel oft noch kraftvoller wirken als die klassischen Mittel. Ihr Kartenset „Energetischer Organcheck“ bietet eine Auswahl für alle wichtigen Organsysteme und Körperfunktionen

Unsere Beschwerden meinen es gut mit uns

Die geistige Welt gibt uns in jedem Augenblick Hilfen und Hinweise auf unserem Weg der Heilung, sie meint es stets gut mit uns, auch wenn wir oftmals gerade nicht diesen Eindruck haben. So sind auch unsere Beschwerden, unser körperliches, psychisches oder situatives Unwohlsein eigentlich ‚gut‘ gemeint. Davon ist die Heilpraktikerin und Symbol-Expertin Roswitha Stark, die bereits zahlreiche Bücher zum Thema Schwingungs- und Informationsmedizin veröffentlicht hat, fest überzeugt.

Ihr neuestes Projekt „Energetischer Organcheck“ verfolgt einmal mehr das Ziel, die Hinweise des Organismus zu lesen und seine Sprache zu verstehen. 96 farbige Organcheck-Karten bieten eine große Auswahl an energetischen Impulsen für die wichtigsten Organe und Funktionalitäten des Körpers. Jede einzelne Karte und jedes Wort bzw. Motiv wurde sorgfältig in Zusammenarbeit mit der geistigen Welt und in energetischem Kontakt mit dem betroffenen Organ bzw. Organsystem ausgetestet. Außerdem enthält das Kartenset elf Ursachenkarten für die automatische Balancierung und Bereinigung der tieferen Ursachenebenen von Erkrankungen oder Unwohlsein.

Die Symbolsprache der Seele

Symbole tragen archetypische, ursprüngliche Sinnkräfte in sich. Sie sind energetisch sehr kraftvoll und übermitteln den Zellen und Organen Botschaften, die rein rational gar nicht verstanden werden können. Für das Unterbewusstsein aber enthalten sie als „Sprache der Seele“ harmonisierende und balancierende Informationen in komprimierter Form. Im Übrigen denkt auch unser Gehirn sehr stark in Symbolen, wie Forschungen von Neurologen und Sprachwissenschaftlern belegen. Diese Impulse können einen heilenden Einfluss auf sämtliche Körpersysteme haben, denn Energie und Informationsfelder beeinflussen vor allem auch unsere Physiologie und Biochemie.

Die Symbolsprache der Seele entschlüsselte wie kein anderer der Psychologe Carl Gustav Jung (1875–1961). Auch nach Jung sprechen archetypische Symbole eine tiefere Schicht der menschlichen Psyche an. Symbole sind komprimierte Codierungen und eine komplexe ‚Sprache‘, und das Wort Symbol enthält im Ursprung des Wortes sinngemäß die Bedeutung von „etwas wieder zusammenfügen“. Aus ihrer langjährigen Erfahrung weiß Roswitha Stark, dass Symbole wirklich wieder etwas vereinen können, was vorher isoliert und voneinander getrennt war. Das gilt auch für Zellverbände und sämtliche Systeme des Körpers, die letztlich alle miteinander verbunden und voneinander anhängig sind.

Praktische Auswahl- und Anwendungsmöglichkeiten

Von den 96 Organcheck-Symbolen und elf Ursachenebene-Symbolen wird das eigene Unterbewusstsein genau dasjenige Symbol zur Verfügung stellen, das jetzt besonders benötigt wird. Neben dem intuitiven Ziehen aus den Kartenstapeln oder dem Auswählen aus einer alphabetischen Organliste stehen vier Testkarten zur Verfügung, aus denen mit einem Testsystem die passenden Heilimpulse ausgewählt werden können.

Energetische Testsysteme wie der Fingertest, das Pendel oder die Einhandrute sind sehr gut geeignet, um die richtigen Karten herauszufiltern. Wichtig ist zu wissen, wofür der Heilimpuls angewendet werden soll, z. B. für ein konkretes körperliches Anliegen oder als vorbeugender Hinweis, welches Organ oder welche Körperfunktionalität nicht im Optimum sein könnten. Ein erkranktes System ist aus energetischer Betrachtungsweise heraus immer auch ein Thema von Isolation – zum Beispiel, wenn sich Zellen aus einem Verbund herauslösen und ihrer eigentlichen Aufgabe nicht mehr gerecht werden. „Alles hängt mit allem zusammen, und es ist sinnvoll, die betroffene Ursachenebene zu erkennen, anzunehmen und zu ändern, damit Sie beschwerdefrei werden können“, empfiehlt die Expertin. Ein 64-seitiges Booklet beschreibt ausführlich, welche Botschaften die Symbole transportieren und welche verschiedenen Auswahl- und Testmöglichkeiten es gibt.

Tipp:
Roswitha Stark: Energetischer Organcheck (Kartenset). 111 Symbolkarten für Gesundheit, Wohlbefinden und Lebenskraft. Mankau Verlag, 1. Aufl. November 2020, Set mit 96 Organsymbol-, 11 Ursachen- und 4 Testkarten, Kartenformat 79 x 120 mm, farbig, 64-seitiges Booklet. 27,95 Euro (D) / 28,80 Euro (A), ISBN 978-3-86374-559-2

Link-Empfehlungen:
Weitere Informationen zum Kartenset „Energetischer Organcheck“
Mehr über die Autorin Roswitha Stark
Zum Internetforum mit unseren Autoren und Lesern


Passende Artikel